aktueller verdienst geringer als rav anspruch

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

  • grüezi mitenand,


    ich habe eine frage zu der ich nirgendwo im internet eine passende antwort gefunden habe. ich arbeite zur zeit auf provision und habe in den letzten 12 monaten sehr gut verdient und keine finanziellen polster aufbauen können. die letzten monate liefen ziemlich schlecht und ich bin jetzt an dem punkt an dem ich meine familie nicht mehr ernähren kann und die fixkosten nicht mehr tragen kann. ich denke aber, dass es sich wieder regeln wird und in den herbstmonaten wieder deutlich besser sein wird.


    die eigentliche frage ist nun: kann ich auch tagegelder vom rav beziehen wenn ich aktuell ein einem unbefristeten arbeitsverhältnis bin aber deutlich weniger geld verdiene als ich bekommen würde wenn ich arbeitslos wäre?


    oder muss ich um bezüge zu erhalten grundsätzlich in jedem fall erst einmal arbeitslos sein?


    gruss markus

  • Ganz ehrlich. Wenn dem so wäre, was meinst du wie viele dann beim RAV stehen würden und um Geld anfragen.


    Nein das geht natürlich nicht. Du hast eine Anstellung. Das du auf Provisionsbasis zu wenig verdienst und es somit nicht reicht für die Familie ist ja im endeffekt deine Schuld.

  • na so selbstverständlich wie du das ausdrückst ist es vielleicht nur auf den ersten blick.


    denn wenn ich jetzt rav bezüge zur überbrückung bekomme, erhalte ich ja nur den differenzbetrag anstatt dem vollen taggeld. wenn ich jetzt hingegen arbeitslos werde eben weil ich nicht genug geld verdiene dann werde ich erstens ja das volle taggeld beziehen und zweitens wahrscheinlich sehr lange zeit auf der suche nach einem geeigneten ersatzjob sein der mir mindestens 70% vom versicherten verdienst (der ja durch die letzten 12 monate deutlich höher ist als mein aktueller verdienst) einbringt.


    von der logik her würde es doch mehr sinn machen mich in der form in der jetzigen situation unterstützen lassen zu können als auf die andere art, oder? ich habe ja auch entsprechend viel einbezahlt.