Pflegeheim versus Heimpflege. Was ist volkswirtschaftlich sinnvoller?

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

  • marikowari@


    Du ziehst die Grenzen falsch.


    C-O-R-A

    Tags mit Threads von mir, die mich zurzeit vorwiegend beschäftigen

    ***************************************************************************************

    01-04-22 <- UMWELT <- KRIEG IN EUROPA  01-05-22 <- BILDSPRACHE <- FRAUEN  06-05-22 <- KRANKENKASSEN 15-05-22

    ***************************************************************************************

    Ich freue mich auf jede konstruktive Meinung von dir.

    Insbesondere auf jene der ehrlich-witzigen und/oder kritisch-konstruktiven Art.

  • marikowari@


    Liess den Thread und ähnliche durch.


    Es ist jetzt nicht die Zeit diese Diskussion zu führen.


    C-O-R-A

    Tags mit Threads von mir, die mich zurzeit vorwiegend beschäftigen

    ***************************************************************************************

    01-04-22 <- UMWELT <- KRIEG IN EUROPA  01-05-22 <- BILDSPRACHE <- FRAUEN  06-05-22 <- KRANKENKASSEN 15-05-22

    ***************************************************************************************

    Ich freue mich auf jede konstruktive Meinung von dir.

    Insbesondere auf jene der ehrlich-witzigen und/oder kritisch-konstruktiven Art.

  • C-O-R-A


    Ich sehe das Anders! Und skywings vermutlich auch.


    Nicht umsonst hat er diesen fragwuerdigen youtube - link zum Thema Corona gepostet.


    Die gegenwaertige Gesundheits/ Wirtschaftskrise zeigt die "Loecher des Systems" jetzt gerade recht deutlich auf. Und wenn wir jetzt nicht genau hinschauen, dann wird es danach wieder weitergehen, wie bisher. Denn bei der spaeter folgenden Manoeverkritik, wird es wieder bis ins letzte Detail zerredet werden.


    Und dann werden wider x mal "Pflaesterli" draufgeklebt werden, ohne dass das System grundlegend erneuert werden wird. Genauso wie in den Jahren vor Corona. Dadurch wird das System kaum "Coronatauglicher" werden. Und auch nicht wesentlich "Zukunfstauglicher".


    Die Diskussion muss jetzt bereits angefangen werden. Nicht erst hinterher...


    Zumindest muss die Diskussion soweit angefangen werden, als dass die noetigen Grundlagen zu einer wirklichen Diskussion des Themas, jetzt eruiert und festgehalten werden.

  • Als wichtigste erachte ich, dass ältere Menschen solange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung und Wohnung sein können. Sie sollen sich solange wie möglich wohl fühlen. Das hat nichts mit Qualitäten der Heime zu tun sondern ist nur natürlich. Damit dies erreicht werden kann muss der Staat gezielt finanzielle Unterstützung erbringen. Heime kosten auf jeden Fall mehr, pro Monat bis Fr. 10'000.-.Betreuungskosten zuhause um die Fr. 6000.-.

  • @skywings


    Da sind wir uns Grosso Modo einig!

  • @marikowari


    "Aber die Realitaet ist in bestimmten Kantonen anders."


    Diese Realität wird leider nach wie vor durch Rechtsaussen bestimmt, weil die in den allermeisten Parlamenten Mehrheiten aufweisen. Erst wenn sich dies ändert wird sich meiner Meinung nach auch anderes in's positive ändern.

  • skywings@


    Auch du ziehst die Grenzen falsch. Es gibt sie so nicht.


    C-O-R-A


    P.S.: Es ist jetzt nicht die Zeit diese Diskussion zu führen.

    Tags mit Threads von mir, die mich zurzeit vorwiegend beschäftigen

    ***************************************************************************************

    01-04-22 <- UMWELT <- KRIEG IN EUROPA  01-05-22 <- BILDSPRACHE <- FRAUEN  06-05-22 <- KRANKENKASSEN 15-05-22

    ***************************************************************************************

    Ich freue mich auf jede konstruktive Meinung von dir.

    Insbesondere auf jene der ehrlich-witzigen und/oder kritisch-konstruktiven Art.

  • skywings


    Falls C-O-R-A diese Diskussion jetzt nicht als zeitgemaess erachtet, ist es eine persoenliche Meinung, welche zu respektieren ist. Ich sehe das allerdings ganz anders!


    Genau jetzt angesichts der Corona -Krise ist es es meiner Sicht gerade hochdringend ... die systematischen Fehler unseres Gesundheitssystemes aufzudecken und zu diskutieren.


    Und hier bin ich sogar noch etwas dankbar, dass alescha01 noch die Rede von CH. BLOCHER ... zur Sprache bringt.....


    Was genau laeuft sytematisch schief im Gesundheitswesen und damit auch im Sozialwesen der Schweiz?


    Der durchaus fragwuerdige Speech von E.W. beinhaltet genau die Neubauanleitung zu einer guten Verschoerungstheorie ... so ziemlich jede Perle ... welche man dann noch auf den gewuenschten Faden aufreihen muss.
    Ich will keine neue Verschwoerung. Sondern die Aufloesung der bestehenden.

  • marikowari@


    Ich denke, skywing@ und Sozialversicherungsberater@ sind politisch auf der gleichen Linie.



    C-O-R-A

    Tags mit Threads von mir, die mich zurzeit vorwiegend beschäftigen

    ***************************************************************************************

    01-04-22 <- UMWELT <- KRIEG IN EUROPA  01-05-22 <- BILDSPRACHE <- FRAUEN  06-05-22 <- KRANKENKASSEN 15-05-22

    ***************************************************************************************

    Ich freue mich auf jede konstruktive Meinung von dir.

    Insbesondere auf jene der ehrlich-witzigen und/oder kritisch-konstruktiven Art.

  • marikowari@


    Ich denke, skywing@ und Sozialversicherungsberater@ sind politisch auf der gleichen Linie.



    C-O-R-A

    Tags mit Threads von mir, die mich zurzeit vorwiegend beschäftigen

    ***************************************************************************************

    01-04-22 <- UMWELT <- KRIEG IN EUROPA  01-05-22 <- BILDSPRACHE <- FRAUEN  06-05-22 <- KRANKENKASSEN 15-05-22

    ***************************************************************************************

    Ich freue mich auf jede konstruktive Meinung von dir.

    Insbesondere auf jene der ehrlich-witzigen und/oder kritisch-konstruktiven Art.

  • C-O-R-A


    Aus meiner Sicht geht diese Diskussion jeden etwas an. Ungeachtet der politischen Linie. Gerade die politisch eher rechts gesinnten, sollten sich noch etwas ueberlegen, wo denn der Staat tatsaechlich etwas sparen kann.


    Und gerade in Hinsicht der Corona-Krise wird von allen Seiten nun staatliche Hilfe gefordert. Und danach wird der Staat wieder sparen muessen. Ja dann sparen wir.... hoffentlich am richtigen Ort.

  • @marikowari


    Nur ein Aspekt Überteuerung Gesundheitswesen: Kantone haben jahrelang neuen Spitäler Bau-und Betriebsbewilligungen erteilt, unabhängig von Bedarf. Und wenn Bedarf da war bin ich nicht sicher ob der auch zutraf. Heute werden Spitäler wieder geschlossen.Ist aber politisch schwierig, weil PolitikerInnen sich daran die Finger verbrennen.Ich kann nachvollziehen, dass sich die Bevölkerung dagegen wehrt. Das Problem ist Polit-Hausgemacht, aber ein Gebot der Stunde.

  • skywings


    Ja. Das ist wohl so. Und Baukosten wurden anscheinend auch nicht geprueft.


    Ich habe es irgendwo bereits geschrieben. Aber mir ist unerklaerlich, weshalb die Hotelleriekosten im Gemeindeeigenen APH Im Durchschnitt 30% hoeher sind, als in einem privaten APH. Bei einer sehr vergleichbaren Bausubstanz.


    Genauso unerklaerlich ist mir, weshalb das private APH eine wesentlich intensivere Betreuung gewaehrleisten kann. An den Loehnen des Pflegepersonals kann es nicht liegen. Dennn sonst wuerden die nicht dort arbeiten, sondern im notorisch unterbesetzten Gemeinde-APH. Oder bei der Spitex, welche das gleiche Personalproblem hat. (Unter der gleichen Leitung).