Asiatisches Jahrhundert

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

  • Blick auf die Welt im Asiatischen Jahrhundert:


    C-O-R-A

    #2888Δ19

    Tags mit Threads von mir, die mich zurzeit vorwiegend beschäftigen

    ***************************************************************************************

    01-04-22 <- UMWELT <- KRIEG IN EUROPA  01-05-22 <- BILDSPRACHE <- FRAUEN  06-05-22 <- KRANKENKASSEN 15-05-22

    ***************************************************************************************

    Ich freue mich auf jede konstruktive Meinung von dir.

    Insbesondere auf jene der ehrlich-witzigen und/oder kritisch-konstruktiven Art.

  • Bereits 2012 habe ich in einigen Posts – die alle heute nicht mehr auffindbar sind – auf die pazifik-zentrierte Weltsicht hingewiesen.


    Damals habe ich nach langem Suchen im Netz gerade einmal zwei, einigermassen brauchbare Objekte zur Veranschaulichung meiner Meinung gefunden:


    1. Folgende Darstellung
      http://upload.wikimedia.org/wi…_projection-Eckert_IV.png
    2. Folgende Webseite mit deren Hilfe man seine eigene Karte erstellen kann
      http://geo.dianacht.de/makemap/

    Diesmal, zehn Jahre später, habe ich die im vorangegangenen Beitrag #22 gepostete Darstellung innert 3 Minuten gefunden. Und sie war bei weitem nicht die alleinge, die mir zur Auswahl stand. Ausgewählt habe ich diese, weil sie sich aufgrund der Webseitenadresse scheinbar schon bereits an unsere Kleinsten richtet – an die Generation der Zukunft.


    Eine unumkehrbare Entwicklung? Der Wandel von der atlantik-zentrierten zur pazifik-zentrierten Welt.


    C-O-R-A

    #2905Δ20

    Tags mit Threads von mir, die mich zurzeit vorwiegend beschäftigen

    ***************************************************************************************

    01-04-22 <- UMWELT <- KRIEG IN EUROPA  01-05-22 <- BILDSPRACHE <- FRAUEN  06-05-22 <- KRANKENKASSEN 15-05-22

    ***************************************************************************************

    Ich freue mich auf jede konstruktive Meinung von dir.

    Insbesondere auf jene der ehrlich-witzigen und/oder kritisch-konstruktiven Art.

  • C-O-R-A


    Was heisst "unumkehrbar" ? - Oder meinten Sie nicht umkehrbar ?

    Die Vorsilbe "un-" (im Deutschen) oder "a-, an-, ..." in Folgesprachen des Lateinischen, hat viele verschiedene Bedeutungen.

    Die Bedeutung eines absoluten Negation NICHT hat es aber rein sprachlich (logischerweise) nicht.



    Ihre Frage ist aber eine Frage an zukünftige Ereignisse.

    Darüber lassen sich aber nur mehr oder weniger begründete Aussagen oder Urteile machen.

    Der Grad wahrer Aussagen über die Zukunft lässt sich in der Vergegenwärtigung nur über vergangene Ereignisse machen,

    wie es und was war, ermisst sich je nach Achtsamkeit in der Wahrnehmung.


    Generell lässt sich aber sagen, dass sich früher oder später jede Entwicklung umgekehrt hat, in welche Richtung auch immer.

    Es war auch immer nur eine Frage der Zeit bis eine Vormacht, Imperium, Religion oder eine Weltregion vom Gipfel abgestiegen ist und eine andere aufgestiegen ist. Der Niedergang ist auch üblicher, als ein plötzlicher totaler Zusammenbruch. Es gibt auch eine Art von Auferstehung.

    Gerade in China gab es seit der Reichsgründung immer wieder Kehren.

    Das Asiatische Jahrhundert, mit der Aufstiegszeitspanne halte zumindest ich für wahrscheinlich.


    Das ist nur ein Axiom bezüglich Kehren in der Machtstellung. Ein Gegenbeweis wurde noch nicht erbracht.

    Aber z.B. der Staat Preussen oder Gross-Österreich sind scheinbar vergangen, Vergangenheit.

  • Achtsamkeit in der Wahrnehmung


    Mit den in Beitrag #23 aufgeführten Links war auch noch Folgendes teil des zwischenzeitlich untergegangenen Beitrags aus 2012:



    C-O-R-A

    #2917Δ20

    Tags mit Threads von mir, die mich zurzeit vorwiegend beschäftigen

    ***************************************************************************************

    01-04-22 <- UMWELT <- KRIEG IN EUROPA  01-05-22 <- BILDSPRACHE <- FRAUEN  06-05-22 <- KRANKENKASSEN 15-05-22

    ***************************************************************************************

    Ich freue mich auf jede konstruktive Meinung von dir.

    Insbesondere auf jene der ehrlich-witzigen und/oder kritisch-konstruktiven Art.

  • C-O-R-A


    Die Karte zeigt die grösste Ausdehnung des römischen Reiches im Jahre 117 n.Chr .

    Danach setzte ein langsamer schleichender Niedergang ein.

    Einmal weil immer weniger Familienclans über immer mehr Ackerflächen verfügten und die einstmals freien Bauern zu Lohnsklaven wurden.

    Andererseits gelang es immer weniger Sklaven von jenseits der Reichsgrenzen zu bekommen.

    In den folgenden 3 Jahrhunderten mit den Soldatenkaisern und Bürgerkriegen haben die Legionen mehr gegeneinander gekämpft,
    als die Reichsgrenzen gesichert.

    Der Niedergang wurde durch die Alamanneneinfälle und verbundene Zerstörung von Infrastruktur beschleunigt,

    bis Norditalien u. Portugal, ab ca. 260 n.Chr. . Es gelang immer wieder diese zurückzudrängen.

    Westrom ging dann ca. 200 Jahre später unter und die letzte Bastion von Ostrom (Byzanz) erst 1453.

  • Ihre Frage ist aber eine Frage an zukünftige Ereignisse.

    Darüber lassen sich aber nur mehr oder weniger begründete Aussagen oder Urteile machen.

    China will weltweit mehr Einfluss nehmen - Rendez-vous - SRF
    Eben erst hat die Nato ihren Zusammenhalt bekräftigt und auch die G7 haben Einigkeit beschworen. Aussen vor ist China. Die G7 beschlossen gar, dem Land stärker…
    www.srf.ch


    Ab 4:00 Min.:

    Victor Gao (Vice-Präsident von "Center for China & Globalization", VR China) macht selbstbewusst seine Zukunftsprognose:


    «The BRICS represent tomorrow whereas G7 is a reflection on yesterday.»

    ["BRICS steht für die Zukunft dagegen seien die G7 ein gebrochener Lichtstrahl des Gestern"]


    C-O-R-A

    #2919Δ21

    Tags mit Threads von mir, die mich zurzeit vorwiegend beschäftigen

    ***************************************************************************************

    01-04-22 <- UMWELT <- KRIEG IN EUROPA  01-05-22 <- BILDSPRACHE <- FRAUEN  06-05-22 <- KRANKENKASSEN 15-05-22

    ***************************************************************************************

    Ich freue mich auf jede konstruktive Meinung von dir.

    Insbesondere auf jene der ehrlich-witzigen und/oder kritisch-konstruktiven Art.

  • C-O-R-A


    Die BRICS Group habe ich durchaus auf dem Radar.


    Aber die SOC (Shanghai Cooperation Organisation) viel mehr, weil die mit ihren Mitgliedsstaaten, Staaten mit Beobachterstatus, Dialogpartnern der SCO,
    das "Asiatitisch Jahrhundert" viel besser repräsentiert :
    https://www.youtube.com/watch?v=HZsepBY8akg


    Im Rahmen der SOC treffen sich regelmässig Xi und Putin.

    Es werden auch gemeinsame Manöver durchgeführt.

    Im Gebiet der SOC gibt es die Hälfte der derzeit bekannten Erdgasreserven.

    Gerade Indien hat viel zu schlechte Erfahrungen mit den G7 Staaten gemacht und wird sich von Westen distanzieren.

  • Blick auf die Welt im Asiatischen Jahrhundert:

    Mit Blick in die Geschichte ist das nicht das erste asiatische Jahrhundert. Nach Angaben des verstorbenen Wirtschaftshistorikers Angus Maddison entfiel in 18 der letzten 20 Jahrhunderte mehr als die Hälfte der Weltwirtschaftsleistung auf Asien. Der wachsende Einfluss der Region Asien in der Weltwirtschaft ist daher eher eine „Wiederherstellung“.


    Bereits im Altertum war Seide der Exportschlager der Chinesen


    Im späten Mittelalter war Asien eine wichtige Handelsregion.


    Gehandelt wurde mit einer großen Vielfalt unterschiedlicher Güter. Um eine Struktur für die Waren zu schaffen, eignet sich eine Einteilung in drei Kategorien:


    1. Primärwirtschaftliche Güter: Rohstoffe und landwirtschaftliche Erzeugnisse

    2. Sekundärwirtschaftliche Güter: Erzeugnisse, d.h. verarbeitete Güter

    3. Tiere und Menschen

    Handelskontakte und Handelsgüter im südasiatischen Raum


    Im 17. Jahrhundert nahm der Gewürzhandel zwischen Europa und Asien erneut Fahrt auf. Spanier und Portugiesen bauten Handelsrouten nach Indien sowie in den pazifischen Raum auf und die chinesische Ming-Dynastie förderte den Seehandel nach Ostafrika und die arabische Halbinsel, wobei Indien die europäischen und asiatischen Handelszentren verband.


    Erst die massive Konzentration des Kapitals im Westen als Folge der Industriellen Revolution und des Kolonialismus ergatterte Europa im 18. und 19. Jahrhundert das Zentrum der Wirtschaftsmacht. Auch bekannt, dass es zwei Weltkriege dauerte, bis die USA Europa verdrängten. Heute erreicht die riesige Bevölkerung Asiens – mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt dort – wieder die wirtschaftliche Vorherrschaft. Betonung auf wieder. Es folgte der politische und kulturelle Einfluss. Dasselbe passierte, als die USA im 20. Jahrhundert aufstiegen - auf die wirtschaftliche Produktion folgten politische Macht und kultureller Einfluss. Heute ist Asien in der gleichen Position wie die USA zu Beginn des 20. Jahrhunderts - ein wirtschaftlicher Riese.


    Anteil am weltweiten BIP in Kaufkraftparität (2008)


    Schon vor der Pandemie im Jahr 2014 sagte der chinesische Präsident Xi Jinping bei einem Treffen asiatischer Staats- und Regierungschefs in Shanghai: Es ist die Pflicht des asiatischen Volkes, seine eigenen Angelegenheiten in die Hand zu nehmen, die Probleme Asiens zu lösen und die Sicherheit Asiens zu gewährleisten.

  • Zum Thema Weltkarten (siehe Beitrag #25) auch interessant: Youtube-Video – "Die kartografische Darstellung der Welt" | ARTE


    C-O-R-A

    #2920Δ21

    Tags mit Threads von mir, die mich zurzeit vorwiegend beschäftigen

    ***************************************************************************************

    01-04-22 <- UMWELT <- KRIEG IN EUROPA  01-05-22 <- BILDSPRACHE <- FRAUEN  06-05-22 <- KRANKENKASSEN 15-05-22

    ***************************************************************************************

    Ich freue mich auf jede konstruktive Meinung von dir.

    Insbesondere auf jene der ehrlich-witzigen und/oder kritisch-konstruktiven Art.