alleinerziehend mit 5kinder

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

  • hallo zusammen.ich weiss nicht mehr wo mich melden.mein partner hatt sich von uns getrennt und ich musste jetzt auf die gemeinde zum sozialgeld anzumelden.ich brauche nicht viel zum leben aber das geld wo ich bekomme reicht hinten und vorne nicht.ich habe das gefühl die gemeinde will mich raus haben.ich bekomme für mich und meine 5 kinder 4250fr..davon bezahle ich alles selber.miete telefon strom etc.und fürs essen reichts nie bis ende monat.wir essen kein fleisch trotzdem reichts ned.wer kann mir helfen bitte.ich bin am arbeit suchen aber es ist eben schwer da die kids noch zuhause sind.ist es wirklich möglich das ich nur so leben muss bis ich arbeit habe.?

  • Hallo joschli

    Ich finde ebenfalls, dass dir das Sozialamt von deiner Wohngemeinde mehr Sozialhilfegeld ausbezahlen müsste. Im nachfolgenden Link kannst du vergleichen, wie viel Geld dass du bekommst und wie viel dass dir auf Grund von den üblichen Richtlinien in vielen anderen Wohngemeinden ausbezahlt werden sollten.

    http://www.viavia.ch/ratgeber/….php?n=Sozialhilfe.H%F6he

    An deiner Stelle würde ich die Angaben im obigen Link ausdrucken und mit diesen Unterlagen aufs Sozialamt gehen um nachzufragen, wieso ich für mich und meine Kinder in dieser Gemeinde nur so wenig Geld zum Leben bekomme. Vielleicht können sie dir auf diesem Amt auch noch private Hilfsorganisationen wie z.B. Caritas etc. empfehlen, die dir und deinen Kindern finanziell eventuell helfen könnten.

    Batro

  • Hallo joschli

    Wenn dein Partner der Vater der 5 Kinder ist, müsste er eigentlich Alimente zahlen und das unabhängig davon, ob du mit ihm verheiratet warst oder nicht. Warst du schon auf der Vormundschaftsbehörde? Falls du noch keinen Unterhaltsvertrag hast müsste ein solcher dort abgeschlossen werden. Und falls dein Partner die Alimente nicht zahlen kann/will, kannst du auf der Vormundschaftsbehörde eine Alimentenbevorschussung beantragen.

    Viel Glück

    lorus

  • Hallo joschli,

    ich weiss es ist nicht viel was man bekommt, herzlichst knapp berechnet.

    Die haben ihre Tabelle und halten sich daran.

    So geht es allen alleinerziehenden Müttern.

    Was Du aber nicht vergessen darfst... Arztrechnungen kannst Du auf die Gemeinde bringen ebenfalls Krankenkassenrechnungen.

    Zahnarztbehandlungen musst Du vorher fragen.

    Caritas hat spezielle Läden wo man günstig einkaufen kann.

    Finanzielle Hilfe gibt es bei den Institutionen nur auf Empfehlung vom Sozialamt. Also wenn Du dorthin schreibst werden die beim Sozialamt nachfragen. Es kann sich aber lohnen, konnte so Geld für ein paar Möbel und ein Velo für Sohnemann finanzieren.

    Kinderalimente werden bevorschusst, soviel ich weiss. Und wenn Du Arbeit gefunden hast kannst Du ja die Kinderzulagen über Deinen Lohn beantragen.

    Wenn man gut einteilt reicht es, das Geld vom Sozialamt, aber es ist immer knapp.

    Winterhilfe,Caritas etc würde ich einmal anfragen, mehr als ein Nein kann ja nicht kommen.

    Mit 5 Kindern finde ich persönlich es wichtig, dass Du zuerst einmal für die Kinder da bist statt Arbeit zu suchen. Die brauchen Dich jetzt! Vorrausgesetzt sie sind noch Schulpflichtig.

    Ich denke dass Du mit soviel Kindern gewohnt bist zu sparen, so wird es Dir gelingen, dass sie nicht allzuviel entbehren müssen.

    Das Schlimmste am Ganzen fand ich, die Schikaniererei vom Sozialamtsbeamten. Das war absolut unter der Gürtellinie.

    So wünsche ich Dir viel Kraft und Mut, es wird eine Türe aufgehen,

    immer wenn ein Fenster zugeht.

    Arielle

  • merci für die antwort.der link betrifft aber nur BL?oder ist das gesamtschweizerisch so?bei mir kostet die miete inkl.heizung 1560fr.die gemeinde sagt es sei zu teuer.sei von gemeinde zu gemeinde anderst.wo kann ich rechtliche hilfe holen?vielen dank...lg

  • Hallo joschli

    Die Auskunft von deiner Wohngemeinde ist richtig, mit Ausnahme, dass die Wohnungsmiete zu teuer sei.

    Die Angaben in der obigen Tabelle sind max. Richtwerte und diese können von Gemeinde zu Gemeinde bei den Zahlungen für die Lebenskosten um einige Franken und bei den Mietkosten um ein par hundert Franken variieren. Bei dir gibt das für die Lebenskosten, verglichen mit dem max. Richtwert, ein Minus von 98 Franken im Monat, wo du evtl. in einer anderen Wohngemeinde mehr erhalten würdest. Für dich ist das viel Geld, aber da kannst du leider gar nichts dagegen tun.

    Bei der Wohnungsmiete ist es so, dass die Unterschiede in den verschiedenen Kantonen, Regionen und Gemeinden bei uns in der Schweiz sehr hoch sind. Würdest du jetzt z.B. mit deinen Kindern in der Stadt Zürich wohnen, wo die Mietzinse sehr hoch sind und die Wohnungsmiete wäre höher als 2'000 Franken im Monat, dann müsstest du dir eine andere Wohnung suchen oder die Mehrkosten bei den übrigen Kosten einsparen.

    Ich weiss nicht wie hoch die ortsüblichen Mietzinse in deinem Wohnort sind, aber ich gehe davon aus, dass es selbst auf dem Land unmöglich sein wird, eine Wohnung oder ein Haus für 6 Personen zu finden wo weniger als 1'560 Franken ink. NK pro Monat kostet. Somit ist für mich klar, die Gemeinde hat kein Recht, dir weniger Wohngeld als bisher zu bezahlen. Sollte sie das trotzdem tun, dann Empfehle ich dir sofort einen Rechtsanwalt zu kontaktieren. In einem solchen Fall wäre das Recht auf deiner Seite und somit würden bei dir weder Anwalts noch Gerichtskosten hängen bleiben.

    Einen wirklich guten Tipp, wie du auch beim Lebensmitteleinkauf sparen kannst, hat dir arielle bereits gegeben. Zitat: „Caritas hat spezielle Läden wo man günstig einkaufen kann. Finanzielle Hilfe gibt es bei den Institutionen nur auf Empfehlung vom Sozialamt. Also wenn Du dorthin schreibst werden die beim Sozialamt nachfragen.“ Ende Zitat

    Im nachhinein erinnere ich mich, dass auch in der Stadt wo ich wohne vor vielen Jahren so ein Laden eröffnet wurde, wo Sozialhilfebezüger/innen sowie IV- und AHV-Rentner/innen mit Anspruch auf Ergänzungsleistungen sehr günstig Lebensmittel einkaufen können. Diese Lebensmittel sind genau so einwandfrei, wie wenn du diese z.B. im Coop oder in der Migros kaufen würdest.

    Batro

  • Hallo Joschli

    Gute tipps und Reflexionen von Arielle!

    "K-Alimenten-Bevorschussung, Caritas, K-Zulagen, falls Du ein Teiljob hast, etc."

    Dein Partner ist gegangen, Kaum der K-Vater, oder?

    Wie alt sind deine 5 Kindern???

    Wie ist die Berechnung der Unterstützung der Gemeinde von Fr. 4250.- berechnet?

    Krankenkassenprämien, Franchise und Selbstbehalten,(über IPV) sowie Zahnarztrechungen übernehmen sie dazu, oder?

    Dies macht so was wie Fr. 650.- im Monat.

    Auf die Sozialhilfe gibt es keine Steuer zu bezahlen.

    Ob mit einem, drei oder fünf Kinder kann die Frau teilarbeiten, meiner Meinug nach.

    Wieviel konntest Du bis jetzt arbeiten? Was ist geplant? Mit der ALV oder ohne?

    Fr. 1650.- Miete für 6 Personen ist voll von der Gemeinde, gemäss SKOS-Richtlinien zu übernehmen.Lass Dir von der Gemeinde nicht einschüchten!

    Der Unterschied von Gemeinde zu Gemeinde bei Unterstützung ist aber nicht so gross, und denn kommen die anderen Problemen, wie Anpassung der Kindern, Zugelkosten etc....

    > Bleibt bis auf Weiteres, wo ihr jetzt alle zusammen wohnt!

    Sicher möchte die Gemeinde euch los werden. (Auf eine andere Gemeinde schieben!) . Konkret und Geschriebenes gibt es nicht!

    In jedem grosseren Gemeinde gibt es, fast wochentlich ein Rechtsauskunftstelle, am Samstag für Fr. 10.- Sicher muss man sehr früh am Ort an dem Tag stehen.

    Je nach Kanton, gibt es Sozialdienste oder Sozialamt/ämter.

    Keine Ahnung, wo Du dich beraten lassen kann. (Ich meine bei einem Sozialarbeiter)

    Ein Budget-Beratung in deiner Situation würde dir ev. helfen.

    Nicht einfach Mutter von 5 zu sein..

    > Alles Gute. mu

  • danke euch für die vielen antworten.besser ich werde jetzt arbeiten.sonst reichts auch ned weit das geld.habe es satt ende monat kein essen für uns zu haben.ich habe niemand wo ich nach geld fragen kann.jetzt hoffe ich einfach dass ich arbeit finde.bin ja sehr flexibel und kann vieles...noch einmal danke...

  • Selber kinderreich und alleinerziehend, habe ich vor zwei, drei Jahren ungefragt über die Einwohnergemeinde ein Antragsformular erhalten von einer Stiftung, die Grossfamilien mit bescheidenem Einkommen mit monatlichen Beiträgen unterstützt. Ich habe damals abgelehnt, habe zwar ein bescheidenen Einkommen, dafür ein EFH. Das war mir für den Empfang von Sozialleistungen nicht ganz geheuer.

    Wie die Stiftung heisst, ob sie in allen Kantonen Beiträge auszahlt und zu welchen Bedingungen, weiss ich nicht mehr. Ich werde in meinem Archiv nachforschen, ob ich die Unterlagen noch finde und werde dann berichten.

    Oder frag mal auf deiner Gemeinde nach.

  • Also, ich bin in die Katakomben meines Hauses gestiegen (meine natürlich den Estrich) und habe das Schreiben gefunden:

    Eine Hilfe für Familien mit Kindern

    Die Stiftung „Das Leben meistern“ unterstützt vor allem Schweizer Familien und Eltern mit 3 und mehr Kindern. Die finanzielle Hilfe beträgt Franken 100.- pro Kind und pro Monat. Voraussetzung für die Unterstützung ist, dass das maximale Jahreseinkommen nicht höher ist als Franken 60‘000.- (Reineinkommen gemäss Steuerveranlagung). Bei 4 Kindern beträgt das maximale Einkommen Franken 65‘000.-, bei 5 Kindern Franken 70‘000.- usw.

    Als Kontaktadresse war angegeben:

    Stiftung "Das Leben meistern"

    Jürg Bollmann

    Ch. De la Fenetta 28

    1752 Villars-sur-Glâne

    Tel. 026 402 17 06

    Ob alle Angaben noch stimmen, kann ich nicht garantieren. Meine Informationen stammen vom Oktober 2009. Etwas "durchfragen" (auch auf der Gemeindeverwaltung und beim Sozialdienst) würde sich jedoch bestimmt lohnen.

    Neben dieser Stiftung kenne ich auch noch die "Patenschaften für Familien" bei der pro juventute. Bei der pro juventute vorsprechen ist bestimmt auch nicht falsch in deiner Situation.

  • hallo...eigentlich habe ich ja 6 kinder.doch einer arbeitet und wohnt in basel.die 5 wo noch bei mir sind ,sind 17,16,14,11,10...ich habe sie sehr selbständig erzogen.daher kann ich auch 100% arbeiten...möchte endlich die gemeinde los werden weil die nerven möchte ich doch für meine kinder brauchen ned fürs amt.habe dieses jahr auf weihnachten kein geld für geschenke.die ostschweizerstiftung hatt mir ein brief geschickt und mittgeteilt dass sie mir 1000fr. geben für kleider und geschenke für diie kids.meine kids freuten sich natürlich riesig.bin dann auf die gemeinde und wollte dass geld holen.doch ich würde mit einem lächeln abserviert.auf die frage warum jetzt kein geld?die tante hatt mir lächelnd gesagt sie hätte das geld für meinen sohn gebraucht der das 10.schuljahr besucht.das schulmaterial hatt soviel gekostet.uiiiiii und ich wurde mal sehr laut.daher ich muss und will wieder eigenständig sein.hatte eigentlich nie geld vom sozi.aber seit mein freund weg ist und ich neu hier wohne musste ich das tun.also erst seit november.ich hoffe doch dass ich noch ein paar angebote bekomme wegen jop.aber bin positiv.im service findet sich immer etwas und ich sehe ja auch noch sehr (ohne lüge) gut aus.und bin auch noch jung eingestellt.also kein verbrauchtes alteisen.fahre ja auch noch motorrad dass heisst ist mein arbeitsgerät da ich kein auto habe.also spass und arbeit zusammen das passt doch.und jetzt hoffi ich noch ein guten job und ich bin weg vom staat.uffff ..hoffe ich hab jetzt ned zuviel erzählt...lg joli

  • nachdenklichwerde ich und wie!

    Sei dankbar dass Dir die Gemeinde so viel Geld für den

    Lebensunterhalt zahlt!

    Nachdenklich, dass Du nicht verhütet hast, wir leben im

    21.Jahrhundert und Du bist nun mal nicht die einzige Person

    die sich von den braven Bürger, den Steuer zahlenden

    aushalten lässt, oder was denkst Du, woher kommt das Geld

    das Dir die Gemeinde jeden Monat zahlt!

    Ich fasse es nicht, nein !

    Menschen können denken im Gegensatz von Tieren!

    Ein, zwei Kinder ja, das verstehe ich voll, aber sechs!

    Kopfschüttel!

    Sonja. S.

  • hey sonja.....ich beziehe erst seit 4monaten geld von der gemeinde.bin aber schon lang allein mit meinen kids.und dass was du da raus lässt ist bullshit...du kennst mich ja ned und egal ob 2 oder 3 kids gibt dir nicht das recht so was zu schreiben hier.du bist sowas von ...ach egal ich spar mir die worte.du bist es nicht wert dir antwort zu geben.

  • Zitat von joschli

    würde mit einem lächeln abserviert.auf die frage warum jetzt kein geld?die tante hatt mir lächelnd gesagt sie hätte das geld für meinen sohn gebraucht der das 10.schuljahr besucht.das schulmaterial hatt soviel gekostet.uiiiiii und ich wurde mal sehr laut.daher ich muss und will wieder eigenständig sein.hatte eigentlich nie geld vom sozi.aber seit mein freund weg ist und ich neu hier wohne musste ich das tun.also erst seit november.ich hoffe doch dass ich noch ein paar angebote bekomme wegen jop.aber bin positiv.im service findet sich immer etwas und ich sehe ja auch noch sehr (ohne lüge) gut aus.und bin auch noch jung eingestellt.also kein verbrauchtes alteisen.fahre ja auch noch motorrad dass heisst ist mein arbeitsgerät da ich kein auto habe.also spass und arbeit zusammen das passt doch.und jetzt hoffi ich noch ein guten job und ich bin weg vom staat.uffff ..hoffe ich hab jetzt ned zuviel erzählt...lg joli

    joschli

    Schau wenn Du solche Sachen von von der Behörde schreibst,

    "die Tante vom Amt"

    dann bäumt sich in mir alles auf!

    weiter bietest Du Dich ja geradewegs an, mit der Beschreibung,

    Deines Aussehens!

    Kannst Du dem denn folgen!

    Hier hätte reine Sachlichkeit genügt um gut rüber zu kommen!

    Alles andere gehört nicht ins BEO - Forum!

    Nichts desto trotz wünsche ich Dir dass Du sobald wie möglich eine recht bezahlte Arbeit findest!

    Den Kinder und Dir wünsche ich gute Gesundheit

    möge die Zeit für Dich und die Kinder kommen, in der ihr nicht

    mehr vom Amt abhängig sind und die finanziellen Probleme

    sich auflösen!

    In diesem Sinn auch von mir her alles Gute Für Euch!

    Grüsse von Sonja. S.

  • Zitat von joschli

    würde mit einem lächeln abserviert.auf die frage warum jetzt kein geld?die tante hatt mir lächelnd gesagt sie hätte das geld für meinen sohn gebraucht der das 10.schuljahr besucht.das schulmaterial hatt soviel gekostet.uiiiiii und ich wurde mal sehr laut.daher ich muss und will wieder eigenständig sein.hatte eigentlich nie geld vom sozi.aber seit mein freund weg ist und ich neu hier wohne musste ich das tun.also erst seit november.ich hoffe doch dass ich noch ein paar angebote bekomme wegen jop.aber bin positiv.im service findet sich immer etwas und ich sehe ja auch noch sehr (ohne lüge) gut aus.und bin auch noch jung eingestellt.also kein verbrauchtes alteisen.fahre ja auch noch motorrad dass heisst ist mein arbeitsgerät da ich kein auto habe.also spass und arbeit zusammen das passt doch.und jetzt hoffi ich noch ein guten job und ich bin weg vom staat.uffff ..hoffe ich hab jetzt ned zuviel erzählt...lg joli

    ****************************

    ****************************

    joschli

    Schau wenn Du solche Sachen von von der Behörde schreibst,

    "die Tante vom Amt"

    dann bäumt sich in mir alles auf!

    weiter bietest Du Dich ja geradewegs an, mit der Beschreibung,

    Deines Aussehens!

    Kannst Du dem denn folgen!

    Hier hätte reine Sachlichkeit genügt um gut rüber zu kommen!

    Alles andere gehört nicht ins BEO - Forum!

    Nichts desto trotz wünsche ich Dir dass Du sobald wie möglich eine recht bezahlte Arbeit findest!

    Den Kinder und Dir wünsche ich gute Gesundheit

    möge die Zeit für Dich und die Kinder kommen, in der ihr nicht

    mehr vom Amt abhängig sind und die finanziellen Probleme

    sich auflösen!

    In diesem Sinn auch von mir her alles Gute Für Euch!

    Grüsse von Sonja. S.

  • Jaja,gäbe es preise fürs Jammern würdest DU die Goldmedallie bekommen !!! Den Kindern den Kontakt zum Vater verweigern,schlimmer noch,die Kinder ein Leben lang zu belügen,schäm Dich..................du bekommst für jedes Kind Alimente und Kinder/Ausbildungszulagen,vorausgesetzt Du sendest die dafür notwendigen Unterlagen !!!