USA über 200 Kriege seit ihrer Gründung

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

  • Die Vereinigten Staaten von Amerika haben in 231 Jahren seit ihrer Gründung, insgesamt 219 mal selbst Krieg geführt, militärisch interveniert oder waren in kriegsähnliche Handlungen verwickelt, beispielsweise über eine Geheimdienstbeteiligung an Terroranschlägen, Putsch- und Umsturzversuchen auf dem Territorium eines anderen Staates. Dabei wurde die USA kein einziges Mal selbst angegriffen. Die nachfolgende Liste verdeutlicht eindrucksvoll, dass die aggressive Politik wie aktuell gegen Russland im Ukraine-Konflikt keine Ausnahme darstellt, sondern seit Jahrhunderten Tradition hat. Die systematische Kriegsführung der USA und ihrer Vasallen hat sich mittlerweile zu einem essentiellen und bedeutenden Wirtschaftszweig entwickelt, vergleichbar mit dem Maschinenbau in Deutschland. Rüstungskonzerne sowie die Finanz -und Investmentindustrie verdienen mit Kriegen und bewaffneten Konflikten Milliarden. Wir haben daher allen Grund uns zu sorgen. Denn ein Krieg gegen Russland wäre nur ein weiterer Punkt auf einer nicht enden wollenden Liste mit mehr als 200 verübten Kriegshandlungen. Es dürfte jetzt auch jeder im Stande sein, sich selbst die Frage zu beantworten, wer Terrorstaat Nummer 1 auf dieser Welt ist. Seit Ende des Zweiten Weltkrieges, von 1946 bis heute haben die Kriege der US-Regierung fast 7 Millionen Menschen das Leben gekostet. Wohlgemerkt ohne die Toten beider Weltkriege.

    1. 1775-1783 Revolutionskrieg gegen Großbritannien

    2. 1775-1776 Kanada

    3. 1798-1800 Seekrieg mit Frankreich (ohne Kriegserklärung)

    4. 1801-1805 Tripolis, Erster Berberkrieg

    5. 1806 Mexiko (Spanisches Gebiet)

    6. 1806-1810 Golf von Mexiko

    7. 1810 West-Florida (Spanisches Gebiet)

    8. 1812 Besetzung der Insel Melia (Spanisches Gebiet)

    9. 1812-1815 Großbritannien (Kriegserklärung erfolgt)

    10. 1812-1815 Kanada

    11. 1813 West-Florida (Spanisches Gebiet)

    12. 1813-1814 Marquesas-Inseln

    13. 1814 Spanisch-Florida

    14. 1814-1825 Kariben

    15. 1815 Algier, Zweiter Berberkrieg

    16. 1815 Tripolis

    17. 1816 Spanisch-Florida, Erster Seminolenkrieg

    18. 1817 Insel Amelia (Spanisches Gebiet)

    19. 1818 Oregon

    20. 1820-1823 Afrika (Bekämpfung des Sklavenhandels)

    21. 1822 Kuba

    22. 1823 Kuba

    23. 1824 Kuba

    24. 1824 Puerto Rico (Spanisches Gebiet)

    25. 1825 Kuba

    26. 1827 Griechenland

    27. 1831-1832 Falkland-Inseln

    28. 1832 Sumatra

    29. 1833 Argentinien

    30. 1835-1936 Peru

    31. 1836 Mexiko

    32. 1838-1839 Sumatra

    33. 1840 Fidschi-Inseln

    34. 1841 Samoa

    35. 1841 Drummond-Inseln, Kingsmillgruppe

    36. 1842 Mexiko

    37. 1843 Afrika

    38. 1844 Mexiko

    39. 1846-1848 Mexiko

    40. 1849 Smyrna

    41. 1851 Türkei

    42. 1851 Johanna-Insel (östlich von Afrika)

    43. 1852-1853 Argentinien

    44. 1853 Nicaragua

    45. 1853-1854 Riukio- und Bonin-Inseln (Japan)

    46. 1854 China

    47. 1854 Nicaragua

    48. 1855 China

    49. 1855 Fidschi-Inseln

    50. 1855 Uruguay

    51. 1856 Panama, Republik von Neu Granada

    52. 1856 China

    53. 1857 Nicaragua

    54. 1858 Uruguay

    55. 1858 Fidschi-Inseln

    56. 1858-1859 Türkei

    57. 1859 Paraguay

    58. 1859 Mexiko

    59. 1859 China

    60. 1860 Angola, Portugisisch-Westafrika

    61. 1860 Kolumbien, Golf von Panama

    62. 1863 Japan

    63. 1864 Japan

    64. 1864 Japan

    65. 1865 Panama

    66. 1866 Mexiko

    67. 1866 China

    68. 1867 Insel Formosa

    69. 1868 Japan

    70. 1868 Uruguay

    71. 1868 Kolumbien

    72. 1870 Mexiko

    73. 1870 Hawaiische Inseln

    74. 1871 Korea

    75. 1973 Kolumbien

    76. 1873 Mexiko

    77. 1874 Hawaiische Inseln

    78. 1876 Mexiko

    79. 1882 Ägypten

    80. 1885 Panama (Colon)

    81. 1888 Korea

    82. 1889-1889 Samoa

    83. 1888 Haiti

    84. 1889 Hawaiische Inseln

    85. 1890 Argentinien

    86. 1891 Haiti

    87. 1891 Beringmeer

    88. 1891 Chile

    89. 1893 Hawaii

    90. 1894 Brasilien

    91. 1894 Nicaragua

    92. 1894-1896 Korea

    93. 1894-1895 China

    94. 1894-1895 China

    95. 1895 Kolumbien

    96. 1896 Nicaragua

    97. 1898-1899 China

    98. 1898 Nicaragua

    99. 1898 Amerikanisch-Spanischer Krieg

    100. 1899 Samoa

    101. 1899-1901 Philippinen

    102. 1900 China

    103. 1901 Kolumbien

    104. 1902 Kolumbien

    105. 1902 Kolumbien

    106. 1903 Honduras

    107. 1903 Dominikanische Republik

    108. 1903 Syrien

    109. 1903-1914 Panama

    110. 1904 Dominikanische Republik

    111. 1904-1905 Korea

    112. 1904 Tanger, Marokko

    113. 1904 Panama

    114. 1904-1905 Korea

    115. 1906-1909 Kuba

    116. 1907 Honduras

    117. 1910 Nicaragua

    118. 1911 Honduras

    119. 1911 China

    120. 1912 Honduras

    121. 1912 Panama

    122. 1912 Kuba

    123. 1912 China

    124. 1912 Türkei

    125. 1912-1925 Nicaragua

    126. 1912-1941 China

    127. 1913 Mexiko

    128. 1914 Haiti

    129. 1914 Dominikanische Republik

    130. 1914-1917 Mexiko

    131. 1915-1934 Haiti

    132. 1917-1918 Erster Weltkrieg

    133. 1917-1922 Kuba

    134. 1918-1919 Mexiko

    135. 1918-1920 Panama

    136. 1918-1920 Sowjetrußland

    137. 1919 Honduras

    138. 1920-1922 Rußland (Sibirien)

    139. 1920 China

    140. 1920 Guatemala

    141. 1921 Panama-Costa Rica

    142. 1922 Türkei

    143. 1924 Honduras

    144. 1924 China

    145. 1925 China

    146. 1925 Honduras

    147. 1925 Panama

    148. 1926-1933 Nicaragua

    149. 1926 China

    150. 1927 China

    151. 1933 Kuba

    152. 1940 Neufundland, Bermuda, St. Lucia, Bahamas, Jamaika, Antigua,

    Trinidad, Britisch Guayana

    153. 1941 Grönland [Dänisches Gebiet]

    154. 1941 Niederlande (Niederländisch-Guayana)

    155. 1941 Island

    156. 1941 Deutschland [Attacken auf deutsche Schiffe]

    157. 1941 US-Eintritt in den Zweiten Weltkrieg

    158. 1941-1945 Deutschland, Italien, Japan

    159. 1942 Labrador

    160. 1945-1960 China (CIA)

    161. 1946-1947 Italien (CIA)

    162. 1947-1955 Griechenland (CIA)

    163. 1945-1955 Philippinen (CIA)

    164. 1950-1953 Koreakrieg

    165. 1949-1953 Albanien (CIA)

    166. 1955 Deutschland (CIA)

    167. 1953 Iran (CIA)

    168. 1953-1954 Guatemale (CIA)

    169. 1955 Costa Rica (CIA)

    170. 1956-1957 Syrien (CIA)

    171. 1957-1958 Der Mittlere Osten

    172. 1957-1958 Indonesien (CIA)

    173. 1955-1965 Westeuropa (CIA)

    174. 1945-1965 Sowjetunion (CIA)

    175. 1955-1975 Italien (CIA)

    176. 1945-1975 30 Jahre Krieg in Vietnam (CIA)

    177. 1955-1973 Kambodscha (CIA)

    178. 1957-1973 Laos (CIA)

    179. 1959-1963 Haiti

    180. 1960 Guatemala

    181. 1960-1963 Ekuador (CIA)

    182. 1960-1964 Kongo (CIA)

    183. 1961-1961 Brasilien (CIA)

    184. 1960-1965 Peru (CIA)

    185. 1960-1966 Dominikanische Republik (CIA)

    186. 1950-1980 Kuba (CIA)

    187. 1865 Indonesien (CIA)

    188. 1966 Ghana (CIA)

    189. 1964-1970 Uruguay (CIA)

    190. 1964-1973 Chile (CIA)

    191. 1964-1974 Griechenland (CIA)

    192. 1964-1875 Bolivien (CIA)

    193. 1962-1985 Guatemala (CIA)

    194. 1970-1971 Costa Rica (CIA)

    195. 1972-1975 Irak (CIA)

    196. 1973-1975 Australien (CIA)

    197. 1975 Indonesien [CIA]

    198. 1975-1985 Angola (CIA)

    199. 1975-1978 Zaire (CIA)

    200. 1976-1980 Jamaika (Wirtschaftskrieg)

    201. 1979-1981 Seychellen

    202. 1979-1984 Grenada

    203. 1983 Marokko (CIA)

    204. 1982-1984 Surinam (CIA)

    205. 1981-1989 Lybien

    206. 1981-1990 Nicaragua [Anstiftung zum Bürgerkrieg]

    207. 1969-1991 Panama (CIA)

    208. 1990 Bulgarien [CIA]

    209. 1990-1991 Irak, Zweiter Golfkrieg

    210. 1979-1992 Afghanistan (CIA)

    211. 1980-1994 El Salvador [CIA]

    212. 1986-1994 Haiti (CIA)

    213. 1992-1994 Somalia

    214. 2001-???? Afghanistan.

    215. 1991 IRAK

    216. 2003 IRAK

    217. 2011 Libyen

    218. 2013 Syrien

    219. 2014 Ukraine

    Milliardenprofite durch Terror und Tot. Thank you US-Cowboys

  • Dieses USA - bashing nimmt schon solche groteske Züge an, dass, wenn in China ein Sack Reis umfällt, die Amis daran schuld waren oder wenn ein überlaufender Bach irgendwo in der Schweiz die Kloschüsseln voll laufen laässt, das auch daran die Amis schuld sind.

    Komischerweise aber tragen solche Leute Jeans, benutzen Apple oder Microsoft, haben schon mehr als einen Cheesburger im Leben gegessen oder schauen vielleicht gerne Filme à la Hollywood, lieben vielleicht schräge Rockmusik aus den USA oder was weiss ich.

    Na und?

    Wieviele europäischen Staaten oder andere Herren Länder haben seit ihrer Bestehung schon Kriege geführt, vor und nach ihren Gründungszeiten, welche bedeutend länger zurück liegen, als jene der USA?

    Seit Menschengedenken werden Kriege geführt, aus welchen Anlässen auch immer. Selbst die Schweiz hatte einst Kriege geführt wie jüngst in den verschiedenen medien zu lesen waren.

    Was soll damit gesagt werden?

    Jeder Krieg ist Terror, egal wie er entstanden ist. Jeder Krieg bringt Unheil und fordert auf allen Seiten Opfer. Kein Krieg ist gerecht, auch wenn behauptet wird, der Zweck heiligt die Mittel. Wieviel Kriege und schlimmes Unrecht hat alleine schon die katholische Kirche seit ihrer Bestehung geführt? Ich habe keine verlässliche Aufstellung, aber seit Bestehen der dieser Kirche um etwa 600 n. Chr. dürfte es sich mehr sein, als die USA seit 231 Jahren geführt haben.

    Und eines darf man dabei nicht vergessen! Es sind eigentlich alles Europäer gewesen, welche in den Anfängen der amerikanischen Kolonisalierung Kriege geführt hatten, egal wo und gegen wen. Erst nach der Verfassungsurkunde wurden alle Amerikaner (mit Migrationshintergrund wie man heute sagen würde :) )

    Was aber immer wieder interessant erscheint bei solchen und ähnlichen Aussagen, das selten Jemand die Kriege der Russen auflistet oder erzählt und im Gegenteil den Putin sogar als korrekten Menschen und Politiker betitelt. Da fragt man sich schon, ob die Bombardierung der russichen Luftflotte auf die ziviele Stadt Aleppo denn etwas anderes darstellt, als jene Kriege der Amerikaner?

    Schon komisch, das mit "schmutzigen Finger" auf die Flüchtlinge gezeigt wird, die ihr Heil in der Flucht vor den russischen Bomben suchen, während dieselben Leute aber Putin zu jubeln und ihn für den Grössten halten.

    Verkehrte Welt und verkehrtes Denken, aber wenig überraschend von ewigen Verschwörungstheoretikern und ähnlichen Gesellen.

    Krieg ist und bleibt ein dreckiges Geschäft, egal durch wen und wo auch immer auf der Welt. Da macht kein Land auf der Erde eine Ausnahme!

  • tentakel: den Ausführungen von Jackman stimme ich zu. Dich bitte ich, vollständigkeitshalber, noch aufzulisten, welche Kriege die europäischen Kolonialstaaten auf der ganzen Welt führten, wie z.B. (unvollständige Aufzählung) die Engländer in China, Indien, Südafrika, die Spanier und Portugiesen in Südamerika, Karibik und Afrika, die Franzosen in Afrika, die Holländer in Indonesien und Umgebung usw. Oder willst du weiterhin auf einem Auge blind bleiben?

  • Bin sonst ein stiller Leser des Beobachter Forums. Dies ändert sich ab heute.

    Ich würde gerne eine Quellenangabe und eine Auflistung von geführten Kriegen der Schweiz von Jackman haben.

    Welche Medien schreiben denn so was??

    Und in disem Thema geht es ja wohl um offene Angriffskriege und nicht um Revolten, Bruderkriege o.ä im eigenen Land? oder irre ich mich da?

    Und für alle die, die es nicht studiert und promoviert haben.. Man kann sich diesbezüglich auf Wikipedia informieren.

    und noch neben bei:

    Wenn eine Tatsachenauflistung als Ami-Bashing angeklagt wird, was ist dann Ihr Geschreibe über Russland?? Ein Tatsachenbericht?? Auch dort bitte eine Quellenangabe, und nennen sie mir jetzt bitte nicht 20 Minuten oder Spiegel oder dergleichen. Denn das ist unumstrittenes Russland-Bashing.

    Sicherlich wird Putin auch seine Leichen im Keller haben, aber ich bin überzeugt: währen Sie an dieser Position, würden Sie auch in die Situation eingreiffen, wenn es das Land Ihrer einzigen Militärbasis ausserhalb Ihres Landes betreffen würde.



  • Bin sonst ein stiller Leser des Beobachter Forums. Dies ändert sich ab heute.

    Ich würde gerne eine Quellenangabe und eine Auflistung von geführten Kriegen der Schweiz von Jackman haben.

    Welche Medien schreiben denn so was??

    Und in disem Thema geht es ja wohl um offene Angriffskriege und nicht um Revolten, Bruderkriege o.ä im eigenen Land? oder irre ich mich da?

    Und für alle die, die es nicht studiert und promoviert haben.. Man kann sich diesbezüglich auf Wikipedia informieren.

    und noch neben bei:

    Wenn eine Tatsachenauflistung als Ami-Bashing angeklagt wird, was ist dann Ihr Geschreibe über Russland?? Ein Tatsachenbericht?? Auch dort bitte eine Quellenangabe, und nennen sie mir jetzt bitte nicht 20 Minuten oder Spiegel oder dergleichen. Denn das ist unumstrittenes Russland-Bashing.

    Sicherlich wird Putin auch seine Leichen im Keller haben, aber ich bin überzeugt: währen Sie an dieser Position, würden Sie auch in die Situation eingreiffen, wenn es das Land Ihrer einzigen Militärbasis ausserhalb Ihres Landes betreffen würde.



    Zu diesen wahren Worte gibt es nicht viel hinzuzufügen: RESPEKT! UND DANKE!

  • Bleibt noch zu erwähnen, dass die USA bisher das einzige Land sind, welches unliebsame Gegner mit Atombomben beworfen hat.

    Zudem ist auch nicht zu vergessen, dass die Hegemoniebestrebungen der USA eine bisher weltweit einzigartige Geheimdiensttätigkeit hervorgebracht hat. Ich denke da an die Affäre Snowden, dessen Verdienst es ist, die bisher unter dem Deckel der Verschwiegenheit gehaltenen Aktivitäten zumindest teilweise geoutet zu haben. Man denke auch an die Aktivitäten der NSA in Deutschland, dessen Status als "befreundete" Nation der USA wohl eher zum Lachen ist. In D betreiben die USA sowohl Abhorchstationen für Funk und Fernmeldedienste und interessanterweise läuft ganz "zufällig" im Raum Frankfurt eine wichtige Internetverbindung ganz in der Nähe der Abhorchstation durch. Ein Schelm, wer böses dabei denkt...

    Heute Samstag jährt sich übrigens zum 71. Mal die Bombardierung und völlige Zerstörung der deutschen Stadt Dresden durch anglo-amerikanische Bomberverbände. Die Nachkommen der damals im Bombenholocaust ums Leben gekommenen Zivilisten und Flüchtlinge aus dem Osten sehen dieses Vorgehen wohl nicht als Geste einer "befreundeten" Nation.

    Dass die USA auch heute noch in Deutschland, nicht allzuweit von der Schweizer Grenze entfernt Atombomben lagern, sei nur noch am Rande erwähnt. Ich möchte ja nicht wissen, was passieren würde, wenn so ein Ding mal "aus Versehen" hochgienge und sich der ganze Rest der im selben Hangar gelagerten Bomben aus Symphatie der Explosion anschlössen. Die Schweiz wäre wohl massiv vom Fallout betroffen.

    Wahrlich, wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr.

  • Hallo Tentakel

    Sicherlich wahre Daten, vermutlich können aber viele andere Länder und gerade ehemalige Weltmächte den USA das Wasser reichen.

    Man muss es aber auch von der andern Seite anschauen, wieviel Male haben die USA den Karren aus dem Wasser geholt und unter enormen Einsatz und Verlusten die Welt (unsere Welt?) gerettet ? Ich denke da vor allem an das Ende des zweiten Weltkrieges, wo wären wir heute, wenn nicht die USA damals hier eingeschritten wären ?

    Der Mensch ist nun Mal ein kriegerisches Wesen, der es kaum schafft in Frieden zu leben.



  • Heute Samstag jährt sich übrigens zum 71. Mal die Bombardierung und völlige Zerstörung der deutschen Stadt Dresden durch anglo-amerikanische Bomberverbände. Die Nachkommen der damals im Bombenholocaust ums Leben gekommenen Zivilisten und Flüchtlinge aus dem Osten sehen dieses Vorgehen wohl nicht als Geste einer "befreundeten" Nation.



    Es gibt Filmmaterial in dem der Führer das Volk gefragt hat:" Wollt ihr den totalen Krieg " Die Antwort war ." Sieg heil Sieg heil" und sie erhielten den totalen Krieg . Danach aber auch den Marschall Plan.



  • Hallo Tentakel

    Sicherlich wahre Daten, vermutlich können aber viele andere Länder und gerade ehemalige Weltmächte den USA das Wasser reichen.



    Sicherlich nicht wenn wir von den letzten 50 Jahren reden und das zählt. Aber nur um Amis irgendwie zu verteidigen, gehen manche auch gern ins Mittelalter zurück. Listen sie doch nur die letzten 20 Jahre auf, bei welchen andere Länder Angriffskriege, Terror, Putch usw. in fremden Länder betrieben und Finanziert haben. Viel Arbeit wird das nicht.



    Man muss es aber auch von der andern Seite anschauen, wieviel Male haben die USA den Karren aus dem Wasser geholt und unter

    enormen Einsatz und Verlusten die Welt (unsere Welt?) gerettet ? Ich denke da vor allem an das Ende des zweiten Weltkrieges,

    wo wären wir heute, wenn nicht die USA damals hier eingeschritten wären ?



    Wir wären genau am gleichen Punkt. Auch wenn nicht, sind dadurch Angriffstkriege, Terror usw. für die nächsten 50 Jahre gerechtfertigt? Das der Ami schon vor dem 2. Weltkrieg ein Terrorstaat war stört sie nicht? Mir wurde gelehrt, die Amis haben zuerst Hitler unterstzützt und als die Menschen langsam genug hatten, kamen sie und spielten sich als grosser Retter auf. Verschiedene Länder bezahlen noch heute für diesen Freundschaftsdienst der Amis.

    Das gleiche haben sie auch in Serbien mit Milosevic gemacht, einfach im kleineren Rahmen. Auch Deutschland hat seinen Teil dazu beigetragen.



    Der Mensch ist nun Mal ein kriegerisches Wesen, der es kaum schafft in Frieden zu leben.



    Deine Zeilen aber nicht vergessen wenn dann deine Kinder und Angehörige vergewaltigt und ermordet werden. Der verdienst unseres Schweigens und verleumden der Wahrheit und gleichzeitiges unterstützen von Mord und Terror.



  • Es gibt Filmmaterial in dem der Führer das Volk gefragt hat:" Wollt ihr den totalen Krieg " Die Antwort war ." Sieg heil Sieg heil" und sie erhielten den totalen Krieg . Danach aber auch den Marschall Plan.



    Ich mache ihnen in kürzester Zeit ein Video wo ich eine Minderheit von Schweizer frage, "Was wollt ihr, Frieden oder Krieg?"

    Und die Minderheit, die ja das ganze Volk darstellt schreit, "TOT DEN AUSLÄNDER TOT DEN AUSLÄNDER"

    Wieso denken, wenn man auch ganz einfach Blödsinn schreiben kann.



  • Wieso denken, wenn man auch ganz einfach Blödsinn schreiben kann.



    Das denke ich auch wenn gewisse Leute die geschichtlichen Tatsachen leugnen wollen. London wurde von Deutschland bombardiert bevor die ersten Bober Richtung Deutschland flogen. So lange Deutschland siegte, waren nicht nur ein paar Verrückte die sangen:" und Morgen gehört uns die ganze Welt ". Es sind auch nicht nur eine Hand voll Leute bis nach Stalingrad marschiert. Dresden war also nur eine Retourkutsche. Wenn Deutschland heute wieder grosse Sprüche klopfen kann hat sie dies auch den Amis und dem Marschalplan zu verdanken auch wenn das Einige nicht mehr wahrhaben wollen.





  • Wieso denken, wenn man auch ganz einfach Blödsinn schreiben kann.



    Das denke ich auch wenn gewisse Leute die geschichtlichen Tatsachen leugnen wollen. London wurde von Deutschland bombardiert bevor die ersten Bober Richtung Deutschland flogen. So lange Deutschland siegte, waren nicht nur ein paar Verrückte die sangen:" und Morgen gehört uns die ganze Welt ". Es sind auch nicht nur eine Hand voll Leute bis nach Stalingrad marschiert. Dresden war also nur eine Retourkutsche. Wenn Deutschland heute wieder grosse Sprüche klopfen kann hat sie dies auch den Amis und dem Marschalplan zu verdanken auch wenn das Einige nicht mehr wahrhaben wollen.



    Sehr gut! Kann ich 100% zustimmen.

  • Einige hier haben eine vor-biblische Vorstelllug vom Sinn des Spruches:

    “Auge um Auge, Zahn um Zahn.„

    Wenn jemand an einem ernsthaften - aber vor allem ehrlichen - Gespräch interessiert ist, werden ich mir die Mühe geben, meine Gedanken hier tiefgreifender zu erläutern.

  • Mir reicht es völlig, wenn ich am TV den Wahlkampf von Donald Trump verfolge. Mehr muss man ja zum allgemeinen geistigen Niveau der Durchschnittamerikaner, die diesem Möchtegernpräsidenten noch zujubeln nicht sagen.

    Es graut mir vor dem Gedanken, dass dieser Typ wahrhaftig noch Präsident werden könnte, dann werden die Unkenrufe der Leute, welche bereits heute vor einem Dritten Weltkrieg warnen, womöglich noch Realität.

    Und noch etwas für Selbständig:

    Der Marshallplan wurde nicht durchgeführt, weil die Amis die Deutschen plötzlich mochten und sich für die sinnlosen Bombardierungen bei der ausgebombten Bevölkerung entschuldigen wollten, sondern weil am Horizont der Kalte Krieg aufzog und die UDSSR als neue Bedrohung und Feindbild diente und deswegen ein wieder aufgebautes (und wieder bewaffnetes) Deutschland als idealer Puffer zwischen den Blöcken dienen konnte, allenfalls auch als atomares Gefechtsfeld in Europa in einem Stellvertreterkrieg der Blöcke. Lange Zeit wurde ja gemunkelt, die Russen stünden bei einem Angriff auf die NATO nach drei Tagen am Rhein. In so einem Fall hätte Deutschland einen atomaren Holocaust erlebt. Ich habe persönlich entsprechende Planspielkarten mit A-Waffeneinsatz zwecks Durchmarschrouten freiräumen gesehen. Wenn man vor solchen Dokumenten steht und die Wirkung im Ernstfall durchdenkt, stehen einem die Haare zu Berge!



  • Der Marshallplan wurde nicht durchgeführt, weil die Amis die Deutschen plötzlich mochten und sich für die sinnlosen Bombardierungen bei der ausgebombten Bevölkerung entschuldigen wollten, sondern......



    Man fühlt sich immer etwas unbehaglich, wenn man versucht, eine Passage zu korrigieren. Drum mache ich das eigentlich möglichst nicht, ur dann und wann mal, wenn tatsächlich wirklich etwas konkretes falsch liegt.

    Der Marshall - Plan wurde umgesetzt und nicht allein für Deutschland, sondern kam ganz Westeuropa zu Gute. Hingegen wurde der Morgenthau - Plan nicht umgesetzt, welcher u.a. zur Folge gehabt hätte, das Deutschland in ein Agrarstaat geführt worden wäre.

    Hier kann man beide Pläne / Entwürfe nachlesen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Marshallplan

    https://de.wikipedia.org/wiki/Morgenthau-Plan

  • Es ist schon mühsam, wenn man seinen Blog nicht zu Ende schreiben kann und zu früh auf "Senden" klickt, statt auf "Vorschau". Sorry!

    Im zweiten Absatz zur Ausführung von Sturmbann ist es vielleicht richtig, das man eben den Marshall - Plan anwandte, um so einen Puffer zwischen der UdSSR zu erhalten. Aber ob das wirklich der einzige Grund war, mag dahin gestellt sein.

    Damals und mit Beginn des Kalten Krieges herrschten andere Umstände, das gewisse Überlegungen in dieser Zeit durch andere Einflüsse bestimmt wurden, welche man heute vielleicht nicht mehr machen dürfte oder gar könnte.

    Aber ein grosses Land wie Deutschland, welches nur als Agrarstaat fungiert, dürfte in der Tat von den Russen völlig überrannt worden sein, würde Stalin oder seine Nachfolger dies beabsichtigt haben. Das es nicht so kam, mag eben auch am anderen Plan gehangen habe, welcher zudem aber auch auf wirtschaftlicher Ebene für die Amerikaner sich mit der Zeit von Vorteil erwiesen.

    Zudem kam der Marshall - Plan ja nicht nur Deutschland zu Gute, sondern eben ganz Westeuropa. Und zudem könnte man vielleicht die Frage stellen, ob die Schweiz heute auch dort stünde, wenn statt des Marshall - Planes, der Morgenthau - Plan umgesetzt worden wäre?

    Ich glaube, ohne den Marshall - Plan würde es heute in Westeuropa und auch der Schweiz völlig anders aussehen. Politisch wie auch wirtschaftlich, wobei Letzteres aber nicht auf dem heutigen Niveau stehen dürfte. Aber das sind Gedankenspiele, weil die Geschichte nun mal diesen Verlauf genommen hat und nicht den anderen, auf das man hätte vergleichen können.

    Aber in einem kann ich übereinstimmen. Mit Trump als Präsidenten der USA dürfte sich noch einmal etwas in der Welt verändern und aller Wahrscheinlichkeit nichts Gutes.

  • @ Jackman:

    Herzlichen Dank für ihre Ergänzungen zum Morgenthau - Plan. Ich lese ihre Beiträge immer mit Interesse.

    Zum Glück wurde der Morgenthau-Plan nicht umgesetzt. Die europäische Wirtschaft würde heute ganz anders aussehen.

    Zumindest teilweise haben die Russen etwas Ähnliches ja in der SBZ (Sowjetische Besatzungszone) versucht mit der Gründung des ersten "Arbeiter- und Bauern-Staates". Da wurden jede Menge Industrieanlagen als Reparationsleistungen abmontiert und in die UDSSR verfrachtet, zum Schaden der sogenannten "DDR". Die Deindustrialisierung hat nicht funktioniert und die Folgen sind in Mitteldeutschland bis heute spürbar. Ich bin vor einigen Jahren mal touristisch in der ehemaligen "DDR" gewesen und habe eigentlich nur völlig leere Hotels erlebt. Die Wirtschaft ist auch heute noch völlig "am Boden". Die einzige Industrie, welche offen gepusht wurde, war die Bergbauindustrie "WISMUT", welche das Ziel hatte, das im Erzgebirge reichlich vorhandene Uranerz zu gewinnen zwecks Bau von russischen Atombomben. Mit dem Abzug der Russen und der Wiedervereinigung ist dann auch dies zusammengebrochen, nur die riesigen Umweltschäden sind bis heute geblieben (Stichwort radioaktive Abraumhalden)



  • [...]

    Zumindest teilweise haben die Russen etwas Ähnliches ja in der SBZ (Sowjetische Besatzungszone) versucht mit der Gründung des ersten "Arbeiter- und Bauern-Staates". Da wurden jede Menge Industrieanlagen als Reparationsleistungen abmontiert und in die UDSSR verfrachtet, zum Schaden der sogenannten "DDR". Die Deindustrialisierung hat nicht funktioniert und die Folgen sind in Mitteldeutschland bis heute spürbar. Ich bin vor einigen Jahren mal touristisch in der ehemaligen "DDR" gewesen und habe eigentlich nur völlig leere Hotels erlebt. Die Wirtschaft ist auch heute noch völlig "am Boden". Die einzige Industrie, welche offen gepusht wurde, war die Bergbauindustrie "WISMUT", welche das Ziel hatte, das im Erzgebirge reichlich vorhandene Uranerz zu gewinnen zwecks Bau von russischen Atombomben. Mit dem Abzug der Russen und der Wiedervereinigung ist dann auch dies zusammengebrochen, nur die riesigen Umweltschäden sind bis heute geblieben (Stichwort radioaktive Abraumhalden)



    In der Tat!

    Im Grunde genommen könte man eigentlich sagen, das der Morgenthau - Plan schon umgesetzt worden ist. Allerdings nicht von den westlichen Alliierten, sondern von den Russen auf das von ihr besetzte Gebiet, der späteren DDR. Zumindest in einigen Zügen des Morgenthau - Planes, der Rest war dann doch kommunistisches Gedankengut, welches dann der DDR am Schluss doch noch das Genick brach, auch wenn es gewisse Genossen bis zu letzt nicht wahrhaben wollten.

    Es ist schon fast eine Ewigkeit her, als ich etliche Jahre in Berlin arbeitete. Angefangen vor dem Mauerfall, aufgehört nach dem Mauerfall. Ich konnte bei meinen vielen Besuchen Ostberlin und auch das Umland kennenlernen, als die Mauer noch scharf bewacht wurde, aber auch nach dem Fall den Umbruch erleben in diesem Land. Besonders in Bitterfeld (Sachsen Anhalt) war es schon äussersr extrem, besonders Nachts, wenn man die Verschmutzung nicht so sehen kann. War in einem Ostberliner Stadtteil ziemlich ähnlich, wenn zu Feierabend die sauberen Autos an der Strasse standen und am nächsten Morgen russgeschwärzt diese man wieder vorfand.

    Es war schon so wie Ihr sagt und wahrscheinlich noch schlimmer. Aber was interessant war, war diese kollektive Planwirtschaft ind jedem Bereich des Landes. Obwohl die DDR über Industrie verfügte, war sie dennoch mehr eigentlich ein Bauernstaat, ähnlich wie im Morgenthau - Plan vorgesehen für ganz Deutschland.

    Wie es heute in Ostdeutschland aussieht, weiss ich nicht, ausser dem, was ich aus Medien erfahre. Mein letzter Besuch liegt schon sehr lange zurück und seitdem ist wohl auch viel geschehen.

  • USA Freund oder Feind...ich tendiere zu letzterem. Man muß sich nur ansehen, in wie vielen Ländern der Welt die USA Militärbasen unterhalten und Truppenkontingente Stationiert sind. Jaaa das dient alles dem Weltfrieden werden jetzt einige sagen,aber ist dem wirklich so? Was war mit dem Frieden in Vietnam,in Korea,im Irak,in Libyen,in Syrien,Afganistan? Alles aufgebaut auf Lügen wie inzwischen bewiesen ist. Jetzt wird im Iran,in der Ukraine,in Venezuela oder im Jemen gezündelt.


    Und der allseits so geliebte Marshall Plan ist letzten Endes auch nur das,was die US-Fanboys nicht hören wollen,ein Absatzmarkt für die amerikanische Überproduktion,die speziell Deutschland mit dem doppelten Wert zurück bezahlen mußte.


    Was die USA wollen,wo liegt ihr Ziel? In den letzten 100 Jahren definitiv darin,einen wirtschaftlichen Schulterschluss Deutschlands mit Russland zu verhindern und zu unterbinden.


    Wer es nicht glaubt,der sollte sich mal

    George Friedmans STRATFOR Rede @ Chicago Council on Global Affairs anhören.

    Thema war die Europapolitik der USA, hier mal die entscheidenden 14 Minuten syncronisiert in deutscher Sprache :

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Dazu ein passender Artikel der das Thema beleuchtet,


    http://web.archive.org/web/201…e-rede-fuer-uns-bedeutet/


    Die USA ist längst nicht das,was sie nach Außen vorgibt zu sein, man sollte sich schon etwas weiter in den Kaninchenbau vor wagen und hinter die Fassade schauen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!