Zahnbehandlung in Ungarn

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

  • Ich würde auch gerne eine günstige Art finden um meine Zähne heller machen zu lassen. Ich wollte eigentlich die Zähne mit so einem bleachinggel von http://www.getwhite.de heller machen, allerdings bin ich skeptisch...nun habe ich überlegt die Zähne im Ausland bleachen zu lassen..ich denke da ist es günstiger..In Ungarn ist es bestimmt auch viel günstiger, sowie in Polen..werde mal weiter schauen, sobald ich mehr weiß, werde ich hier berichten..



  • Hat Jemand Efahrung mit Zahnbehandlung in Ungarn? Suche eine gute Zahnklinik mit normalen Preisen.



    Ausgezeichnete Erfahrungen machte ich mit Zahbehandlungen in der Türkei.

    Nun steht wieder einiges an:

    Kostenvoranschlag in der Schweiz Fr. 9'000.--

    Kostenvoranschlag in Deutschland Fr. 4'000.--

    Ungarn Fr. 3'000.--

    und Türkei Fr. 500.-

    Eigentlich ist die Türkei ja nur für Schweizer billiger.

    Für die meisten Einheimischen ist es ein Monatslohn oder mehr.

    Und über Qualität braucht man nicht zu reden, weder in der Schweiz, Deutschland, Ungarn oder der Türkei.

  • Ich empfehle Zahn-Behandlungen in Süddeutschland zu machen.

    Das ist auch (relativ) nahe, sie sprechen unsere Sprache und macht kompetenten und seriösen Eindruck ...

    ... und die Deutschen und Schweizer sind ja vom selben Stamm und somit dürften die Zähne auch nicht viel anders sein ...

    Gruss



  • Ich empfehle Zahn-Behandlungen in Süddeutschland zu machen.

    Das ist auch (relativ) nahe, sie sprechen unsere Sprache und macht kompetenten und seriösen Eindruck ...

    ... und die Deutschen und Schweizer sind ja vom selben Stamm und somit dürften die Zähne auch nicht viel anders sein ...

    Gruss



    Habe früher auch meine Zahnbehandlungen in Süddeutschland machen lassen und war stets zufrieden.

    Nun lebe ich die meiste Zeit vom Jahr in der Türkei und bin hier mit dem jungen Zahnarzt sehr zufrieden.

    Aber für grössere Sachen braucht man auch hier wie anderswo Zeit. Auch mit meiner kürzlich abgeschlossenen Behandlung (Keramik-Brücke) bin ich sehr zufrieden.

    Auch wenn die Preise hier nur 10 bis 15 Prozent im Gegensatz zur Schweiz betragen ist dies für Einheimische auch noch sehr teuer, da die Meisten nicht mal 500 Franken umgerechnet verdienen im Monat.

    Es ist halt eine Sache der Kostenstruktur in den einzelnen Ländern.

  • Hallo! Erfahrung mit einer Zahnbehandlung Ungarn habe ich noch nicht, allerdings steht mir eine in wenigen Wochen bevor. Ich würde dir raten, dich so gut wie möglich über potentielle [url="http://www.easydentbudapest.ch]"Zahnartzpraxis Ungarn zu informieren und dann anhand der Informationen sich für einen Zahnarzt Ungarn zu entscheiden, evtl. bei verschiedenen Zahnklinik Ungarn mal nachfragen und um weitere Informationen bitten. So habe ich es gemacht :)

  • ungarn ist ja dafür bekannt, dass man alles sozusagen pauschal von der schweiz aus organisieren kann. wie verhält es sich denn damit in der türkei mupli? der preisvergleich ist ja echt ziemlich beeindruckend. und eine bis 2 wochen ferien in der türkei zu machen, dagegen hätte ich gar nichts einzuwenden.



  • ungarn ist ja dafür bekannt, dass man alles sozusagen pauschal von der schweiz aus organisieren kann. wie verhält es sich denn damit in der türkei mupli? der preisvergleich ist ja echt ziemlich beeindruckend. und eine bis 2 wochen ferien in der türkei zu machen, dagegen hätte ich gar nichts einzuwenden.



    Zugegeben, für mich war und ist es natürlich viel einfacher, da ich den grössten Teil vom Jahr in der Türkei lebe. Nicht nur der Preis allein macht es auch dort nicht aus, sondern das Vertrauen in den Arzt. Für eine Kleinigkeit, zb. ein-bis 2 Zähne überkronen reichen 2 Wochen.

    Ein Freund von mir aus der Schweiz wollte mal 2 Brücken dort machen.

    Das erste was der Zahnarzt gefragt hat, wie viel Zeit er den hier im Land sei ? Als er sagte 2 Wochen sagte er, dann mache er gar nichts. 3 Wochen müsse er schon rechnen, den auch dort gibt es bis zum Finish ein Provisorium nach dem andern bis alles passt wie überall. Er sagte auch, sollte es Komplikationen mal geben, muss ein Zeitpuffer von ein paar Tagen drin liegen.So machte er nur das Notwendigste mal vorab. Im nächsten Jahr kam er dann 4 Wochen und man hatte genug Zeit für die Sanierung. Hinzu kommen natürlich immer die gewohnten medizinischen Sprachprobleme bezüglich Befund und Massnahmen in Türkisch wo auch mich manchmal an einen Freund wenden muss bezüglich Übersetzung (mit dem Handy) wenn es sein muss.

    Braucht oder will jemand Implantate, evtl. noch mit Knochenaufbau im Kiefer braucht es auch dort enorm viel Zeit wie überall.

    Sollte es Dir Ernst sein, kannst Du mir persönlich schreiben, auch wegen Unterkunft ect..

  • Für Leute, die im Winter gern Ferien in warmen Gefielden machen, wäre Thailand eine sehr gute Alternative.

    Der Standard in grösseren Städten entspricht dem Unsrigen. Sowohl Infrastruktur wie Zahnärzte.

    Preislich wird das wohl in etwa so liegen, wie die hier für die Türkei gemachten Angaben.

    Ich musste selber schon zweimal, notfallmässig, in Bangkok zum Zahnarzt. Einmal musste ich mir einen vereiterten Zahn ziehen lassen, einmal verlor ich eine Plombe und der Nerv lag frei. Beide Male freundlicher guter Service, Kostenpunkt jeweils um die CHF 10 (zehn Franken).

    Bei grösseren Sanierungen spricht einzig, wie auch in allen andern Ländern (ausser grenznahe Orte), die fehlende Nachbehandlung dagegen.

  • Ich war bei einer sehr guten Zahnklinik in Budapest, der Bavaria Dental, die von Deutschen gegründet wurde. Die Behandlung bei meinem Arzt Dr. Szakkal, der fliessend deutsch sprach, war sehr gut, ich hatte v.a. keinerlei Schmerzen. Habe mir im Internet einige Angebote angeschaut und bin dann über Seite http://www.zahnungarn.de auf die Bavaria gekommen. Was mir Sorgen bei einer Zahnbehandlung in Ungarn gemacht hat, war, daß man ja nicht vorher weiß, wie oft man anreisen muß, ich mußte z.B. jetzt dreimal nach Budapest fliegen und wenn man das selbst zahlen muß und das Hotel, dann ist die Ersparnis gleich weniger. Die Bavaria war die einzige Klinik, die ich gefunden habe, die die Reisekosten komplett übernimmt und zwar bei jeder Behandlung. Die haben mir jetzt jedes Mal den Flug gebucht und gezahlt und mich auf deren Kosten während der Behandlung in einem wirklich schönen Hotel gleich neben der Burg untergebracht. Da hat man schon die deutsche Organisation gemerkt, alles hat geklappt, Fahrer holt einen vom Flughafen ab, Behandlungstermine sind pünktlich, man muß nicht unnötig im Wartezimmer rumsitzen, alles klappt. Und für kleinere Probleme kann ich in Singen zum Partnerzahnarzt gehen und muß nicht extra nach Budapest. Die haben überall Partnerzahnärzte, wie es scheint. Auf meine Implantate gab es 5 Jahre Garantie, also ich kann diese Klinik nur empfehlen, ansonsten muß man, wie gesagt, die Sache mit den Reisekosten im Auge behalten und wenn es keine Partnerzahnärzte im Westen gibt, kann das auch ein Problem sein. Am besten die Klinik vorher mal anschauen, bei der Bavaria gibt es sog. Zahnchecks für ein Wochenende. Hat 199 Euro gekostet und auch da war Flug und Hotel inklusive und da habe ich Dr. Szakkal kennengelernt und er hat mir seinen Kostenvoranschlag gegeben, so daß ich mir das in Ruhe überlegen konnte. War 60% billiger als bei meinem Zahnarzt zu Hause, da hab ich es dann gemacht. Viel Glück

  • Hallo,

    Ich bin dabei mich zu erkundigen betreffend einer Zahnbehandlung in Ungarn. Welche Klinik würden Sie denn

    empfehlen? Haben Sie sich dort selber in Behandlung befunden?

    Herzlichen Dank im Voraus für Ihren geschätzten Ratschlag.

    Freundliche Grüsse,

    Monica



  • Hat Jemand Efahrung mit Zahnbehandlung in Ungarn? Suche eine gute Zahnklinik mit normalen Preisen.



    Ungarn ist in einer Stunde Flug (ab CHF 100.-) zu erreichen und von daher kein Problem auch bei einer Nachbehandlung.

    Eine Offerte direkt vor Ort einholen in Forint.

    In Budapest zum Beispiel (gleiche Praxis und Ärzte):

    Machst du eine Offerte in Deutschland: ca. +85%

    Machst du eine Offerte in der Schweiz: ca. +140%

    Da verdienen also die Veranstalten mächtig mit und wieder werden die Schweizer abgezockt.

    Trotzdem ist es noch günstiger mit allem Drum und Dran (Hotel, Flug und Taxi). Zeit mal ausgeschlossen.

    Nach Thailand zu fliegen für eine Nachbehandlung wäre mir zu umständlich.

    Jedoch am besten und am günstigsten ist es dort, wo ein Bekannter oder Freund wohnt und weiter empfiehlt.

  • Ich war vor kurzem in D (Waldshut) weil mir ein Zahn abgebrochen ist. Für 120 Euro haben die mir den komplett und perfekt wieder angenäht :) Tiptop.

  • Bevor ich nach Ungarn gehen würde, würde ich es eher mal in Deutschland versuchen, da ist es auch schon etwas günstiger, aber die Qualität sehr gut. Ich kann dir diesen Arzt an der Grenze in Konstanz empfehlen. Ich denke da bist du auf jeden Fall in guten Händen.

  • Ich gehe bereits seit Jahren zur Zahnbehandlung nach Ungarn. Am Anfang war bei zwei Zahnarztpraxen wo ich schlechte Erfahrungen gemacht habe und sehr unzufrieden war. Nun gehe ich in eine Zahnarztpraxis in der Stadt Mosonmagyaróvar, nahe der österreichischen Grenze, ca. eine Stunde mit dem Auto von Wien entfernt, ich fliege also jeweils nach Wien und fahre dann entweder mit dem Taxi ( 60Euro) oder mit dem Zug ( etwas über 30 Euros) dorthin. Wo ich jetzt in Behandlung bin bin ich mit den Resultaten sehr zufrieden, die Behandlung ist eigentlich problemlos, und die Zahnkronen aus Vollkeramik sehen so natürlich und perfekt aus, dass man sie nicht von meinen Zähnen unterscheiden kann. Die Zahnärzte in Ungarn verwenden wahrscheinlich alle nur importiertes Material, aus der Schweiz, aus Deutschland und aus den USA, teilweise auch Zahnimplantate aus Israel.


    Die Preise für Zahnimplantate hängen von verschiedenem ab. In der Praxis wo ich Patient bin kosten Schweizer Implantate der Firma Straumann oder Nobel Biocare kosten komplett mit allem drum und dran sowie mit einer Vollkeramikkrone drauf 2010 Euros, also ca. 2300 Franken. Dies ist der Preis für den Fall dass die Verhältnisse um ein Implantat zu setzten gegeben sind, das heisst dass genügend Knochenmaterial vorhanden ist. Falls nicht genügen Knochenmaterial vorhanden ist, müsste man einen sogenannten Knochenaufbau machen, was natürlich noch zusätzlich kostet. Es gibt auch günstigere Implantate zum Beispiel aus Israel, anstatt ein Schweizer Fabrikat. Ein solches kostet zum Beispiel bei meinem Zahnarzt mit einer Vollkeramikkrone welche ästetisch am schönsten ist 1750 Euros (ca. 2030 Franken). Wenn man nicht unbedingt eine Vollkeramikkrone braucht, weil der Zahn zum Beispiel eher im hinteren Bereich ist, oder weil man etwas sparen möchte, dann kommt es wieder günstiger. Ein israelisches Implantat der Marke Alpha Bio mit einer Metallkeramikkrone kostet bei meinem Zahnarzt komplett 1470 Euros (ca. 1700 Franken) Man muss für Implantate jedoch zwei Mal nach Ungarn reisen. Das erste Mal für ca. 4 Tage, am ersten Tag anreisen, am zweiten Tag das Implantat einsetzen, dann ein Ruhetag und am vierten Tag zurückreisen. Flüge ab Zürich nach nach Wien findet man bereits ab CHF 132.- wenn man Glück hat, je nach Jahreszeit, Wochentag, und wie lange im voraus man den Flug bucht. Wenn dann das Implantat im Knochen eingewachsen ist, kann man dann einige Monate später den Keramikzahn draufschrauben lassen. Für die Anfertigung der Krone braucht das zahntechnische Labor ca. eine Woche. Zum Beispiel am Montag geht man zum Zahnarzt um die Abdrücke für die Kronen zu machen, und dann eine Woche später wird der fertige Keramikzahn eingesetzt. In Mosonmagyarovár gibt es ein Thermalbad und ein relativ gutes Angebot an Massagen und zahlreichen anderen Wellnessangeboten, so kann man sich die Zeit vertreiben bis der Zahn fertig ist. Oder man geht für ein paar Tage um Budapest zu besichtigen, oder man kann auch für ein paar Tage an den Plattensee in die Ferien fahren. was auch schön sein kann. Zusammengefasst, Wenn man zwei Schweizer Implantate einsetzten lässt, und dann darauf Vollkeramikkronen was das schönste und beste ist dann macht das für zwei Zähne 4020 Euros (ca. CHF 4700) hinzu kommen zwei Flüge zu (momentan) je CHF 132, plus vier mal das Taxi vom/zum Flughafen Wien, plus sagen wir 10 Übernachtungen zu 40 Euros im Dreistern Hotel ( in einer kleinen Pension kostet eine Übernachtung ca. 20 - 25 Euros pro Nacht ). Die Reisekosten für zweimalige Aneise nach Ungarn mit 10 Tagen Aufenthalt im 3-Stern Hotel kommen also auf rund 1000 Franken. Somit würden also die zwei Schweizer Implantate mit Anreise und Aufenthalt ca. 5700 Franken kosten. Wie schon gesagt, für Implantate die nicht aus der Schweiz kommen oder für Metall-Keramikkronen kostet es dann entsprechend weniger. Hinzu kämen noch die Essen im Restaurant, aber die sind hier im Vergleich zur Schweiz sehr günstig, etwa einen Drittel was es in der CH kostet.

  • Ein wichtiges Thema meiner Ansicht nach ist auch die Zahnvorsorge. Einmal alle 1-2 Jahre Kontrolluntersuch beim Zahnarzt; sowie einmal jährlich DH. Kenne leider zahlreiche Leute welche 10 Jahre oder länger keine Kontrolle gemacht haben. Plötzlich kam dann soviel zusammen auch bezüglich der Kosten. Weshalb, antworteten einige, einfach kein Geld. Kann ich nicht verstehen...10 Jahre nie Geld gehabt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!