Online-Casino Gewinn versteuern?

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

  • @BleibtStark



    Ihre in Ihrer Antwort vom 18. April 2020 von 14:26 gemachte Behauptung, dass für natürliche, unselbständigerwerbende Personen keine Deklarationspflicht für Glücksspiel-Gewinne besteht, wenn auf diesen keine Verrechnungssteuer erhoben wird, ist falsch.


    Steuerfreie Gewinne aus Geldspielen müssen zum Beispiel im Kanton Bern auf der Steuererklärung unter "nicht steuerbare Einkünfte in der Steuererklärung" deklariert werden, wie aus der Fussnote 1 auf der Seite zu Geldspielgewinnen der Taxinfo des Kantons Bern klar hervorgeht.



    http://www.taxinfo.sv.fin.be.c…/taxinfo/Geldspielgewinne


    Gemäss der Seite Gewinne aus Lotterien und Geldspielen des Luzerner Steuerbuchs, also der Weisungen des Kantonalen Steueramts des Kantons Luzern Abschnitt 1.4 sind auch steuerfreie Gewinne auf Seite 1 des Wertschriften- und Guthabenverzeichnisses der Steuererklärung einzutragen.



    https://steuerbuch.lu.ch/index…euer_lotteriegewinne.html

  • @Sozialversicherungsberater


    ;-))) woher haben Sie das? Wissen Sie, es gibt JEDES JAHR ein neues DBG und ein neues StHG! Sie müssen im aktuellen Gesetz lesen und nicht zurück bis ins 2018 gehen. Wir leben im jetzt und heute, wissen Sie.


    Wenn Sie schon vom Kanton Bern und Luzern sprechen: voilà ein Link.


    Überall steht steuerfrei, steuerfrei, steuerfrei... ach ja mit Ausnahme des gigantischen Gewinns, den man sowieso NIE in einem online Casino oder im normalen Casino gewinnen kann. Dass weiss ich durch die Arbeit im Zusammenhang mit der AHV.


    ;-))))


    http://www.taxinfo.sv.fin.be.c…/taxinfo/Geldspielgewinne


    Sie müssen sich einfach mal auf‘s Wesentliche beschränken, sich das Leben einfacher machen. Sonst kippen Sie noch um mit Argumente suchen im falschen Gesetzbuch.

  • @BleibtStark



    Ihre pauschale Behauptung in Ihrer Antwort vom 18. April 2020 von 14:26, dass "wenn man nichts deklariert, kann auch keine Steuer erhoben werden" ist falsch und ist auch in Bezug auf Glücksspiel-Gewinne falsch und auch bei Glücksspiel-Gewinnen, auf welchen keine Verrechnungssteuer erhoben wird falsch.


    Bei in der Schweiz unbeschränkt steuerpflichtigen natürlichen Personen sind zum Beispiel Gewinne aus Lotterien, Glücks- und Geschicklichkeitsspielen, bei den der Veranstalter seinen Geschäftssitz im Ausland hat, oder aus Onlinespielen von ausländischen Anbietern ohne Konzession oder Bewilligung in der Schweiz steuerpflichtig und diese müssen in der Steuererklärung deklariert werden.



    http://www.taxinfo.sv.fin.be.c…/taxinfo/Geldspielgewinne



    https://steuerbuch.lu.ch/index…euer_lotteriegewinne.html



    Ergibt sich aufgrund von Tatsachen oder Beweismittel, die der Steuerbehörde nicht bekannt waren (weil steuerpflichtige Einkünfte auf der Steuererklärung nicht deklarier wurde), dass eine Veranlagung zu Unrecht unterblieben oder eine rechtskräftige Veranlagung unvollständig ist, oder ist eine unterbliebene oder unvollständige Veranlagung auf ein Verbrechen oder ein Vergehen gegen die Steuerbehörde zurückzuführen, so wird die nicht erhobene Steuer samt Zins als Nachsteuer eingefordert (Artikel 153 Absatz 1 DBG und Artikel 53 Absatz 1 StHG).



    Art. 151 Ordentliche Nachsteuer1


    1 Ergibt sich aufgrund von Tatsachen oder Beweismittel, die der Steuerbehörde nicht bekannt waren, dass eine Veranlagung zu Unrecht unterblieben oder eine rechtskräftige Veranlagung unvollständig ist, oder ist eine unterbliebene oder unvollständige Veranlagung auf ein Verbrechen oder ein Vergehen gegen die Steuerbehörde zurückzuführen, so wird die nicht erhobene Steuer samt Zins als Nachsteuer eingefordert.


    2 Hat der Steuerpflichtige Einkommen, Vermögen und Reingewinn in seiner Steuererklärung vollständig und genau angegeben und das Eigenkapital zutreffend ausgewiesen und haben die Steuerbehörden die Bewertung anerkannt, so kann keine Nachsteuer erhoben werden, selbst wenn die Bewertung ungenügend war.



    Art. 152 Verwirkung


    1 Das Recht, ein Nachsteuerverfahren einzuleiten, erlischt zehn Jahre nach Ablauf der Steuerperiode, für die eine Veranlagung zu Unrecht unterblieben oder eine rechtskräftige Veranlagung unvollständig ist.


    2 Die Eröffnung der Strafverfolgung wegen Steuerhinterziehung oder Steuervergehens gilt zugleich als Einleitung des Nachsteuerverfahrens.


    3 Das Recht, die Nachsteuer festzusetzen, erlischt 15 Jahre nach Ablauf der Steuerperiode, auf die sie sich bezieht.


    Bundesgesetz über die direkte Bundessteuer (DBG):



    https://www.admin.ch/opc/de/cl…ation/19900329/index.html



    Art. 53 Ordentliche Nachsteuer1


    1 Ergibt sich aufgrund von Tatsachen oder Beweismitteln, die der Steuerbehörde nicht bekannt waren, dass eine Veranlagung zu Unrecht unterblieben oder eine rechtskräftige Veranlagung unvollständig ist, oder ist eine unterbliebene oder unvollständige Veranlagung auf ein Verbrechen oder Vergehen gegen die Steuerbehörde zurückzuführen, so wird die nicht erhobene Steuer samt Zins als Nachsteuer eingefordert. Wegen ungenügender Bewertung allein kann keine Nachsteuer erhoben werden.


    2 Das Recht, ein Nachsteuerverfahren einzuleiten, erlischt zehn Jahre nach Ablauf der Steuerperiode, für die eine Veranlagung zu Unrecht unterblieben oder eine rechtskräftige Veranlagung unvollständig ist.


    3 Das Recht, die Nachsteuer festzusetzen, erlischt 15 Jahre nach Ablauf der Steuerperiode, auf die sie sich bezieht.


    4 Wenn bei Einleitung eines Nachsteuerverfahrens ein Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung weder eingeleitet wird noch hängig ist noch von vornherein ausgeschlossen werden kann, wird die steuerpflichtige Person auf die Möglichkeit der späteren Einleitung eines solchen Strafverfahrens aufmerksam gemacht.


    Bundesgesetz über die Harmonisierung der direkten Steuern von Kantonen und Gemeinden (StHG):



    https://www.admin.ch/opc/de/cl…ation/19900333/index.html

  • @BleibtStark


    Ihre in Ihrer Antwort vom 19. April 2020 von 11:06 gemachte Unterstellung, dass meine Angaben der im Jahr 2018 gültigen Fassung der Steuergesetze und nicht der aktuell gültigen Rechtslage entsprechen, ist falsch. Auf der in Ihrem Link angegebenen Seite der Berner Steuerverwaltung steht unten klar und deutlich "Fassung vom 23.08.2019" und dies entspricht, wie sich mit einem Blick in die systematische Rechtssammlung des Bundesrechts ins DBG und ins StHG und in die systematische Rechtssammlung des Kantons Bern ergibt dem aktuell gültigen Stand des Rechts.


    Ihre in Ihrer Antwort vom 19. April 2020 von 11:06 gemachte Behauptung, dass in dem mir übrigens bestens bekannten Link auf der Seite der Berner Steuerverwaltung "überall" steht "steuerfrei, steuerfrei, steuerfrei... ach ja mit Ausnahme des gigantischen Gewinns, den man sowieso NIE in einem online Casino oder im normalen Casino gewinnen kann" ist ebenfalls falsch.


    Auf der von Ihnen mit Link angegebenen Seite der Berner Steuerverwaltung über Geldspielgewinne steht im Abschnitt "2 Geschäftssitz des Veranstalters im Ausland" bei "Lotterien, Glücks- und Geschicklichkeitsspiele im Ausland" und bei "Onlinespiele von ausländischen Anbietern ohne Konzession oder Bewilligung in der Schweiz" jeweils rechts deutsch und deutlich "Diese Gewinne werden besteuert".


    http://www.taxinfo.sv.fin.be.c…/taxinfo/Geldspielgewinne

  • @BleibtStark


    Das steht übrigens auch in der "Wegleitung natürliche Personen 2019" der Steuerverwaltung des Kantons Bern.


    Seite 114: "



    Steuerfreie Geldspielgewinne



    Alle Lotterie- und Glücksspielgewinne sind in Ihrer Steuererklärung anzugeben. Naturalgewinne (bei-spielsweise Autos, Reisen, Edelmetalle) sind mit dem Marktwert zum Zeitpunkt des Gewinns anzugeben.



    Steuerfreie Gewinne aus der Schweiz



    ‒ Gewinne in Spielbanken und Casinos (nicht Online)


    ‒ Gewinne aus sogenannten Kleinspielen (Tombola, Lottosspiele eines Sportvereins, andere örtliche Veranstaltungen)


    ‒ Gewinne aus Spielen und Wettbewerben zur Verkaufsförderung, die von Firmen durchgeführt werden (z. B. im Detailhandel), sofern der einzelne Gewinn CHF 1'000 nicht überschreitet



    Deklarieren Sie nur die genannten Gewinne als «nicht steuerbare Einkünfte».


    Hinweis



    ‒ Gewinne aus Swisslotto, PMU, Sporttip, Clix usw.


    ‒ Lotterie- und Glückspielgewinne aus dem Ausland


    ‒ Gewinne aus ausländischen Onlinespielen


    ‒ Gewinne aus Spielen und Wettbewerben zur Verkaufsförderung, die von Firmen durchgeführt werden (z. B. im Detailhandel), sofern der einzelne Gewinn CHF 1'000 überschreitet


    Diese Gewinne deklarieren Sie als Lotterie- und Spielgewinne."


    Auf den Seiten 143 und 144 steht's ausführlich.



    https://www.fin.be.ch/dam/docu…tuerliche-personen_de.pdf

  • Hallo Forum


    Eine kurze Frage:


    Wenn man im Urlaub im Gastland Euromillionen spielt und eine Million gewinnt, ist sie dann in der Schweiz auch steuerfrei, wenn der Gewinn im Gastland steuerfrei ist?



    C-O-R-A

    Tags mit Threads von mir, die mich zurzeit vorwiegend beschäftigen

    ***************************************************************************************

    01-04-22 <- UMWELT <- KRIEG IN EUROPA  01-05-22 <- BILDSPRACHE <- FRAUEN  06-05-22 <- KRANKENKASSEN 15-05-22

    ***************************************************************************************

    Ich freue mich auf jede konstruktive Meinung von dir.

    Insbesondere auf jene der ehrlich-witzigen und/oder kritisch-konstruktiven Art.

  • Hallo Forum


    Auf meinen Intellekt haben die Antworten von Sozialversicherungsberater@ leider nicht solche heilenden Wirkungen wie scheinbar auf den vieler anderen Accounts-EignerInnen.


    Ich staune immer wieder, wie man/frau hier Fragen stellt, im Zustand völliger Verzweiflung, grösster Hoffnungslosigkeit und meistens ohne jeglichem Sachverstand. .. Und dann ... tritt Sozialversicherungsberater@ auf die Forenbühne, zitiert aus seiner "Bibel" ellenlange Beiträge und siehe da! ... das "Wunder" ist vollbracht. Die Verzweifelten bedanken sich schön artig für die hilfreichen Worte und gehen mit total neuem Sachverstand glücklich und zufrieden von Dannen.


    Das erinnert mich an Zeiten als man/frau mit ihren Sorgen und "Sörgeli" zum Dorfpfarrer eilten und "Pfaffen", die die Probleme mit Zitaten aus ihrer "Buch" angingen. Ob sie wohl auch mit ihrem Konzept so erfolgreich und heilbringend waren? ... Natürlich nicht! Es war ja weder ihr Versprechen noch ihre Absicht, Heilung zu bringen. ... Der Pool ihrer Schäfchen war endlich abzählbar.


    Hallo UserInnen der glücklichen Accounts! Wie macht ihr das, dass solche Aktionen auf euch und eure Probleme solche heil(ig)enden Wirkungen haben? ... Helft mir! einer kleinen, frechen und skeptischen "Sünderin".



    C-O-R-A

    Tags mit Threads von mir, die mich zurzeit vorwiegend beschäftigen

    ***************************************************************************************

    01-04-22 <- UMWELT <- KRIEG IN EUROPA  01-05-22 <- BILDSPRACHE <- FRAUEN  06-05-22 <- KRANKENKASSEN 15-05-22

    ***************************************************************************************

    Ich freue mich auf jede konstruktive Meinung von dir.

    Insbesondere auf jene der ehrlich-witzigen und/oder kritisch-konstruktiven Art.

  • Ich liebe dieses Thema. Ich habe mal in Casinos gespielt, hatte damals aber nicht so viel Glück. Daher bin ich mir jetzt nicht sicher. Man sagt, dass seitdem viele Orte aufgetaucht sind. Aber glaubt ihr, dass sie vertrauenswürdig sind?

  • Oft beinhaltet meine Arbeit das Schreiben interessanter Texte, und ich arbeite wirklich gerne alleine. Weil ich in dieser Situation meine Gedanken höre. Ich kann auf eine andere Ebene gehen, um zu verstehen, was ich aus diesem Leben wirklich brauche. Natürlich ist die Gelegenheit sehr glücklich, neu zu starten. In diesem Fall geht es in diesem Casino in ein echtes Märchen, in dem Sie sicher stürzen können.

    Echt wahr? Ich dachte immer ich wäre der einzige Mensch welcher auf verschiedene Ebenen aus sich gehen kann. Ich bin so glücklich dich getroffen zu haben, einen Menschen der mich versteht. Bisher wurde ich immer nur gemobbt und sogar mit Leberwurstbrötchen beworfen, wenn ich den Leuten von meinen Fähigkeiten erzählt habe. Aber du bist mein Beweis, dass das Jede*rINN kann. Komm schon Bruder, lass uns umarmen und Kumbaya singen. Peace man!


    Gehörst du auch zu der Nigeria Connection aus Südafrika? Scheint in diesem Forum Mode zu sein. Für gewöhnlich stellen die sich schlauer an.