IV Rente und 30K Schulden

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

  • Ich bekomme bald eine IV Rente habe aber 30K Schulden war jetzt lang auf dem soz und habe daher Verlustscheine. Zudem habe ich einen Beistand der mein Vermögen verwalten kann. Das IV Geld ist ja unpfänbar jedoch frage ich mich ob mir mein Beistand das Geld direkt aushändigt oder er es für mich sparen will wieso auch immer...

  • Grundsätzlich: Eine IV-Rente, sowie EL (Ergänzungsleistungen) sind nicht pfändbar. Im Gegensatz zu anderen Renten, wie zum Beispiel PK (Pensionskasse).

    Aber: Die IV-Rente sowie die Ergänzungsleistungen werden zum pfändbaren Einkommen dazu gezählt. Das heisst, dass die Person unter Umständen doch pfändbar ist. Das ist der Fall, wenn noch ein Erwerbseinkommen da ist (zb bei einer "Teilrente", also wenn man nur 3/4, 1/2 oder 1/4 Rente bekommt).
    Oder wenn der Betroffene noch eine andere Rente erhält, zum Beispiel aus der Pensionskasse.


    Maximal ist aber bis zum betreibungsrechtlichen Existenzminimum pfändbar, oder bis zur Höhe von IV-Rente (+EL), je nachdem, was höher ist.

    Wenn rückwirkend eine Rente (und EL, oder PK etc) ausbezahlt wird, dann muss damit Sozialhilfe zurückbezahlt werden. Aber nur für die Zeit, die Sozialhilfe und rückwirkende Rente überschneiden (bis maximal dem Betrag, den man in der Zeit erhalten hat).

    Ob der Beistand das eigenmächtig entscheiden kann, ob er eine Schuldensanierung anstrebt oder nicht, hängt auch von der Art der Beistandschaft ab, bzw was er für Befugnisse bei den Finanzen hat.
    ZB bei einer Begleitbeistandschaft braucht es zwingend die Zustimmung vom Betroffenen.
    Bei einer Vertretungsbeistandschaft darf der Beistand vollkommen alleine entscheiden, muss aber im Interesse vom Verbeiständeten handeln.


    Bei einer Mitwirkbeistandschaft kann der Beistand unter Umständen ebenfalls alleine entscheiden.


    Ich würde vorschlagen, den Beistand doch einmal direkt zu fragen, wie er gedenkt, vorzugehen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!