Gebühren der SRG

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

  • Ich bin nicht einverstanden mit einer Gebührenerhöhung. Vor einer Erhöhung müssen alle Einsparmöglichkeiten aufgezeigt werden. Z. B. die Programmvielfalt und vieles mehr durchforsten. Unglaublich die gleichen seichten Serien welche von verschiedenen deutschsprachigen Sendern ausgestrahlt werden. Ich denke da liegt noch viel mehr Einsparpotential im Topf!

  • Ich bin gegen eine Gebührenerhöhung. Vielmehr sollten die Gagen von Präsentatoren und Reportern dem Markt angepasst werden. So soll z.B. Sven Epiney mehr verdienen als ein Bundesrat. (Dr Beobachter hat sicher die Möglichkeit dies zu eruieren.)

  • Die SRG wird wohl auch millionen der BILLAG bezahlen, die mit

    agressivem vorgehen, die gelder eintreibt. zudem sind sämtliche mitarbeiter, ehemalige usw. lebenslang von gebühren befreit, dies macht sicher auch einen hohen betrag aus.

  • Ich bin gegen eine Gebührenerhöhung. Sparen kann die SRG "quer durch den Garten": Sendungen, Personal, Studios.

    Dazu kommt die Art und Weise der Wahl des falschen Mannes als Generaldirektor. Herr De Weck hat doch als Unternehmensführer immr versagt, oder lese ich nur die falschen Kommentare?

    Ich bin der Meinung, dass wir bei einer Gebührenerhöhung durch Zurückhalten der Zahlung protestieren sollten.