Maskenpflicht im ÖV

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

  • Hallo


    Es gibt ja schon einen älteren Beitrag "maskenpflicht ...".


    Ich beziehe mich nun aber auf die Änderungen ab dem 06. Juli 2020 im ÖV in der Schweiz.


    Nein zu einer Maskenpflicht im ÖV.


    Das BAG sagt selber, es hatte noch keinen positiven Fall im ÖV gegeben.


    Und das nur, weil sich einige wenige Menschen in den Schweizer Club nicht korrekt verhalten.

  • @foxyfive


    Unglaublich, aber wahr...


    Heute habe ich mir gerade noch eine Packung Schutzmasken gekauft. Wahrscheinlich ein kurzfristiger Anfall von Irrsinn... Smile. Denn wahrscheinlich landen die unbenutzt im Kericht. Etwa aehnlich wie die meisten Medikamente, welche mir aufgedrueckt wurden... auch in der Entsorgung landen... Bin zwischenzeitlich etwas reinlich geworden... gehe schon gar nicht mehr zum Arzt. Ist mir auch egal, wenn die Pharmaindustrie deswegen noch eingeht... Ja,ja bin schon richtig asozial geworden. Benutze deshalb aus Prinzip keinen ÖV mehr. Und gehe nur noch zu Fuss.


    Hmm? Weshalb brauche ich dann eigentlich noch solche Masken?


    Ganz einsam und verlassen auf den Fusswegen... trage ich die Masken als stillen Protest gegen ein Burkaverbot.


    Was bin ich fuer ein Idiot....

  • mupli


    Schweizer Armeetaschenmesser koennte hier noch etwas hilfreich sein. Da hat es eine Aale. Damit kann man in der Schutzmaske so ein kleines "Loechli" machen... da kann man dann etwas unerkannt... das mit dem "Roehrli"...


    Laut unbestaetigten Berichten soll das neue Armeemesser eine integrierte Pipeleine zur Folge haben.. Zwecks Notfallversorgung unter erschwerten Atembedingungen...


    Ich werde hier wohl keine Alternativen mehr schaffen koennen ... Mir wurde gerade das Innovationsbudget gekuerzt. Da bleibt mir ja schon glatt mal die Luft weg...


    Gruess dich. marikowari

  • forum.beobachter.ch/forum/thread/?postID=221200#post221200

    @mupli


    Ja gaht`s no? Jetzt habe ich schon so eine Ferienphobie , dass ich mich die naechsten Jaehre nicht mehr aus dem Haus traue... Lach!


    PS: Derzeit darf man auf Mallorca sogar noch ohne Gasmaske schnorcheln gehen.


    Corona mit Schnitz in der Strandbar aber nur noch maskiert und mit Roehrli.


    Mist! Das Roehrli ist etwas zu eng fuer Zitronen...


    Deshalb Mallorca ersatzlos gestrichen. Grins.

  • @mupli


    Ihr macht das wohl richtig.


    Eine etwas verkuerzte Version des Sonntagsausfluges mache ich eigentlich taeglich. Oder etwas genauer: Ich mache einen verlaengerten Einkaufsbummel. Dabei meide ich grosse Laeden, so gut es geht. Die Bauern mit Hofladen in der Umgebung freut es.


    Offenbar haben einige Bauern auch die Zeichen der Zeit erkannt. Und dank vermehrter Kundschaft auch noch ihr Angebot erweitert. Einkaufen nach dem Motto: genial regional ist trendy.


    Entgegen meiner ueblichen Gewohnheit mache ich laengere Ausfluege allerdings nicht mehr mit ÖV, sondern nur noch per Auto. Und das fast ausschliesslich wegen der Maskenpflicht.


    Irgendwie finde ich das schon etwas bedenklich. Aber echt. Die Maske vergaellt mir wirklich die Freude an Ausfluegen. Jedenfalls mit ÖV.


    Ich habe mir ein Pack Masken gekauft. Fuer den Fall, dass ich unbedingt mal (notfallmaessig) den ÖV benutzen muss. Jetzt ist die Gefahr gross, dass diese bis zum Verfallsdatum im Verbandskasten vor sich hindaemmern. Die groesste Wahrscheinlichkeit, dass ich die mal brauche, ist dann der Fall, wenn ich zu Unzeiten meinem Bruder das Auto zurueckbringen muss. Koennte ja mal passieren.


    Doch wir sind da gut organisiert. Und deshalb ist dieser Maskenkauf wahrscheinlich eine Fehlinvestition in eine ungewisse Zukunft. Kommt mir fast schon so vor wie die Beschaffung neuer Kampfjets. Grins.


    Man sollte hier nicht vergessen, was die normalen Masken koennen und was nicht.

  • Beobachter27


    Also wegen dem "Corona-Wahn" musst du nicht auswandern.


    Frage mich schon lange, wie lange es noch dauert, bis die Schweizer noch behaupten, sie seine die Urvaeter in der Bekaempfung der allgemeinen Hysterie gewesen. Lach!


    Im Ernst. Bleib wo du bist.


    Wegen Corona auszuwandern... macht kaum Sinn. Ausser in speziellen Faellen, welche damit noch in einem Zusammenhang sind. In meinem Fall waere die umgekehrte Abwanderung gerade noch eine Idee. Die Lebenskosten in anderen europaeischen Laendern sind teilweise sehr viel guenstiger, als in der Schweiz.


    Und den "Verschwoerern" wie Gates und Bezos entkommst du sowieso nicht mehr. Zeigt sich alleine schon daran, dass du in diesem Forum teilnimmst. Smile.


    Im Ernst. Ich denke nicht, dass Gates und Bezos ursaechlich etwas mit dem Corona-Quatsch zu tun haben. Sie sind aber sicher auch Profiteure der ganzen Geschichte drumherum. Das laesst sich nicht leugnen. Und zumindest Bezos macht daraus auch keinen Hehl.

  • mupli


    foxyfive


    Ich mache mir wirklich so einige Gedanken dazu, wie sinnvoll die Maskenpflicht ueberhaupt sein kann.


    Damit will ich jetzt keineswegs sagen, dass Masken ein Bloedsinn sind. Sie sind aber aus meiner Sicht nur unter bestimmten Umstaenden wirklich sinnvoll. Und dann sollen sie auch unbedingt verwendet werden.


    Die generelle Maskenpflicht im oeffentlichen Raum halte ich fuer uebertrieben. Und das vor Allem dann, wenn es moeglich ist, eine physische Distanz zu wahren. Die physische Distanz zu wahren, halte ich immer noch fuer das A&O bei der Verminderung / Verlangsamung der Verbreitung!


    Und hier sollte man sich einfach auch bewusst sein, dass FFP2 Masken die Verbreitung ueber Aerosole nicht verhindern koennen. Sie koennen sie allenfalls noch ueber einen ganz kurzen Zeitraum etwas behindern. Alles Andere halte ich fuer eine Illusion.


    Die Verbreitung ueber Aerosole kann mit FFP3 Masken noch deutlich mehr behindert werden. Einen vollstaendigen Schutz koennen auch diese nicht bieten.


    Und hier sollten wir uns auch klar darueber werden, dass auch eine "generelle Maskenpflicht" die Durchseuchung der Bevoelkerung nicht verhindern kann und auch nicht wird.


    Und anerkannte Fachleute wissen das nur zu gut.


    Es ist fuer mich nicht verwunderlich, wenn sich diese gegen eine generelle Maskenpflicht stellen. Viel mehr verwundert es mich, wenn dann hinterher von Medien die Fachleute noch angegriffen werden, weil sie nicht der ganzen Bevoelkerung sofort den "soften Maulkorb" vorgeschrieben haben. Weil dann haette man ja so und so viele Tote verhindern koennen. Und nein! Haette man nicht koennen. Das ist eine Illusion. Zumindest im Allgemeinen. In einem kleineren Umfang haetten wohl noch ein paar Opfer gerettet werden koennen, wenn zur richtigen Zeit dann die richtigen Masken verwendet worden waeren.


    Mein Fazit hier:


    Generelle Maskenpflicht mit Masken der Klasse FFP2 zuerst mal nein!


    Den Umstaenden entsprechend, eine gezielte Maskenpflicht mal definitiv Ja!


    Den Umstaenden entsprechend, muesste dann aber auch noch die Schutzklasse FFP3 vorgeschrieben sein. Sonst ist es eine Alibiuebung.

  • Hallo


    Allen ein Danke für die Antworten.


    Für mich heisst es nun aber, dass ich die Sommer Ferien weder im Ausland noch in der Schweiz sondern Zuhause mache. Leider habe ich kein Auto und so sind es eben Tagesauflüge mit dem Velo in der Umgebung. Mit Maskenpflicht im ÖV will ich Schweiz Tourismus nicht unterstützen.

  • foxyfive


    So ungerne ich diese Mitteilung an die Touriss.. muss...branche ... etwas verrissen... vertakeln muss ... du und ich ... feiern wohl etwas Balkonien....


    Kann man heuer... nicht so teuer.... buchen....


    Total genial weil geniaregional.... etc...


    Stelle dir vor... Nach etwa einem Jahrzehnt lerne ich die benachbarte Russin ... wollte sagen .... neuerdings vergnuege ich mich mit "Russisch Lektionen"...


    Ja nicht falsch verstehen, wenn es da um sowas geht, kann ich nur sagen ... Bin total progressiv... Verstehe ausser Nijet bis heute immer noch keine Russin...


    Also im Sprachkurs ist da etwas schiefgelaufen..


    Stelle dir vor ... jetzt stellt mir die russisch veranlangte Nachbarin total nett ein Fruehstuck vor die Tuer... Und dann haut mich eine Donnerwetter um... meine Frau versteht kein Wort russisch!


    Lach!

  • Hallo Leute!


    Wenn man diesen Sommer Schweiz Tourismus unterstützen will und nach einer Nacktwanderung in den Bergen mit dem ÖV an einen FKK-Strand fahren möchte um eine erfrischende abendliche Abkühlung im See zu geniessen, besteht in einem solchen Fall im ÖV auch Maskenpflicht?



    C-O-R-A

    Tags mit Threads von mir, die mich zurzeit vorwiegend beschäftigen

    ***************************************************************************************

    01-04-22 <- UMWELT <- KRIEG IN EUROPA  01-05-22 <- BILDSPRACHE <- FRAUEN  06-05-22 <- KRANKENKASSEN 15-05-22

    ***************************************************************************************

    Ich freue mich auf jede konstruktive Meinung von dir.

    Insbesondere auf jene der ehrlich-witzigen und/oder kritisch-konstruktiven Art.

  • @foxyfive


    Hier bin ich mit dir absolut einig. Mit Masken-Pflicht.. bleibe ich zu Hause.


    Da kann mir die Tourismus Industrie noch unendlich viele Masken gratis als Willkommensgeschenk anbieten. Geht bei mir einfach gar nicht.


    Ich trage nichts an meinen Koerper. Was ich nicht unbedingt selber haben will. Und das sind allenfalls nur Kleider. Unter speziellen klimatischen Bedingungen kann das auch mal eine Gesichtsmaske sein.


    Doch so weit es mir moeglich ist, will ich mich selbst entscheiden koennen, ob ich mich solchen Bedingungen ueberhaupt aussetzen will.


    Un nur um Schweiz Tourismus vor dem Untergang zu retten ... werde ich mich diesen Bedingungen kaum aussetzen wollen.


    Neuerdings flattert da die Werbung ueber den Bildschirm, dass man doch die Schweizer Wirtschaft unterstuetzen soll.


    Jetzt bin ich schon ganz nahe daran den Fernsehanschluss plombieren zu lassen.

  • @foxyfive


    Hier bin ich mit dir absolut einig. Mit Masken-Pflicht.. bleibe ich zu Hause.


    Da kann mir die Tourismus Industrie noch unendlich viele Masken gratis als Willkommensgeschenk anbieten. Geht bei mir einfach gar nicht.


    Ich trage nichts an meinen Koerper. Was ich nicht unbedingt selber haben will. Und das sind allenfalls nur Kleider. Unter speziellen klimatischen Bedingungen kann das auch mal eine Gesichtsmaske sein.


    Doch so weit es mir moeglich ist, will ich mich selbst entscheiden koennen, ob ich mich solchen Bedingungen ueberhaupt aussetzen will.


    Und nur um Schweiz Tourismus vor dem Untergang zu retten ... werde ich mich diesen Bedingungen kaum aussetzen wollen.


    Neuerdings flattert da die Werbung ueber den Bildschirm, dass man doch die Schweizer Wirtschaft unterstuetzen soll.


    Jetzt bin ich schon ganz nahe daran, den Fernsehanschluss plombieren zu lassen.

  • mupli


    Dass du nicht gerade ein ueberzeugter Fan der Schweizer Tourismusindustrie bist, hatte ich ja schon etwas geahnt. Smile.


    Und da du und ich bei denen eh schon schlechte Gaeste sind, werde die auch ohne uns eingehen.


    Ich habe mir nach deinem Beitrag mal kurz ueberlegt, wann ich zum letzten Mal etwas unternommen hatte, was einer eigentlichen Tourismusindustrie noch etwas Umsatz einbrachte. Und siehe da... ich bin fuendig geworden....


    Wenn ich zur passenden Jahreszeit in der Schweiz bin, organisiere ich jeweils ein Familientreffen / Ausflug. Und beinhaltet dann jeweils eine Schiffahrt. Inklusive einer entsprechenden Verpflegung.


    Dieses Jahr lassen wir die Schiffahrt sicher ausfallen. Und in ein Restaurant gehen wir auch nicht. Voraussichtlich wird das naechste Treffen bei Verwandten stattfinden, welche etwas Garten haben und machen dort ein Grillparty.


    Du erinnerst dich vielleicht noch, wie ich in einem Thraed schrieb, dass ich gerne eine Tour de Suisse machen moechte, um Freunde zu besuchen... per Eisenbahn. Und dabei wollte ich natuerlich moeglichst nicht die Schnellverbindungstrecken fahren. Sondern die schoene Landschaft etwas geniessen. Also die so beliebten Touristenstrecken mal wieder... Gegenwaertig koennte man ja auch ohne Voranmeldung und ganz spontan einen Sitzplatz im Gletscherexpress bekommen.


    Ersatzlos gestrichen!


    Sobald naemlich alle um mich herum eine Schutzmaske tragen... schlaegt meine Spitalphobie durch und ich renne dann mindestens etwas kopflos, wenn nicht gar panikartig, auf und davon. Grins.


    Da bleibe ich lieber im Schutzbunker mit Ausguck. Und meine Nachbarn scheinen das auch so zu halten. Irgendwie lustig ... Im Quartier wurde wohl noch nie soviel ueber die Balkone hinweg gestritten. Lach!


    Da hatte doch glatt eine Nachbarin da unten auf der Wiese noch etwas Tai Chi zelebriert. Und ein anderer Nachbar hatte vor lauter Freude in die Haende geklatscht. Ja und dann hatte ihr noch angedroht.... wenn sie aufhoere, muesse sie zu ihnen zur Thé-Zeremonie kommen.


    Hmm? Die beiden Kulturen passen eigentlich gar nicht zusammen. Aber der "Tschai" ist ausgezeichnet.