Schmerzen im linken Bein ab der Leiste

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

  • Seit einiger Zeit habe ich Probleme mit dem linken Bein, z.B. beim Einsteigen ins Auto - ich setze mich rein und muss das Bein "nachlupfen" - beim Aussteigen dann umgekehrt. Beim Laufen kein Problem, aber beim Aufstehen vom Sitzen: das Bein ist steif und muss eingelaufen werden - dann fast normal. Sitzend spüre ich einen Druck in der Leistengegend. Ich hatte schon Probleme mit Hexenschuss, Ischias, ISG, aber das ist schon länger her. Schmerzen im Bein laufen seitlich aussen.

    Wer hatte schon ähnliche Probleme?

  • Liebe Ellen,

    Ich rate dir, mit diesem Problem bei deinem Hausarzt vorstellig zu werden. Die Vermutung liegt nahe, dass der Ursprung deiner Probleme im Rücken(Lendenwirbelsäule) zu suchen ist.

    Gute Besserung und ein schönes Wochenende.

    Sünneli

  • Nach einer DORN-Behandlung (Gelenke, Becken, Wirbel manuell sanft und präzise korrigiert) sollte das Problem zunächst behoben sein. Dazu kommt - wichtiger als die Behandlung eine Beratung über richtiges Bücken, Liegen, Sitzen, Tragen, Einsteigen ins Auto usw. damit die Probleme nicht wiederkommen und Selbsthilfe-Übungen zur Stabilisierung des Erfolgs und ggf. für den Ernstfall. Im dornfinder.de sind auch Schweizer Adressen zu finden. Guten Erfolg!

    Franz Josef Neffe

  • Hallo FJN

    das ist genau, was ich schon probiert habe, bisher 1 Behandlung, die mir auch gut getan hat. Hatte darüber gelesen und habe dann eine Therapeutin in BL gefunden. Allerdings sind damit die Beschwerden noch nicht weg, aber doch ein bischen besser.

    Wie oft sollte ich diese Behandlung wiederholen?

    Ellen

  • "Wichtiger als die Behandlung sind eine solide Beratung und das Zeigen der Selbsthilfe-Übungen" sagt Dieter Dorn. Wenn das nicht geschieht, kann man einen anderen Helfer suchen. Der Sinn der Dorn-Behandlung ist, dass man sich selbst danach besser versteht und besser mit sich umgehen kann. Man kann die Methode auch selbst lernen, im Grunde an 1 Tag; dann ist man natürlich noch kein Meister.

    Behandlung wiederholen macht Sinn, wenn ich dafür ein Ziel habe. Also wenn der Therapeut sagt: "Heute haben wir ..... geschafft, beim nächstenmal ist noch ........ und dann bleibt noch ......"

    Es gibt auch ca. 3 Dutzend Bücher über Dorns "sanfte Hilfe für den Rücken", jüngst von D.Dorn: "Die ganzheitliche Dorn-Methode". Leg Dir doch mal eins zu! Mit herzlichen Grüßen

    Franz Josef Neffe