Öffentliche Strasse in Privatstrasse umwandeln?

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

  • Liebe alle
    Hier in den Foren gab es bereits spannende und hilfreiche Diskussionen zur Frage, unter welchen Umständen die Gemeinde eine bisher private Strasse übernehmen soll/kann/muss.
    Ich gelange an Euer Schwarmwissen mit einer umgekehrten Frage: Gibt es Möglichkeiten, ein Stück Gemeindestrasse der öffentlichen Hand abzukaufen und zur Privatstrasse zu machen?
    Der Hintergrund: Freunde bewohnen mit kleinen Kindern ein sehr schönes Bauernhaus; 2m vor der Strasse führt eine Nebenstrasse durch, anschliessend erst folgt der Garten. Gerade an Wochenenden herrscht zuweilen ordentlich Freizeitverkehr - was für die jungen Eltern wegen ihrer Kinder recht anstrengend ist. Darüber hinaus könnte dieser Freizeitverkehr fast vollständig über die 100m entfernte Hauptstrasse führen, ohne Umwege.
    Die Frage ist, ob es Erfahrungen/Möglichkeiten gibt, das entsprechende Strassenstück der öffentlichen Hand abzukaufen und damit den Verkehr einzudämmen (mit allen Nutzungsrechten für allfällige Nachbarn, Landwirte, odg.) und im Wissen um die folgenden Unterhaltskosten. Wenn Ihr hierzu Einschätzungen habt, bin ich dankbarer Abnehmer.
    Herzliche Grüsse Simon

  • Strassenfrage


    Natuerlich ist es moeglich der oeffentlichen Hand die Strasse abzukaufen. Dass ist nur eine Frage des Geldes. (Wegrechte muessen erhalten bleiben).


    Ich wuerde einen anderen Weg versuchen.


    Vielleicht mal mit der Gemeinde darueber reden, ob man da auf der Nebenstrasse, zwecks Verkehrsberuhigung, nicht ein Fahrverbot mit Zufahrt nur fuer Anwohner erlaubt, anbringen koennte?

  • Hallo @Strassenfrage,


    persönlich finde ich die Antwort von @marikowari gut. Gerade der Vorschlag mit dem Fahrverbot und Zufahrt nur für Anwohner ist ideal, da dies einer der wenigen rechtlichen Wege ist das Wegerecht vorhandener nicht in der Straße Anwohnenden Anwohner zu umgehen und auch diese von der Straße zu drängen.


    Generell ist es aber immer eine Frage der Lärmbelastung, so wie ich das einmal mitbekommen haben, möchten die Gemeinden jedoch einen Lärmnachweis, was bedeutet das Zählungen sowie Messungen durchgeführt werden sollten, bevor man sich an die Gemeinde meldet.


    Lieben Gruß