Strom aus der Nordsee in die Schweiz transportieren?

Dieses Forum wird bald eingestellt

Am 17. Dezember 2023 werden wir das Beobachter-Forum abstellen und alle Beiträge unwiderruflich löschen.

Die Details zum Entscheid und den entsprechenden Thread finden Sie hier.

  • Auch der Beobachter stimmt in den Reigen der AKW Gegner ein und glaubt, dass die Deutschen ohne weiteres mehr Stromleitungen zulassen. Um zusätzlichen Strom vom Norden in den Süden zu leiten werden 3600-4500km neue Stromleitungen benötigt. Wenn man die deutsche Presse verfolgt und liest wie die neuen Wutbürger gegen jedes Vorhaben demonstrieren, werden solche Überlegungen obsolet. Nicht nur Stuttgart 21, auch Eisenbahnlinien, Windkraftwerke und Stromleitungen werden bekömpft. Dass wir mal vom Nordseestrom profitieren sollten, können wir uns abschminken. Auch Italiener und Franzosen werden zuerst für sich schauen. Bei uns gibt es auch die Bewegung der "Banana's", Build absolutely nothing anywhere near anybody! D.h. Baue gar nichts auch nur in der Nähe vom irgendwem! Für mich gilt, ein kontrollierter Ausstieg ist sicher in ferner Zukunft möglich, aber nicht sofort!

  • Schweizer Stromkonzerne investieren zwar nicht in Windfarmen dafür in Kohlekraftwerke an der WINDIGEN Norddeutschen Küste und an der WINDIGEN und SONNIGEN Italienischen Küste:

    http://www.energiestiftung.ch/…grundpapier_kohle_bkw.pdf

    http://bit.ly/98u67L

    Und die Schweiz importiert die Hälfte seines Stromverbrauchs aus Frankreich, Deutschland und Österreich und exportiert die Hälfte seines Stromverbrauchs nach Italien:

    http://www.bfe.admin.ch/themen…?lang=de&dossier_id=00765

    Wenn die Schweiz Kohle- und Atomstrom importieren und exportieren kann, kann sie das auch mit Wind- und Solarstrom.

    Die Schweizer Höchstspannungsleitungen haben tatsächlich keinen Windstromfilter. :)

    Ach ja, Bayern mit weniger Sonne als die Schweiz produziert bereits heute mehr als doppelt so viel Strom mit Photovoltaik wie das AKW Mühleberg. (Ergibt sich aus der installierten Leistung Ende 2010: http://bit.ly/gLarad , http://bit.ly/gp0x1x )

    Am letzten Wochenende haben die Deutschen Photovoltaik-Anlagen 35mal so viel Strom produziert wie das AKW Mühleberg: http://www.sma.de/de/news-info…stung-in-deutschland.html

  • Wenn man immer nur mit dem Finger auf andere zeigt und was sie falsch machen wird sich nichts ändern , ändern wird sich erst etwas wenn man am gleichen Strick zieht am gleichen Projekt .

    Das was sie ansprechen stimmt so , solange jedes Land versucht das Energieproblem im Alleingang zu lösen zieht irgendwer den kürzeren , weil er vielleicht nicht über den Raum oder den günstigen Standort in der Menge verfügen kann wie sein Nachbar .

    Ich bin nicht dagegen sich unabhängig zu machen von Konzernen , nur irgendwo muss man ein miteinander suchen zu dem alle Kompromisse beitragen müssen , erst wenn wir ein Gesamtkonzept haben und es als Staatenbund umsetzen wird sich etwas bewegen , ansonsten werden uns früher oder später die Energiekonzerne den Tarif wieder bestimmen und uns weiter das Geld unnötig aus dem Sack entwenden für etwas was eigentlich ein Witz ist . Jeder ist sich seines nächsten Selbst und solange dies das Denken ist wird sich nichts ändern , der schwächste im Glied bezahlt die Rechnung .

  • hallo Faktenbringer, ich verweise auf den Beobachter, Nr. 7, Seite 12: ..könnten Windparks im Norden Europas eine wichtige Stütze der Schweizer Stromversorgung bilden. Die IBB machen es vor.



  • Auch der Beobachter stimmt in den Reigen der AKW Gegner ein



    Ja, ein gutes Zeichen! :)

    Vor 35 Jahren war der Beobachter stramm auf Atomkurs, er liess nicht einmal eine Atomdiskussion zu. Deshalb kündigte ich das damals verlogene Blatt.

    Nun bin ich wieder Abonnent.

  • Und während die selbsternannten Energieexperten davon schwärmen, dass sich Strom weder importieren noch exportieren lässt, importiert die Schweiz zu DIESEM ZEITPUNKT die knapp 12fache Leistung des AKW Mühlebergs und exportiert die 12fache Leistung des AKW Mühlebergs:

    http://www.swissgrid.ch (unten links)

    (Aus Deutschland alleine werden 6 AKW Mühlebergs importiert obwohl Deutschland 8 Atommeiler vom Netz genommen hat).