Unfallverursacher hat keine Versicherung

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

  • Sehr geehrte Damen und Herren


    Ich hatte einen Unfall, mir ist ein nachgewiesen unter Drogenrausch stehende Person auf mein Fahrzeug gesprungen. Nun wollte ich seiner Versicherung den Schaden melden. Leider wurde mir mitgeteilt, dass diese Person nicht mehr versichert ist. Mithilfe der Polizei konnte ich den Vater des Unfallverursachers kontaktieren. Dieser hat mir mitgeteilt, dass sein Sohn im Ausland im Drogenentzug ist und daher momentan keine Versicherung hat.


    Wer bezahlt nun in diesem Falle den Schaden an meinem Auto?


    Vielen Dank für die Antworten

  • Zunächst handelt es sich hier offensichtlich nicht um einen Unfall, sondern um mutwillige Sachbeschädigung. Doch so oder so käme der Garantiefonds nicht zum Zug, da kein zweites Fahrzeug im Vorfall involviert war. Es gibt eine einzige Person, die für den Schaden belangt werden kann, nämlich der Verursacher. Sie können diesen im Prinzip anzeigen und/oder von ihm Schadenersatz fordern. Da allerdings gemäss Ihrer Schilderung die Erfolgsaussichten praktisch gleich null sind, bleibt Ihnen aus meiner Sicht leider nichts anderes übrig, als die Kosten selber zu tragen.


    Ergänzung: Ob eine Haftpflichtversicherung, so der Schadenverursacher denn eine hätte, in einem solchen Fall einfach zahlen würde, ist von mir aus gesehen alles andere als sicher.