depression-angststoerung-panikattacken

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

  • Hallo zusammen


    Ich habe jetzt schon seit 3 monaten problemen, das erste mal gesah es im auto ich war alleine im auto und das auto war im stillstand, auf einmal began mein Herz zu rassen meine Händer Links&Rechts kribbelten waren Taub mit wurde es schwindling ich Hatte grosse Angst das ich jetzt gleich ohnmächtig werde oder sogar Sterben werde :(


    Es gibg etwa 2-3min und dann war alles wider weg aber ich binseit diesem Tag immer nervös und untuhig ich wahr beim hausarzt die haben blut genommen und da war alles oke etwa 5-6 EKGs gemacht alles oke. 24 stunde Bludruckmessung beim ersten mal zu hoch dann 1 Monat später wider eine 24 Stunde Blutdruckmässung und es war alles normal... ich habe festgestellt das wen ich Angst habe mein Blutdruck steigt,


    Mein Hausarzt hatt mich daraf angesprochen das es Psychisch sein könnte und hatt mich zu einem Psychiater überwisen, der psychiater sagte zu mir auch das es psychisch ist da mann organisch nichts gefunden hatt. Er hatt mit Temesta verschrieben und gesagt nur bei bedarf halbe Tablete einnehmen also das heist wen ich merke ich werde nervös unruhig oder ängstlich.


    Letztens war ich beim zahnarzt ich war sehr nervös und unruhig und hatte Angst ich wollte temesta nicht einnehmen und ging so rein, die behandlung fing an und ich merkte wider das ich immer mehr unruhiger werde und nervöser werde, ich hatte mich unbewust so fest angespannt das ich es nicht mal gemerkt habe, Und dan geschah es die zahnärztin kam mit den elementen an einem nerv und ab dan ging es los es ist völlig eskaliert es wurde mit schwindlig herzrassen links und rechter arm und brust kribbelte und war Taub magen kribbeln ich kann mich an alles erinnern ich konnte im ersten moment nicht spreche abr nach paar sekunden konnte ich wider antworten beine wahren taub und kribbelten auch ich wahr für eine sehr kurze zeit ohnmächtig vlt 3-4 sekunden. Ich zitterte und hatte sehr sehr grosse Angst zu Sterben, Als ich wider sprechen konnte hatten sie blutdruck gemässen der war für eine kurze zeit auf 180/94, ich habe dann gesagt das ich temesta in meine bauchtasche habe und da gaben sie mir eine halbe tablete ich war aber immer noch nicht in einem gutten zustand.


    Nach der einnahme von temesta ging es etwa 5-10min bis ich mich wider einigermase gut gefühlt habe blutdruck war wider normal 124/84, ich bin wider aufgestanden mir war bischen schwindlig abr das verging au schnell wider.



    ich bin ein 26jahre Junger Mann und wollte euch mal fragen was ihr dazu meint.


    Ich habe troz allem immer noch angst das doch etwas mit meinem körper nicht oke ist obwohl mann mir gesagt hatt es sei PSYCHISCH!



    kann Psyche Sollche sache (symtome) verursache wie ich beschrieben habe!



    würde mich sehr freuen wen ihr mir antworten könntet brauche dringend meinungen sonst werde ich noch verrückt...


    Danke im voraus

  • Ja ich bin schon seit längerem auch depressiv ( keine lust was zu machen bin fast immer zuhause unmotiviert ) jede 2. woche gehe ich zum psychiater seit neustem... @Nora_Key danke das du geschrieben hast

  • Ich würde dir schnell ein Psychotherapeut empfehlen oder eine Person in deinem engen Kreis mit dem du offen darüber sprechen kannst, reden heilt und schweigen schmerzt und würde dir noch zudem empfehlen das du dir die Symptome nicht googelst.


    LG. Samuel

  • forum.beobachter.ch/forum/thread/?postID=233878#post233878

    @Kroko16


    Eventuell könnte das CBD Öl auf Dauer ein besseres Mittel sein, bei den Nebenwirkungen von Tamesta (Lorazepam). Alles 'Psychische' (Geistige) hat natürlich immer eine WECHSELWIRKUNG mit stofflichen Umsetzungen im Körper (Gehirn).
    Die Wirkung dieses materiellen Mittels Lorozepam ist vereinfacht etwa folgende ;
    Es überquert die Blut-Hirn-Schranke und bindet im Gehirn an den 'GABAA-Rezeptor.'
    Es verstärkt dadurch die Wirkung des inhibitorischen (hemmenden) Neurotransmitters GABA im zentralen Nervensystem. Eigentlich wäre zu klären, warum nicht auf natürlichem Wege genug natürliches GABA zum Zug kommt ?


    https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Lorazepam


    Ohne endogene (körpereigene) Opioide wächst die Angst (dt. Ärzte-Ztg) : https://www.aerztezeitung.de/M…hst-die-Angst-303865.html

  • @Kroko16
    Die eigentliche Störung ist Kontrollverlust, wobei äusserer Kontrollverlust zu innerem Kontrollverlust führt. Heute wird einem von fast allen Seiten Angst gemacht, teilweise zurecht und teilweise täuschend aus niederen Beweggründen. Dazu kommt früher oder später die Angst vor der Angst in einem Teufelskreis. Dabei kommt sukzessive das stoffliche Gleichgewicht im Körper auch in Schieflage.
    Eine der grössten instrumentalisierten und bewirtschafteten Ängste sind 'Verlust'-Ängste.


    Der Verlust der Selbstbestimmung über das eigene Leben, trotz oder gerade wegen demokr. Mehrheiten, übermächtiger Instititutionen im Staat und noch mehr in der globalen Ökonomie.


    Verlustängste um den Arbeitsplatz u. Einkommen, Tod oder Entfremdung von lieben Mitmenschen kommen dazu. Die Macht 'sanfter' Berührungen, z.B. durch Umarmungen, zur die Angstkontrolle, Beruhigung und gegen Depression wird total unterschätzt. Dass sich das die eingebildeten starken Jungs/Männer das nicht erlauben, geschieht denen ganz recht und deshalb brauchen die ersatzweise Betäubungsmittel aller Art und Menge.


    ("Sanfte" Berührungen sind genau nicht in erogenen Zonen vorzunehmen und sollen eben nicht zu sexueller Erregung gebraucht werden, sonderrn zur Abregung und innerem Frieden.)

  • Gesundheitsstörungen sind meist Kombinationen von Ursachen, also meist nicht monokausal und selbstvertärkende Wechselwirkungen.


    Es ist unerheblich womit es angefangen hat, mit einer leichten geistigen Störung oder einem leichten stofflichen Ungleichgewicht im Körper. Die Heilung bedarf deshalb auch einer Kombination aus Massnahmen.

  • @ForumBeobachter


    Leider muss ich die Ansicht / Beobachtung von @Sozialversicher bestätigen


    Und schliesse mich dem ersuchen an.

  • Besten Dank für den Hinweis, das haben wir soeben gemacht. Werbung ist im Forum nicht zulässig.

  • Sozialversicher


    ForumBeobachter


    Was die Werbung im Forum anbetrifft, sind wir uns ja wohl einig.


    Ich habe kein Problem damit, wenn jemand auch in einem alten Thread noch eine neue Meinung einbringt. Das zeigt nur, das alte Themen auch wieder aktuell werden können. Oder vielleicht gar nie wirklich veraltet waren, sondern nur etwas aus dem Fokus gerieten.


    Zum Thema CBD:


    Es ist ein altbekanntes pflanzliches Heilmittel. Und ist vielseitig anwendbar.


    Jetzt ist gerade ein ziemlicher Hype darum. Und ich finde es richtig und wichtig, dass in einem Forum wie diesem Erfahrungen ausgetauscht werden können. Aber Erfahrungen und keine Werbelinks.


    Nun haben eben Erfahrungen von Anwendern gezeigt, dass CBD vielseitig anwendbar ist. Und Erfolge aufweisen kann. Aber es ist auch kein Allerweltsheilmittel.


    Obwohl rezeptfrei erhältlich, sollten sich die Anwender zuerst informieren (können), ob CBD in ihrem speziellen Fall angezeigt ist. Dies gilt speziell für Menschen mit ernsthaften Erkrankungen. Die sollten hier zuerst eine "Selbstmedikation" mit CBD mit ärztlichen Fachpersonen besprechen.


    Über die Interaktion von CBD mit anderen Medikamenten, speziell Psychopharmaka, ist sehr wenig bekannt.

  • Kroko16


    Lieber Kroko


    Ich bin selber gerade in einer Situation, in der eine Angststörung komplett Überhand genommen hat; von gut alltagstauglich in pausenlose Beeinträchtigung. Ausserdem bin ich Ärztin. Ich kann dich suuper gut verstehen, wie schlimm diese Situationen sind und auch der andauernde Zustand, dass etwas schlimmes passieren könnte! Ich hoffe sehr, dass der Psychiater mehr macht, als nur Temesta verschreiben? Falls du keine Therapie hast kann ich dir nur raten: such dir therapeutische Hilfe. Das habe ich auch gemacht, es war ein grosser Schritt für mich, als "Fachperson" zu sagen, dass ich es nicht selber hinkriege. Aber ich weiss einfach, dass Angst gut therapierbar ist, und mein aktuelles Leben so nur halb so viel Spass macht. Und als ich dies tat, mit Freunden sprach, die Krankenkasse um Überweisung bat und mir einen Therapieplatz suchte, stiess ich auf unendlich viel Verständnis.


    Zur medizinischen Seite kann ich dir versichern: ein hoher Blutdruck und schneller Puls ist komplett normal und RICHTIG, wenn der Körper Stress empfindet. Angst ist purer Stress. Ob es psychischer Stress oder eine tatsächlich gefährliche Situation ist, kann unser Körper nicht unterscheiden. Stell dir vor, die Situation wäre tatsächlich gefährlich, z.B. du stehst in der Wildnis plötzlich vor einem Bären, dann ist es ricjtig und wichtig, dass dein Körper sofort die Möglichkeiten zur Flucht bereitstellt, also: maximale Durchblutung der Muskeln und der Lunge durch schnellen Puls und genügend Druck. Das ist richtig und nicht gefährlich, solange es kein Dauerzustand ist. Der Blutdruck in einer Stresssituation sagt NICHTS darüber aus, ob jemand grundsätzlich an einem Bluthochdruck leidet (vorausgesetzt er überschreiter nicht immens hohe Werte). Schwierig wird es, wenn schon das Messen eine Stresssituation wird, da man Angst vor einem hohen Blutdruck hat. Dann ist eine 24-Stunden-Messung hilfreich, vorausgesetzt, es ist ein normaler, eher stressfreier Tag. Und bei dir waren die Abklärungen ja normal. Ich habe aufgrund deiner Beschreibung und den schon durchgeführten Untersuchungen keine Bedenken, dass du Herzkrank sein könntest.


    Ich hoffe, dies hilft dir weiter und wünsche dir alles gute!

  • Microchiroptera


    Das ist ja ein lustiger Username den sie gewählt haben!


    Machen sie auch auf Micro-Care-Projekte?


    Nicht böse werden!


    Ich klicke ihnen nämlich noch den Daumen hoch für ihren Beitrag. Und für mich persönlich weiss ich auch warum.

  • @ForumBeobachter

    Bromazepam gehört zu den meistverordneten Angstlösern (Anxiolytika) und Beruhigungsmitteln (Sedativa) und besitzt ein hohes (psychisches wie körperliches) Abhängigkeitspotential. Dies trifft auf alle Benzodiazepine zu. gehört zu den meistverordneten Angstlösern (Anxiolytika) und Beruhigungsmitteln (Sedativa) und hat ein hohes (psychisches wie körperliches) Abhängigkeitspotential. Dies trifft auf alle Benzodiazepine zu.


    Ausserdem gibt es einen Pharmahersteller der einen sehr hohen Marktanteil da hat.


    Bromazepam sollte nicht "online" bestellt werden, sondern nur unter strenger ärztlicher Aufsicht genommen werden.


    Es sollte auch ein Arzt sein, der noch vorrangig das Wohl der Kranken im Sinn habent und nicht seine materiellen Interessen.

  • @Sabina1


    Ich muss mich klar dem Votum von oytenkratos anschliessen.


    Benzodiazepine sollen nur auf ärztliche Anweisung eingenommen werden. Es besteht eine hohe Gefahr der Abhängigkeit.


    Diese Medikament online zu bestellen und auf eigene Faust damit herum zu experimentieren, ist keine gute Idee.


    Und das hier im Forum noch weiter zu empfehlen auch nicht.


    Wenn sie gesundheitliche Probleme haben, die eventuell den Einsatz solcher Medikamente rechtfertigen, dann sollten sie sich von Fachleuten beraten lassen.