SMS von LINK Institut

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

  • Habe heute eine SMS vom LINK-Institut erhalten. In der Mitteilung hiess es, sie würden mich in den nächsten Tagen zwecks Meinungsumfrage anrufen.

    Verstehe das nicht ganz... warum sollte sich ein Meinungsumfrageinstitut die Mühe machen und ihre Belästigungen ankünden?

    Habe nur eine Erklärung dafür: Diese SMS wurden an alle möglichen Handynummern versendet, damit anhand der Übermittlungsbestätigung die existierenden Nummern ausfindig gemacht werden können.

    Dieses Verfahren wird auch zum knacken von Passwörtern benutzt und nennt sich BruteForce.

    Hat sonst noch jemand diese SMS bekommen?

    Was denkt Ihr darüber?

  • Diese Meinungsumfrageistitute kündigen ihre "Belästigungen" meistens tatsächlich an aber niemals per SMS sondern per Post in einem hübschen kleinen Brief. Jedenfalls wenn sie vom Staat dafür autorisiert wurden, was vor ca. 3 Monaten bei mir geschehen ist.

    So gesehen ist tasächlich gesundes Misstrauen am Platz...

  • Alles halb so wild...

    Alle Marktforschungsinstitute müssen für ihre Kunden einen repräsentativen Querschnitt der Bevölkerung befragen.

    Die Tatsache, dass vor allem die jüngere Generation vielfach keinen Festnetzanschluss mehr hat, zwingt die Forscher dazu, vermehrt Natelanschlüsse anzurufen, wobei das Problem darin liegt, dass viele dieser Nummern nicht publiziert sind.

    Ein Teil der Befragungen erfolgt per Telephon, ein anderer Teil per Web, wiederum ein anderer Teil auf der Strasse etc. Das erhöht die Zuverlässigkeit der Resultate.

    Ein seriöses Marktforschungsinstitut wird Sie nie zu irgendwelchen Passwörtern befragen. Ausserdem können Sie die Beantwortung jeder Fraqge einzeln ablehnen.

    Kein Grund also zu Misstrauen. LINK gehört meines Erachtens zu den seriösen Firmen. Ich selber nehme auch von Zeit zuZeit an solchen Befragungen von LINK teil (via Website).

    Gruss

    Rolf

  • Ich habe früher oft bei Befragungen von Link teilgenommen, aber jeweils übers Internet. Am schluss bekam man noch einen Gutschein für Buch.ch oder für irgendwas anderes.

    Von daher ist Link Institut sicherlich zu den seriösen Meinungsumfragefirmen einzuteilen.

    Letztens kam so eine SMS auch bei mir an, sie versuchten auch anzurufen, ich hatte aber keine Lust ranzugehen.

    Sie können sich ganz eifnach von der Liste streichen lassen in dem Sie über die Webseite von Link Institut denne eine Mail schreiben.

    ich habe dies getan und sie haben sofort geantwortet und die Streichung bestätigt.

  • Ich hatte auch vor einer Woche ein solches sms erhalten mit der Mitteilung, dass sie mich in geraumer Zeit anrufen werden. Und siehe da, heute hatte ich einen Anruf auf meinem Handy. Ahnungslos nahm ich ab und eine sehr nette Dame meldete sich und stellte sich vor. Sie sei vom Link Institut und mache eine Umfrage betreff Schokolode....häää??? Sofort fragte ich die ''nette'' Dame woher sie meine Handynummer hätte. Diese werde anscheinend durch eine Zufallsselektion eruriert. Da ich nicht genau verstand, was sie damit meinte, fragte ich nochmals nach. Das war anscheinend die falsche Frage die ich ihr gestellt hatte. Sie antwortete sehr arrogant: Haben sie mir nicht zugehört? Ich habe dies doch soeben erklärt. Aha...ok sorry. Die Umfrage ginge 5 Minuten, sie würde nun gerne damit anfangen. Ich habe ihr daraufhin erklärt, dass ich am arbeiten sei und kein Interesse daran habe. Sie versuche es später wieder. Ich bin mir bewusst, dass die Damen/Herren auch nur ihren Job verrichten, aber das diese Belästigungen nun auch noch auf dem Handy stattfinden finde ich echt nicht in Ordnung.

  • Die Befragerinnen und Befrager, stehen unter enormen Druck! Man muss pro Minute, eine festgelegte Zahl an Befragungen durch haben, ansonsten fliegt man raus, oder wird gerügt. Der Lohn ist minimal oder sehr minimal. Oftmals machen es Studenten, um was dazu zu verdienen. Oder Arbeitslose. Die Inserieren auch immer für neue „Mitarbeiter“ und die erste Zeit muss man gratis arbeiten, den 3 tägigen Einführungskurs abarbeiten. Vom RAV bekommt solche Stellen auch noch zugewiesen! Der Chef, Chefin hört immer mit und kontrolliert. Die Befragerinnen und Befrager, dürfen sich nur eine festgelegte Zeit mit den jeweiligen Fragen aufhalten, ebenso dürfen sie ausser der Fragestellung nicht noch mit dem Befragten oder der Befragten unterhalten.

    Darum hat die anfänglich nette Dame, danach wahrscheinlich etwas ungehalten reagiert. Die Leute die in so Call-Center und Instituten arbeiten müssen, stehen extrem unter Druck. Es ist wie eine Drückerkolonne

  • Servus,

    und bei mir hat dieser Laden ohne Vorankündigung, ohne SMS, ohne eine Nachricht zu hinterlassen NACHTS (!!!) am Di 31.07.13 um 20:53 h, am Fr 02.08.13 20:35 h und heute, Sa 03.08.13 um 16:05 h an.

    Und dann wurde ich noch als unfreundlich beschimpft, als ich mich zum einen über diese unhaltbaren Zeiten und zum anderen über die Nichtreaktion auf meine Mail, diese Belästigung zu unterlassen, aufregte.

    Ach ja: Es ist mir völlig egal, ob eine(r) bei solchen Instituten freiwillig oder durch Vermittlung, unter Zwang oder aus Spass arbeitet!

    Solchen Instituten sollten sofort per Gerichtsbeschluss geschlossen und wegen unangebrachter Belästigung und Eindringen in den Privatbereich der Prozess gemacht werden!

    Kann man gegen diese Nervensägen WIRKLICH nichts machen (rechtlich, politisch, ...)?

    Gruss

    rex-man

  • Meinungsumfragen kann man ja noch akzeptieren, wobei sie meistens im blödesten Moment anrufen. OK der Anrufer kann es ja nicht wissen.

    So sage ich freundlich und kurz und bündig sie sollen in einer Woche nochmals anrufen.

    Nerven tun mich sehr die Werbeanrufe. Obwohl ein Vermerk im Tel.-Buch steht "keine Werbung".

    Lege dann grad auf oder nehme meine "Quitschente" drücke sie und sie gibt ein so lautes Gequitsche..........Ist zwar nicht grad freundlich, aber es steht ja, dass ich keine keine Werbung will.

  • Haben Sie sich bei Ihrer Aussage mal Gedanken gemacht ,wie viele Arbeitslose wir in der Schweiz hätten, wenn man diese Institute und Call-Center schliessen würde. All die Menschen , die in der sogenannten" normalen Arbeitswelt " nicht gebraucht werden, durch erhöhtes Alter, gesundheitlichen Problemen und anderen Handicaps, finden genau an solchen Orten einen Job um überleben zu können. Lobenswert einen solchen harten Job zu machen und sich dann auch noch Tag täglich, beschimpfen und beleidigen zu lassen. Andere würden sich von dem Sozialamt bezahlen lassen. Leben und Leben lassen, wäre auch schön. Gruss Manu

  • Also ich habe auch nur negative Efahrungen mit diesen Meinungsumfragen gemacht. Link hat mich jetzt bereits ca. 20 mal zu allen unmöglichen zeiten angerufen, dies obwohl ich jedes mal erklärt habe das ich NICHT teilnehmen möchte. Ich fühle mich echt belästigt und würde mich auch dafür interessieren was man dagegen tun kann.

  • Heute (03.11.2017) habe ich auch so ein SMS erhalten. Wie vermutet, zeigt es keine Nummer an. Nur den Namen LINK. Wenn man wüsste, mit welcher Nummer die Anrufen, könnte man diese möglicherweise auch blockieren.
    Jedenfalls, wer ein Handy hat, der kann den Kontakt sicher sperren lassen. Ich habe schon einige/viele solche Nummer, welche ich im Internet (Google/Search.ch etc.) als Call-Center herausfinden konnte, sogleich gesperrt. Solltet Ihr vielleicht auch machen.
    Zudem vielleicht in Erwägung zu ziehen, falls Ihr Festnetz-Anschluss habt, ein Gigaset (Markenname des Telefons) zu kaufen. Denn viele oder einige Geräte kann man in den Einstellungen solche Nummern direkt blockieren. Soll heissen, einmal angerufen, gleich zur Blockierliste hinzuzufügen und man wird nie mehr gestört. Weitere Informationen gab auch SRF auf Ihrer Webseite. Man kann es hier nachlesen :


    https://www.srf.ch/sendungen/k…nummern-auf-ihrem-telefon

    Apropos nebenbei - die Call-Center haben verschiedene Rufnummern. Daher kann es möglich sein, dass andere oder ab und wann mal der gleiche mit einer anderen Nummer anrufen wird. Aber je mehr man von diese blockt, je geringer wird man gestört.

    Wünsche euch allen ein schönes Blockieren.

  • Also ich habe auch nur negative Efahrungen mit diesen Meinungsumfragen gemacht. Link hat mich jetzt bereits ca. 20 mal zu allen unmöglichen zeiten angerufen, dies obwohl ich jedes mal erklärt habe das ich NICHT teilnehmen möchte. Ich fühle mich echt belästigt und würde mich auch dafür interessieren was man dagegen tun kann.

  • Sage immer höflich und kurz-und bündig, dass wir am Telefon nie Auskunft geben. Tschüss und auflegen.


    Name und Adresse habe ich im Tel-Verzeichnis gestrichen. Es kommen teilweise immer noch Werbe-Anrufe von ausl. Callcenter mit gefakten CH-Nummern. Vielleicht muss ich doch mal meine Tel-Nr. wechseln, da Swisscom nicht fähig ist, es zu unterbinden.

  • Ich werde jeden scheiss abend von diesen affen um 20:00-21:00 angerufen... ich blockier die nummer immer wieder trotzdem rufen sie immer und immer wieder an was soll ich machen? Kann man eine anzeige erstatten?

  • Gestern Abend hat mich LINK auch angerufen auf dem Handy, obwohl alle unsere Telefonnummern seit Jahren in den Tel-Verzeichnissen gelöscht sind. Link wollte eine Umfrage für Banken machen. Aus dem heiteren Himmel soll man also über Banken und Bankkonten Auskunft geben ? Habe das Gespräch aber sofort und sehr unhöflich abgeblockt. Die richtige Telefonnummer von Link habe ich zwar schon gesehen. Wer weiss schon ob bei der Nummer LINK dahinter steckt ? Vieles ist ja heutzutage möglich. In einer ZDF Dokumentation war im Beitrag auch die Telefonnummer der Polizei im Display. Es ging um falsche Polizisten. Enkeltrick läuft immer noch geschmiert und jetzt tummeln sich Kriminelle wohl im Corona-Betrug.


    Für mich gibt es nur zwei Möglichkeiten, entweder stecken Kriminelle hinter der Telefon Nr. von Link, oder bei Link selber hat die Mafia das Zepter übernommen. Leute ausfragen wollen über Banken, und bei welcher Bank sie Konten haben. Starker Tubak !


    Habe der richtigen Link ein Mail gesendet und warte auf eine Antwort. Sollte ich innert einer Woche keine Antwort erhalten von denen nehme ich an, dass Link sehr unseriös halt ist.

  • @mupli

    Auch ein Grins zum Sonntag morgen. Der Ausdruck Klammeraffe bezeichnet eigentlich im "Zuercher Gassenschargong" das Sonderzeichen @.


    Den uebertragenen Sinn davon... hast du sauber erkannt. Grins!

  • Link hat sich nicht gemeldet auf mein E-Mail. Somit kann angenommen werden, dass Link ein sehr unseriöses Unternehmen ist. Auf allen Handys hab ich nun die Funktion "nicht angenommen" installiert. Griffbereit habe ich nun wieder die alte Trillerpfeife hervorgekramt, für unerwünschte Anrufer. Glaube auch kaum, dass sich zukünftig jemand mit Ohrenschaden bei mir melden wird. Ist in der Vergangenheit auch nie geschehen. (Beweisen geht ja nicht).