Wo bekomme ich Hilfe

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

  • SilviaStaub


    Es ist wichtig, dass die Untermieterin den Beratern offen alles erzählt, sonst kann man sie nicht richtig beraten. Es ist wichtig keine Rechtsmittelfristen zu verpassen. Es gibt keinen Grund sich für den Bezug von Sozialhilfe zu schämen. Es besteht ein gesetzlicher Anspruch auf Sozialhilfe, wenn die Voraussetzungen für einen Anspruch erfüllt sind.

  • Vielen lieben Dank für Ihre Mühe. Werde mich an die obige Adresse UFS melden und Unterstützung hat sie seit zwei Monaten. Ich nehme ihr Leid sehr ernst und unternehme und helfe wo ich kann!


    Danke vielmals

  • @SilviaStaub


    Auch hier muss ich @Sozialversicher klar zustimmen.


    Nun ist es nach meiner Erfahrung nun mal so, dass praktisch jede Person in eine Notlage kommen kann. Und die Hilfe des Staates braucht. In ganz unterschiedlichen Versionen.


    Dabei ist es nicht einmal unbedingt die Frage, ob es fremd-oder selbstverschuldet ist.


    Nun habe ich gerade noch etwas die Erfahrung gemacht, dass es ausgerechnet diejenigen sind, welche eher unverschuldet in eine Notlage gekommen sind, welche sich am Meisten dafür schämen, um Hilfe bitten zu müssen.


    Doch gerade dann ist "Scham" fehl am Platz.