Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

  • Guten Tag liebee Forum-Motglieder, Leser und Leserinnen.


    Ich habe vor drei Jahren eine Lehre über die Iv erfolgreich abgeschlossen die hat mich unterstützt weil ich ADHS habe und noch andere psychische Krankheiten ich habe die Lehre knapp bestanden. Weil ich anschließend keine Arbeit gefunden habe hat mich die Iv ein halbes Jahr unterstützt finanziell und ich konnte in der freien Wirtschaft ein Praktikum machen dann anschließend hat mich diese Firma bei der ich das Praktikum machen konnte definitiv übernommen.


    leider konnte ich nur acht Monate dort arbeiten. das war vor zwei Jahren in diesen zwei Jahren bis heute hatte ich ca 12 verschiedene arbeiten in der Privatwirtschaft muss sie aber alle wieder abbrechen zum Teil wegen Rückenschmerzen zum anderen Teil auch wegen adhs und deren Symptomen( Unkonzentriertheit, zwischenmenschlichen Probleme, viele Flüchtigkeitsfehler, ich kann sehr schlecht mit stress umgehen oder eben nicht umgehen ) nun bin ich beim RAV und habe noch zwei Wochen taggeld Ansprüche.


    Nun habe ich einen Job gefunden ich konnte vorher bereits zwei Tage Probearbeiten bei der Probearbeit hatte ich aber wieder Rückenschmerzen und ich habe gemerkt dass der Job sehr stressig ist.


    Ich habe mich vor zwei Monaten bei der Iv angemeldet für eine Umschulung nach einer Woche bekam ich einen negativen Bescheid von der Iv( die Begründung der Iv war: ich müsse beweisen was sich konkret verschlechtert hat seit meiner letzten Ausbildung die ich erfolgreich zusammen mit der Iv abgeschlossen habe erst dann hätte ich wieder Anspruch auf eine Leistung der Iv) ich ging zu meinem Arzt und verlangte ein Arztzeugnis wegen dem Rückenschmerzen mein adhs hat sich natürlich nicht verschlechtert das ist genau gleich geblieben.


    Jetzt zu meinen Fragen:


    Wenn ich jetzt diesen Job anfangen werde und dann z.b. nach einem Monat wieder abbrechen würde, würde ich dann trotzdem von der IIV unterstützt werden oder denkt die IV weil ich einen Monat gearbeitet habe sie müsse mich nicht mehr unterstützen?


    Soll ich, obwohl ich weiss das der Job meinem rücken nicht gut tut, mich beim RAV abmelden?


    Eine weiter Frage wäre wie lange muss ich ca. Auf einen IV bescheid warten? Im Internet steht etwas von 3 bis 9 monaten, aber es kann auch jahre dauern?


    Besten dank fürs interesse und lesen.

  • starkundschwach


    Entschuldige. Ich habe bis jetzt nur gerade die ersten Zeilen deiner Frage gelesen.


    Du hast ADHS nebst anderen psychischen Stoerungen?


    Wer behauptet das?


    Womit laesst sich belegen, dass du Adsl -maessig tatsaechlich falsch verkabelt bist? Und was genau sollen die anderen psychischen Stoerungen sein?


    Meiner rein persoenlichen Efahrung nach, empfinde ich das Hyperaktivitaetssyndrom, wie man es frueher nannte, nicht als eine Krankheit, sondern als eine bevorzugte Gabe!


    Gallilei und da Vinci litten vermutlich unter derselben Gabe.


    Vielmehr litten diese herausragenden Persoenlichkeiten, wohl eher am Unverstaendnis der menschlichen Allgemeinheit.

  • @starkundschwach


    Wieso stellen Sie Ihre Fragen über Leistungen der IV nicht der IV-Stelle oder der Pro Infirmis?


    Haben Sie den Arzt, der für die Behandlung Ihrer Rückenschmerzen zuständig ist, die IV oder die Pro Infirmis gefragt, ob Ihnen die Krankenversicherung oder die IV wegen der Rückenschmerzen eine Beratung durch einen (Ergotherapeuten?) finanziert, welche Veränderungen man am Arbeitsplatz bei Ihren Bewegungen oder bei den Möbeln machen kann, damit Sie weniger Rückenschmerzen haben?


    Wenn Sie sich beim RAV abmelden, erhalten Sie keine Taggelder der Arbeitslosenversicherung mehr.

  • @starkundschwach


    Sozialversicherungsberater stellt gerade sehr relevante Fragen!


    Im Sozialversicherungsdschungel gibt es mehr als nur eine Stelle, wo du dich ueber geltende Gesetze Verordnungen etc. informieren kannst. Nutze alle diese Stellen! Und wenn moeglich zeitgleich.


    Also sofort und alles miteinander!


    Bist ja gerade der Prototyp des multitaskfaehigen Mehrkernprozessors, der es am Ende dann vielleicht (doch nicht) auf die Reihe bringt.... Weil weil es in der "Narrow Road" halt doch nur eine einzige Antwort auf einen definierten Input von 1 oder 0 gibt!


    Ich haette hier zuerst einmal eine andere Frage:


    Wie empfindest du dich selbst?


    Als offiziell: als gestoert erklaert?

  • marikowari


    Da ich bereits in der 1. Klasse viele probleme hatte und "auffällig" war hat mir ein Psychiater anhand von Test die Diagnose ADHS gestellt.


    Die anderen Psychischen Krankheiten habe ich bewusst nicht geschrieben um meine Anonymität zu wahren.


    Ohne Zweifel haben sie recht das Menschen mit ADHS gewisse dinge sehr gut können, andere wiederum sehr schlecht (wie oben beschrieben zb: konzentrationsprobleme, immer wieder mit Cheffen "anecken", usw. ) deshalb mein Pseudonym starkundschwach.


    Im Arbeitsleben ist es halt wichtiger das man sich nicht ständig ablenken lässt, 8 stunden konzentriert arbeitet und kreativität uns starker Gerechtigkeits Sinn dagegen nicht sehr wichtig.


    Es wird vermutet das ca. 5 Prozent der Weltweiten Bevölkerund von ADHS betroffen sind. Das sind bei 7 Milliarden Menschen ca. 350 Millionen ADHS betroffene von denen können leider nicht alle Gallilei oder Da Vinci's sein.....

  • starkundschwach


    Es wird vermutet das ca. 5 Prozent der Weltweiten Bevölkerund von ADHS betroffen sind. Das sind bei 7 Milliarden Menschen ca. 350 Millionen ADHS betroffene von denen können leider nicht alle Gallilei oder Da Vinci's sein.....


    Selbstverstaendlich nicht. Das waere dann statistischer Bloedsinn. Ich wollte dich darauf hinweisen, dass geistige Sprunghaftigkeit in der Regel eine Gabe des vernetzten Denkens ist. Und daher keineswegs eine Krankheit!

  • starkundschwach


    Ja. Die Sprunghaftigkeit des Denkens kann im Alltag oder bei einer ueblichen Arbeitsanstellung tatsaechlich hinderlich sein.


    Ich weiss nicht wie schlimm das bei dir ist. Das ist wohl schon noch recht individuell.


    Ich sage auch nicht, dass dieses Syndrom nicht auch pathologisch sein kann.


    Ich finde es nur falsch, wenn man jede/n der sehr aktiv veranlagt ist, dann gleich schon als krank definiert und deshalb mit Drogen wie Ritalin behandelt werden muss.


    Obwohl ich selbst als ADHase (ADHase= Hase hoppelt Ausser Dienst) diagnostiziert wurde, habe ich jegliche medikamentoese Behandlung umgangen. Mich aber nicht einer therapeutischen Beratung entzogen!


    Ich habe dadurch etwas gelernt mit dieser Gabe so umzugehen, dass es im Alltag eine eher belebende, als eine stoerende Auswirkung hat.

  • Sozialversicherungsberater


    3 fragen habe ich gestellt sie konnten keine beantworten, warum antwortest man dann trozdem??? Zu ihrer ersten Frage, weil ich Autismus habe und sehr ungern Anrufe um fragen zu stellen anonym geht das viel einfacher


    Ich habe übrigens IV Rente bekommen,

  • @starkundstark


    Ihr Verhalten hier im Forum ist sehr unhöflich. Es ist unhöflich Fragen von anderen Menschen als "dumm" zu bezeichnen oder drei Fragezeichen hintereinander zu benutzen und es wirkt nicht erwachsen immer noch Teenager Sprache wie "mega unnötig" zu benutzen.

  • @starkundsschwach


    Es ist wirklich enttäuschend, was hier sie geschrieben haben.


    marikowari und Sozialversicher sind hilfsbereite Menschen, die taten, oder tun was können, um anderen Menschen zu helfen. Dass sie nicht allen helfen können, liegt in der Natur der Sache.


    Aber ihnen haben sie im Minimum mal etwas Aufmerksamkeit geschenkt.


    Offensichtlich war das "vergebliche Liebesmüh".