97% John Cook Studien Manipulation

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

  • In den Medien wird gerne die Zahl des 97% wissenschaftlichem Konsens verbreitet.


    John Cook und Personen aus verschiedenen Verbänden etc. Haben 12'000 wissenschaftliche Arbeiten untersucht. Dabei wurden die Arbeiten in 8 Kategorien aufgeteilt.


    Das Ergebnis:


    Kategorie 1


    0,54% entspricht 64,8 Arbeiten, die die Definition des Klimakonsens ausdrücklich bejahen.


    Kat. 2


    7,72% entspricht 926,4 Arbeiten, die einen Anteil des Menschen an der Erderwärmung bejahen, sich aber nicht zum genauen Umfang des Einflusses äussern.


    Kat. 3


    24,36% entspricht 2923,2 Arbeiten, die einen Anteil des Menschen am Klimawandel andeuten, z.B. indem der Treibhausgaseffekt erwähnt wird.


    Kat. 4


    66,39% entspricht 7966,8 Arbeiten, die keinerlei Aussage zum Einfluss des Menschen auf das Klima treffen.


    Kat. 5


    0,33% entspricht 39,6 Arbeiten, die explizit Unsicherheit äussern, ob der Mensch den Klimawandel verursacht.


    Kat. 6


    0,45% entspricht 54 Arbeiten, die andeuten, dass der Mensch keinen grossen Einfluss auf das Klima hat.


    Kat. 7


    0,13% entspricht 15,6 Arbeiten, die einen Einfluss des Menschen ausdrücklich minimal ansehen, sich aber nicht zu Umfang äussern.


    Kat. 8


    0,08% entspricht 9,6 Arbeiten, die die Definition des Klimakonsens ausdrücklich verneinen, d.h. Mensch verursacht weniger als 50% des Klimawandels seit 1950.


    Wie kommt man jetzt auf 97% der Wissenschaftler die sich einig sind?


    Als erstes streicht man die Kat.4 mit 7966,8 Arbeiten, die keinerlei Aussage zum Einfluss des Menschen auf das Klima treffen. Das entspricht 66,39% der Arbeiten, hier hat sich die Studie durch streichen von zweidrittel der Arbeiten bereits disqualifizier. Doch machen wir weiter.


    Da nun zweidrittel des lästigen Arbeiten beseitigt sind gelangen wir zum nächsten Schritt.


    Nun nimmt man die Kat. 2+3 und schiebt diese zu Kat.1 Das gleiche macht man mit Kat.5-7 und schiebt diese zu Kat.8. Auf Kat.1 haben wir nun 32,62% anstatt 0,54% und auf Kat.8 sind es 0,99% anstatt 0,08%. Nun folgt ein mathematischer Vergleich von 32,62% und 0,99% was dann 97,05% der Wissenschaftler entspricht.


    Am Anfang hatten 0,54% von 12'000 Arbeiten also nur 64,8 Arbeiten zugestimmt jetzt sind es 97,05% der Wissenschaftler. Die von den Medien gern zitierte John Cook Studie erfüllt die wissenschaftlichen Standards nicht.


    So etwas nannte man früher Betrug!

  • WOW! ... Xohfvis


    Wie viel Prozent der 12000 Studien beweisen, dass Schweizer und SchweizerInnen am Klimawandel aktiv beteiligt sind?


    Falls du es nicht weisst, darfst du schätzen.



    C-O-R-A

    Tags mit Threads von mir, die mich zurzeit vorwiegend beschäftigen

    ***************************************************************************************

    01-04-22 <- UMWELT <- KRIEG IN EUROPA  01-05-22 <- BILDSPRACHE <- FRAUEN  06-05-22 <- KRANKENKASSEN 15-05-22

    ***************************************************************************************

    Ich freue mich auf jede konstruktive Meinung von dir.

    Insbesondere auf jene der ehrlich-witzigen und/oder kritisch-konstruktiven Art.

  • Xohfvis


    Wie viel Prozent der 12000 Studien zeigen ‒ (bzw. nach deiner Auffassung: "behaupten"), dass Schweizer und SchweizerInnen am Klimawandel aktiv beteiligt sind ‒ was schätzt du?


    Sind es ...

    • - mehr oder weniger Studien als nach deiner Auffassung "beweisen"?
    • - mehr oder weniger Studien als nach der Auffassung der John-Cook-et-al-Untersuchung der Menschheit (nach deiner Auffassung wahrscheinlich unbewiesen) zuschreiben?


    C-O-R-A

    Tags mit Threads von mir, die mich zurzeit vorwiegend beschäftigen

    ***************************************************************************************

    01-04-22 <- UMWELT <- KRIEG IN EUROPA  01-05-22 <- BILDSPRACHE <- FRAUEN  06-05-22 <- KRANKENKASSEN 15-05-22

    ***************************************************************************************

    Ich freue mich auf jede konstruktive Meinung von dir.

    Insbesondere auf jene der ehrlich-witzigen und/oder kritisch-konstruktiven Art.

  • @C-O-R-A


    mehr weil weniger als 0 nicht möglich


    weiss nicht

  • Der Mensch neigt dazu sich zu wichtig zu halten und sein Tun und auch seinen Einfluss zu überschätzen. Auch in Bezug auf den Klimawandel denken viele Menschen , dass wir da den grössten Einfluss haben mit unseren Emissionen etc. Dabei macht unser zutun hier nur einen minimalen Anteil an der globalen Erwärmung aus. Klimaerwärmungen und auch Abkühlungen gibt es seit Milliarden von Jahren. Ich erinnere gerne daran, dass wir hier in der Schweiz auch bereits schon mal subtropisches Klima hatten, aber auch schon dicke Eisschichten.


    Fazit: Es ist gut ein wir etwas gegen unsere Emissionen und die Umweltverschmutzung machen. Aber Richten wird es schlussendlich die Natur, wenn wir es nicht schaffen unsere Population massiv zu reduzieren wird es in absehbarer Zeit z.Bsp. ein sehr grosser Vulkanausbruch schaffen.

  • Xohfvis


    Vielen Dank für diesen Thread!


    Die John-Cook-et-al-Studie war mir bis heute nicht bekannt.



    C-O-R-A

    Tags mit Threads von mir, die mich zurzeit vorwiegend beschäftigen

    ***************************************************************************************

    01-04-22 <- UMWELT <- KRIEG IN EUROPA  01-05-22 <- BILDSPRACHE <- FRAUEN  06-05-22 <- KRANKENKASSEN 15-05-22

    ***************************************************************************************

    Ich freue mich auf jede konstruktive Meinung von dir.

    Insbesondere auf jene der ehrlich-witzigen und/oder kritisch-konstruktiven Art.

  • M.E. muss diese John-Cook-et-al-Studie als indirekte Umfrage verstanden werden, aus der mit einem gewissen statistischen Fehler die Frage "Wie viele Prozent der WissenschaftlerInnen den Menschen als einer der Verursacher für den aktuellen Klimawandel betrachten" statistisch beantwortet werden kann.
    C-O-R-A

    Tags mit Threads von mir, die mich zurzeit vorwiegend beschäftigen

    ***************************************************************************************

    01-04-22 <- UMWELT <- KRIEG IN EUROPA  01-05-22 <- BILDSPRACHE <- FRAUEN  06-05-22 <- KRANKENKASSEN 15-05-22

    ***************************************************************************************

    Ich freue mich auf jede konstruktive Meinung von dir.

    Insbesondere auf jene der ehrlich-witzigen und/oder kritisch-konstruktiven Art.

  • Xohfvis und sonst Interessierte


    Ich behaupte, (vermute, spekuliere etc.) bzw. stelle die (Hypo-)Thesen in den Raum:

    • - Keine Arbeit in der Kat.4 ‒ aktuell 66.39% aller untersuchten Arbeiten ‒ sieht SchweizerInnen als aktiv am Klimawandel beteiligt. Denn wie Xohfvis@ richtig vermutet, sind SchweizerInnen auch Menschen bzw. Homo sapiens. Die meisten dieser in der Kat.4 eingeordneten Arbeiten befassen sich mit den Folgen und nicht mit den Ursachen der wissenschaftlich festgestellten Veränderungen in der Natur (CO2-Gehalt in der Atmosphäre etc.). Die Arbeiten in der Kat.4, die sich mit Ursachen befassen, untersuchen Einflüsse ausserhalb der menschlichen Möglichkeiten (Kosmische Kräfte wie Sonnenaktivität, geologische Kräfte wie Vulkane und weitere Naturkräfte).
    • - Von den Arbeiten, die von John Cook et al. aktuell nicht in der Kat.4 eingeordnet werden, können jene, welche menschlichen Ursachen nach Regionen oder Länder untersuchen, auch über den Einfluss der SchweizerInnen etwas aussagen.

    Fazit: Die Frage "Wie viel Prozent der 12000 Studien zeigen, dass Schweizer und SchweizerInnen am Klimawandel aktiv beteiligt sind?" beantworte ich mit der Schätzung:

    • - Mehr (oder gleich viele [sehr unwahrscheinlich]) als Studien den Einfluss vom Menschen auf den Klimawandel beweisen. Denn wie Xohfvis@ richtig sagt, beweist keine Studie (0%) diesen oder andere Einflusse. Denn alle, wissenschaftlichen Aussagen ‒ ausser jenen der Mathematik ‒ zu mehreren Elementen (hier: Menschen) einer Menge (hier: Menschheit) sind mit einer Wahrscheinlichkeit kleiner 1 (<100%) behaftet
    • - Weniger (oder gleich viele [sehr unwahrscheinlich]) als die untersuchten Studien, die Stellung nehmen zur Frage, ob die Menschheit Einfluss auf den Klimawandel hat und somit aktuell nicht in der Kat.4 eingeordnet sind. Also weniger als alle Studien ausser jene der Kat.4 - d.h. weniger als 100% - 66,39% = 33,61%.

    Daraus folgt =>


    - Wahrscheinlich gibt es mindestens 1 Studie und bestimmt höchstens 33.61% aller von John Cook et al. untersuchten Studien, die sich mit der Frage befassen:


    "Wie sind SchweizerInnen am Klimawandel aktiv beteiligt?"



    C-O-R-A

    Tags mit Threads von mir, die mich zurzeit vorwiegend beschäftigen

    ***************************************************************************************

    01-04-22 <- UMWELT <- KRIEG IN EUROPA  01-05-22 <- BILDSPRACHE <- FRAUEN  06-05-22 <- KRANKENKASSEN 15-05-22

    ***************************************************************************************

    Ich freue mich auf jede konstruktive Meinung von dir.

    Insbesondere auf jene der ehrlich-witzigen und/oder kritisch-konstruktiven Art.

  • Xohfvis


    Es stellt sich nun die Frage, ob der Anteil der Studien, die sich mit der Frage befassen, wie SchweizerInnen aktiv am Klimawandel beteiligt sind, genügend gross ist, um daraus eine statische Aussage über die Auffassung der WissenschaftlerInnen abzuleiten, die noch einen vernünftigem statischem Fehler aufweist.



    C-O-R-A


    P.S.:

    Tags mit Threads von mir, die mich zurzeit vorwiegend beschäftigen

    ***************************************************************************************

    01-04-22 <- UMWELT <- KRIEG IN EUROPA  01-05-22 <- BILDSPRACHE <- FRAUEN  06-05-22 <- KRANKENKASSEN 15-05-22

    ***************************************************************************************

    Ich freue mich auf jede konstruktive Meinung von dir.

    Insbesondere auf jene der ehrlich-witzigen und/oder kritisch-konstruktiven Art.

  • @C-O-R-A


    Bei meiner Auffassung stand zur Auswahl „mehr oder weniger als 0“, es kann nur mehr sein. Habe mir keine weitere Gedanken darüber gemacht.


    Bei Cook's Auffassung kann ich nichts sagen weil ich die Kat.4 nicht einordnen kann. Deine Überlegungen sind sehr wahrscheinlich richtig aber ich kann dazu nichts sagen. Bei Kat.3 weiss ich nicht ob sich die Arbeiten auf einen von menschengemachten Treibhausgaseffekt beziehen. Kat.8 hebt sich irgendwie selber auf, kann man für beide Seiten verwenden.


    Mit allen Spekulationen komme ich auf folgende Zahlen


    0,99% nach meiner Auffassung


    33,28% nach Cook's Auffassung, Kat.5 habe ich abgezogen, das unterscheidet unser Ergebnis.

  • Es ist interessant zu beobachten wie plötzlich ein anderes Benutzerkonto aktiv wurde nachdem ein anderes Benutzerkonto, das ähnliche Vorwürfe geäussert hat von der Online-Redaktion des Beobachters gesperrt wurde. Ich hoffe, dass die Online-Redaktion Verschwörungstheoretiker konsequent sperrt und diesen in diesen Foren keine Plattform bietet um Verschwörungstheorien zu verbreiten. Wer es nicht schafft, dass seine Kritik an Artikeln in einer unter Wissenschaftlern renommierten wissenschaftlichen Fachzeitschrift auf diesem Fachgebiet veröffentlicht wird, wird von mir ohnehin nicht ernst genommen.

  • ForumBeobachter , Sozialversicher


    Auch ich sehe im Verhalten des Accounts Xohfvis gewisse Parallelen zu einem oder eventuell sogar mehreren, kürzlich gesperrten Accounts.


    Vor allem sehe ich auch, dass trotz relativ extremen, m.E. sachlich eher falsch fundierten Meinungen, eine Flexibilität diese während der Diskussion in Richtung Mitte zu bewegen und somit zu korrigieren, durchaus vorhanden ist. Bei einigen, viel älteren UserInnen spüre ich dies in keiner Art und Weise.


    Ich sehe daher keinen Grund das Account Xohfvis zu sperren.



    C-O-R-A

    Tags mit Threads von mir, die mich zurzeit vorwiegend beschäftigen

    ***************************************************************************************

    01-04-22 <- UMWELT <- KRIEG IN EUROPA  01-05-22 <- BILDSPRACHE <- FRAUEN  06-05-22 <- KRANKENKASSEN 15-05-22

    ***************************************************************************************

    Ich freue mich auf jede konstruktive Meinung von dir.

    Insbesondere auf jene der ehrlich-witzigen und/oder kritisch-konstruktiven Art.

  • Xohfvis


    Wagt man eine Analogie und vergleicht man die Cook's Studie mit Umfragen vor Abstimmungen, dann stellt sich m.E. die Frage:


    "Zählt man die Arbeiten der Kat.4 zu den Unentschlossenen oder setzt man sie denen gleich, die nicht geantwortet haben und berücksichtigt man sie nicht mehr weiter?"



    C-O-R-A

    Tags mit Threads von mir, die mich zurzeit vorwiegend beschäftigen

    ***************************************************************************************

    01-04-22 <- UMWELT <- KRIEG IN EUROPA  01-05-22 <- BILDSPRACHE <- FRAUEN  06-05-22 <- KRANKENKASSEN 15-05-22

    ***************************************************************************************

    Ich freue mich auf jede konstruktive Meinung von dir.

    Insbesondere auf jene der ehrlich-witzigen und/oder kritisch-konstruktiven Art.

  • @Sozi


    Das tut mir leid das man Dich gesperrt hat.

  • @C-O-R-A

    Weiss ich nicht. Was ich jedoch sagen kann, bei solchem Vorgehen mache ich aus einem Kamel einen Elefanten.

  • @Peter_69


    Der Vulkanausbruch wird stattfinden, wie er bereits Milliarden von Jahren stattfindet, mit oder ohne Menschen spielt keine Rolle. Über Menschenreduktion nachzudenken empfinde ich als bedenklich sehe auch überhaupt keine Basis dafür. Umweltschutz ist wichtig der Klimawandel kann nicht geschützt oder beeinflusst werden. Wie viel Menschen die Welt zu ernähren vermag weiss ich nicht, genau so wenig weiss ich wie viele Menschen platz haben auf dieser Kugel. Falls Du darüber mehr wissen magst, es wäre es schön wenn du es hier teilen könntest. Abgase verringern ist niemals falsch, die Autohersteller investieren viel um genau diese Emissionen zu reduzieren. Der Notstand liegt eher darin, überall wo Geld im Spiel ist wird gelogen, betrogen wie auch getötet! Vielleicht ist es doch so das Gier und Macht immer korrumpiert.

  • Andere Studien kommen auf ähnliche Resultate wie Cook et al.:

    https://www.volksverpetzer.de/hintergrund/97-klima/

    C-O-R-A

    Tags mit Threads von mir, die mich zurzeit vorwiegend beschäftigen

    ***************************************************************************************

    01-04-22 <- UMWELT <- KRIEG IN EUROPA  01-05-22 <- BILDSPRACHE <- FRAUEN  06-05-22 <- KRANKENKASSEN 15-05-22

    ***************************************************************************************

    Ich freue mich auf jede konstruktive Meinung von dir.

    Insbesondere auf jene der ehrlich-witzigen und/oder kritisch-konstruktiven Art.