Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

  • @Rodizia


    Im Stile von Transmitter, "höhere Bezahlung". grins


    Bei der Freude an der Tätigkeit ist der Unterschied, ob man lieber mehr körperlich arbeitet/tätig ist oder lieber mehr geistig/tätig ist.


    Es gibt einen unscharf abgegrenzten Teil von Tätigkeiten, bei denen ein Lehrabschluss bei niedrigeren geistigen Fertigkeiten des Tätigen genügt, um den Anforderungen der jeweiligen Tätigkeit zu genügen. Unbenommen von Natur aus (genetisch) vorhandenen geistigen Fähigkeiten, die weshalb auch immer nicht ausgebildet werden, z.B. dem sozialen Umfeld in das man geboren wird und nicht zu unterschätzenden Zufällen.


    Die allermeisten libertärkapitalistischen Unternehmer sind nur an möglichst preiswertem "human capital" interessiert, ausser in der Beziehungspflege.
    Preiswert ist das Kapital dann, wenn es möglichst viel verwertbares leistet bei möglichst geringer Bezahlung.
    Bei ausgebildeten hohen geistigen Fertigkeiten erklären sich die Unterschiede.


    Ihre Frage wäre eine wirklich gute Forumsfrage !

  • @oytenkratos


    Übung in der "Dekonstruktion von Texten" hilft.


    Guter Ansatz!

  • @Mari62 schreibt :
    Habe ich das richtig verstanden, du diffamierst mich als Troll? Und das nur weil ich die Wahrheit schreibe ? "
    Keine Achtung vor der Meinungs-Freiheit ?


    JA, ich bin der Meinung, dass ein Forist der Troll-Methoden benützt, ein Troll ist.


    Sogar einer der für einmal DIE Wahrheit kennen will, SIE Troll.

  • Beschweren Sie sich zuerst bei Frederik Jötten.

  • Schon frech die über 12'000 Todesfälle und deutlich über 1 Million Nebenwirkungen, darunter auch mit sehr schweren Verläufe, dermassen zu verharmlosen und zu verhöhnen. (Meldestelle EMA)


    Es gibt mittlerweile vier unabhängige Studien, welche beweisen, dass über 90 Prozent der Menschen bereits eine Immunabwehr gegen das Sars-CoV-2 Virus haben und bei einer Infektion sofort IgG und IgA bilden. Eine durchgemachte Infektion auch nur mit einem verwandten Coronavirus weit in der Vergangenheit, verleiht uns wahrscheinlich über viele Jahre Immunität. In dieser Situation Menschen mit einem Impfstoff zu behandeln ist nicht vertretbar und verletzt die ärztliche Ethik. Eine durchgemachte Infektion mit dem Wildvirus verleiht die wesentlich bessere Immunität als die Covid-Injektion. Dies, weil bei der natürlichen Infektion ein grosses Antikörperspektrum gebildet wird, welches auf die vielen Epitope eines Virus angreifen können. Bei der sogenannten Impfung sind die Antikörper sehr spezifisch nur auf das Spikeprotein ausgerichtet.


    Die Zulassung der Covid-19-Impfstoffe für Kinder ab 12 Jahren muss sofort aufgehoben werden, da der Impfstoff in dieser Altersgruppe keinen wissenschaftlich nachgewiesenen Nutzen bringt und somit aufgrund der zu erwartenden Nebenwirkungen ein grosses Schadenpotential hat.


    Ich möchte dabei auch an das Genfer Gelöbnis erinnern.

  • @Transmitter


    Ich möchte hier den Sozialversicherer zitieren:


    Tipp: Wer auf einem Gebiet nicht über eine Ausbildung und Berufserfahrung verfügt kann sich mit diesem Thema nicht "seriös" auseinandersetzen.


    Es erübrigt sich daher dir die vier Studien zu senden, da du dich nicht seriös mit dem Thema auseinandersetzen kannst. In diesem Sinne, wer sucht der findet :D


    Abgesehen davon werde ich hier als Troll beleidigt, ich werde mich künftig bemühen auch so zu handeln ;)

  • Mari62


    Es erübrigt sich mir "Studien" zu schicken, wenn diese nicht von Forschern an angesehenen Universitäten verfasst wurden und nicht in renommierten wissenschaftlichen Fachzeitschriften, bei denen eingereichte Artikel einem oder Review von Wissenschaftlern auf dem gleichen Fachgebiet unterzogen wurden, zu schicken. Es ist meist möglich ein paar Spinner, welche irgendwann einmal vielleicht sogar das gleiche Fachgebiet studiert haben, aber es mit ihrer Forschung nie zu einer Professur an einer angesehenen Universität geschafft haben und es nicht geschafft haben, dass ihre Forschung oder ihre Kritik an der Forschung anderer in renommierten wissenschaftlichen Fachzeitschriften veröffentlicht wurde, zu finden, welche die Meinung von Verschwörungstheoretikern teilen.

  • Aha, die Polemik geht jetzt in diesem Thread weiter.
    Ich muss zugeben, das hat durchaus seinen Unterhaltungswert, wenn auch auf sehr tiefem Niveau.


    Schon verrückt, was für eine Auswirkung diese Pandemie auf das Bildungsniveau unserer Gesellschaft hat. Plötzlich gibt es Millionen von Virologen, Politiker und Statistiker.
    Habe ich die Frage hier richtig verstanden? Es geht darum zu beweisen, dass die Impfung tödlich ist? Und im Subtext darum, dass man sich nicht impfen lassen soll?

  • Hier kennen wohl manche den Prof. John Ioannidis nicht, einer der meist zitierten Gesundheitswissenschaftler und Statistiker. Aber man soll bekanntlich ><(((( *> nicht füttern, ich unterlasse daher künftige Kommunikation mit diesen ><(((( *>

  • Das ist der Statistiker, der behauptete, dass Corona nicht schlimmer, als eine Grippe ist, oder? Sorry, er ist sehr umstritten… und ein Liebling der Querdenker

  • Niva


    Bin gerade mit einem Produkt der Firma Balioni illuminiert und denke daran, dass ich vielleicht irgendwo einen Juristen finden könnte, der irgendwann einmal Rechtswissenschaften an irgendeiner Universität in der Schweiz studiert hat und geschrieben hat, dass nur Kinder die. von einem grünen Allen und einem Menschen gezeugt wurden Anspruch auf Kindesunterhalt haben. Zum Glück habe ich von Schweizer Familien- und Unterhaltsrecht nur wenig Ahnung und empfehle allen, welche mich um meine Meinung fragen, sich an jemandem zu wenden, der sich besser auskennt als ich.

  • @Transmitter


    Die "Methode der Dekonstruktion von gesprochenen und geschriebenen Texten" ist eine hohe Kunst, bei der man über viel mehr Methoden und Techniken verfügen muss, als dem womit man in der Schule, Gymi/Kanti und an HS/Unis belehrt wurde und wird. Interpretationen oder Hermeneutik ist dagegen veraltet.
    Wer sich beginnen möchte da weiter zu bilden :
    https://de.wikipedia.org/wiki/Dekonstruktion
    Die Methode der Dekonstruktion ist ein kritisches Hinterfragen und Auflösen eines Textes im weiteren Sinn und um den "Deutungswahn" zu zerstören..


    Habe das meiner inzwischen 28 jähr. Tochter so gut beigebracht, dass sie inzwischen darin besser ist, als ich und mir meine Fehler nachweist. Das ist gefühlt schlecht, aber vernünftig gut für mich.
    Ist auch hilfreich im beruflichen Aufstieg und für ein leichteres Leben im Beruf.

  • @oytenkratos


    Falls ich hier @Mari62 irgendwie verteidigt habe, dann war es unabsichtlich und und gegebenenfalls indirekt der Fall.


    Hängt auch sehr davon ab, wie man die sprachlichen Methoden von @Mari62 und @Sozialversicher einordnet oder empfindet.


    Tatsächlich hat mich eine "Aussage" von @Sozialversicher empfindlich gestört.


    Aber nach seiner letzten Antwort hier im Thread bin ich wieder etwas "sozialerträglicher" geworden.

  • oytenkratos


    sowohl @Transmitter wie ich auch verdienen unsere Brötchen nicht mit der teilnahme in diesem Forum.

  • @oytenkratos


    Transmitter und ich haben uns schon zu Schulzeiten gegenseitig abgeschrieben.