Unterhalt Neuberechnung - Lügen zählen mehr als Wahrheit und Fakten

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

  • Fazit von diesen diskussion;


    - Lügen zahlen mehr als Wahrheit und Fakten.


    - Dem Gerichtswesen in Schweiz hat immer noch keine ahnung von Gleichstellung von Mann und Frau im Scheidungsfall und danach.


    Schöne freizeit für alle! Es ist sicher schon z.B. Golfen, mit dem von familien getriebene geld, so wie z.B. diese Gutachter Daniel Gutschner. (Meine anzeige wegen dem eindeutigen lügen von diesen Herr, war durch dem Justiz einfach ignoriert.)


    https://www.beobachter.ch/fore…emacht-mit-kesb-guta.html



    https://www.tagesanzeiger.ch/s…-gutachten/story/12807588

  • Sorry, aber ich finde es unpassend das @jouni mein Thema für seinen eigenen Feldzug nutzt. Natürlich trifft er in einigen Punkten einen Teil des Systems, aber dann werden doch viele Themen in einen Topf geworfen (auch das Thema Ausschaffung aus der Schweiz ist sicher nicht einfach so passiert, sondern dazu hat der werte jouni seinen Teil beigetragen).

    Ich habe geteilte Sorge, ich sehe meine Kinder sehr oft und geniesse die Zeit mit ihnen. Die geteilte elterliche Sorge ist in CH die Norm. Neu angeblich auch die geteilte Obhut, was zu meiner Zeit, auf Grund schlechter Ausbildung meiner Ex-Frau nicht so simpel war. Ob es heute anders wäre, wage ich aber zu bezweifeln. Mir ging es mehrheitlich um den finanziell sehr ungerechten Aspekt, die Tatsache das die Frau hier stark bevorteilt wird und man dies nicht hinterfragen möchte und kann. Ich habe so etwas noch nie erlebt und deshalb hatte ich gehofft hier wertvolle Tipps zu bekommen.

    Ich möchte @jouni bitten mein Thema nun nicht mehr für seinen Zweck zu nutzen, sondern die in eigenen Themen zu verfolgen. Ansonsten hoffe ich die Redaktion/Moderation übernimmt hier.

  • Kein problem. Meine probleme hat damit angefangen, weill ich finden die 6400 CHF / monat als alimente für komplett übertrieben, und noch eine Gutachten von 10 000 Chf für rein gar nichts. Auch hat diese "gericht" ein 24 000 Chf schulden daraus generiert, weill mein Sohn sollte kieferotrhopedie benötigen. Die reale kosten daraus sind gerade weniger als 100chf...


    usw.usw.


    Du darfst also vielleicht gerade deswegen die kinder sehen, weill du bezahlst.


    na alles gute. Gniesse es!

  • itrocket


    Meine Geschichte ist wohl etwas aelteren Datums als deine.


    Ich wurde waehrend der Trennung auch zu hohen Alimentenzahlungen verdonnert. Das Gericht hat es meines Erachtens voellig verpasst die Situation auch nur annaehernd richtig einzschaetzen.


    Und das hat mir erhebliche Probleme verursacht.


    Waehrend der eigentlichen Scheidung hat dann die Anwaeltin meiner Exfrau ganz wesentlich dazu beigetragen., dass wir zu einer fairen Loesung kamen.


    Und das heisst, dass wir zuletzt keine Kampfscheidung durchstehen mussten.


    Und konnten wenigstens etwas Freunde bleiben.


    Bezueglich den Kindern haben wir immer zusammengearbeitet. Und bezueglich den Finanzen haben wir uns gegenseitig geholfen .... so gut es gerade ging. Das war nicht immer leicht. Weder fuer sie noch fuer mich.


    Eine Scheidung mit Kindern fuehrt meistens zu einem finanziellen Fiasko. Und meistens auch zu einem ganz persoenlichen.


    Die Gerichte sind hier dann wohl das letzte in der Reihe.... welche es nicht braucht. Nur manchmal geht es eben nicht mehr anders.


    Feldzuege sind aber sicher mal etwas fehl am Platz.


    Ich wuerde meine Exfrau zwar sicher nicht mehr heiraten. Aber sie ist bis heute ein Teil meines Lebens. Und moechte sie da nicht missen!


    Wir haben zusammen gelernt, wie wir mit unserer Situation so umgehen koennen, dass es fuer alle Betroffenen das Beste ist. Das ist harte Arbeit an sich selbst.


    Aber ich freue mich auf das naechste Familienfest!

  • @Ririri


    Danke dir fuer diesen Beitrag!


    Meine Geschichte ist schon einige Jahre alt. (etwa 25 Jahre).


    Doch bereits damals war die Praxis durchaus darauf ausgerichtet einen "Kindsgerechte" Loesung zu finden.


    Und was bestimmte Forenteilnehmer hier postulieren entspricht nicht meiner Erfahrung.


    Allerdings mache ich heute gelegentlich mal wieder so gewisse Erfahrungen....... Als Headman ..... (Einen Headman kann man in etwa mit einem Friedensrichter in der Schweiz vergleichen).


    Wir versuchen Loesungen zu finden...... und finden oft auch.


    Aber es gibt auch die total Unbelehrbaren. Und dann versagen auch die Headman.


    Dann bleibt nur noch der Schuldspruch durch Gericht.

  • ...ganz ruhig...


    Du darfst glauben was du willst. Aber du kannst auch diese video schauen; nur von 0:45 bis 0:55..sollte genügend sein...


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Mach pause an dem dokumenten. Schau die genauer an. Du kannst auch die kommentare von diesen video lesen.


    Meine Kindern haben mich in geheimen besucht, weill es alles verboten gewesen ist. Jetzt ist meine zwei grösseste Kind bereist so gross, das denen diese verbote komplett egal ist.


    Für die schweizerische behörden ist es aber ganz normale massnahme die Vatern zum zahlervater versklaven mit solchen massnahmen wie diese verbot.


    Der Feldzug welche hier lauft, hat Marusa Dolanc & Stefanie Wagner angefangen, und ist durch weiteren personen weitergeführt. Ich bin eher eine deserteur, und haben einen "Fahnenflucht" von dem Sklaverei gemacht.


    Ich schreibe mal einen eigene beitrag. Diese kette ist nicht der richtige ort dafür.