Stromversorgungssicherheit: Es braucht einen Mix von Massnahmen.

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

  • mupli


    Ich habe mir gestern überhaupt keine Nachrichtensendung angetan. Habe auch ohne schon genug Sturm im Kopf.


    Manchmal ist es interessant zu sehen und zu hören, wie die unterschiedlichen politischen Positionen zu einem Thema sind. Und manchmal ist der Eiertanz auf der politischen Bühne kaum auszuhalten.

    Am Unerträglichsten empfinde ich es, wenn Politiker mit fadenscheinigen oder gar falschen Argumentationen auf Wählerfang gehen.

    Also Teil- und Eigeninteressen von bestimmten Parteien über das eigentlich sachliche Interesse des Volkes gestellt werden.

    Im allgemeinen sind es die typischen Oppositionsparteien, die sich so verhalten. Und gerne Polemik und Politik etwas miteinander verwechseln.

  • Das ist vermutlich noch das Sinnvollste, was sie in letzter Zeit geschrieben haben.

    Da kann sich jeder Leser mal seine eigenen Gedanken machen.


    Logisch :!: Sinnvoll ist das, für das die eigene Vorstellung reicht ... oder mann tut so.


    C-O-R-A

    #2875Δ18

    Tags mit Threads von mir, die mich zurzeit vorwiegend beschäftigen

    ***************************************************************************************

    01-04-22 <- UMWELT <- KRIEG IN EUROPA  01-05-22 <- BILDSPRACHE <- FRAUEN  06-05-22 <- KRANKENKASSEN 15-05-22

    ***************************************************************************************

    Ich freue mich auf jede konstruktive Meinung von dir.

    Insbesondere auf jene der ehrlich-witzigen und/oder kritisch-konstruktiven Art.

  • C-O-R-A


    Die Teilnahme in einem Forum, wie dem des Beobachters, dient bei mir hauptsächlich zum Zweck mich mit Gedankengängen zu befassen, die mir und meinem direkten Umfeld nicht geläufig sind.

    Anders gesagt: Auch zum Zweck mal etwas aus der eigenen geistigen Blase heraus zu kommen.

    Doch manchmal erscheinen mir die Gedankengänge Anderer halt weder zweckmässig, sachlich noch sonst irgendwie sinnvoll zu sein.

    Wenn ich in einer Diskussion auf konkrete Fragen keine konkreten Antworten bekomme, scheint mir die ganze Diskussion zwecklos zu sein. Und kann mir die Zeit dafür sparen.

  • mupli

    Ein Mitglied aus dem Kreis von Transmitter hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass ich einen Teil der Geschichte mit dem Mädchen und dem Ziegenfleisch ausgelassen habe. Und das ich das vielleicht doch noch schreiben soll.

    Das möglicherweise zu Recht. Denn dieser Teil wirft noch ein anderes Licht und seine Schatten auf die Geschichte.

    Ich werde also den betreffenden Teil der Geschichte noch schreiben.

  • Wenn ich in einer Diskussion auf konkrete Fragen keine konkreten Antworten bekomme, scheint mir die ganze Diskussion zwecklos zu sein.


    Das ist ein Gefühl, dass auch andere, aus ihrem Standpunkt heraus betrachtet, haben können.


    Um das Ganz auf sachliche Ebene zu bringen, bräuchte es wohl eine riesige Durchforschung der Foren, was bestimmt keinen Sinn macht.


    C-O-R-A


    P.S.: Ich musste bei meinem Beitrag in RE: WHATABOUTISM noch meinen Zähler anpassen. Es gibt scheinbar Threads bei denen die Beiträge nicht gezählt werden.


    #2877Δ19

    Tags mit Threads von mir, die mich zurzeit vorwiegend beschäftigen

    ***************************************************************************************

    01-04-22 <- UMWELT <- KRIEG IN EUROPA  01-05-22 <- BILDSPRACHE <- FRAUEN  06-05-22 <- KRANKENKASSEN 15-05-22

    ***************************************************************************************

    Ich freue mich auf jede konstruktive Meinung von dir.

    Insbesondere auf jene der ehrlich-witzigen und/oder kritisch-konstruktiven Art.

  • Vielleicht wäre es trotzdem möglich die Aale als Stromquelle zu nutzen? Ach nein, dann kommen ja wieder die Tierschützer. Leider werden die Ungeimpften nicht von den allwissenden Faschos geschützt, welche ganz offensichtlich über derer Körper entscheiden möchten, Tiere sind halt mehr wert als Menschen.


    Dem Adölfchen waren die Tiere so viel wert, dass er die Menschen vergast hat, wenn sie die Vögel in Käfigen gehalten haben. Nicht dass mir das Halten von Vögel in Käfigen sympathisch wäre, aber diese Reaktion ist doch etwas übertrieben. Adölfchen hätte es so wie die allwissenden Faschos machen sollen, ausgrenzen und diskriminieren, dann hätte die Task Force, Politiker und die allwissenden Faschos ihm gratuliert und auf die Schulter geklopft.


    Oh nein, ich habe eben vergessen, ihm wurde trotzdem auf die Schulter geklopft! Das waren alles auch allwissende Experten!

  • Mari62


    also ich finde die idee mit den aalen nicht abwegig. im problemlöseprozess sollte man (zumindest habe ich das irgendwo mal so gelernt) ganz wertneutral erstmal alle möglichkeiten aufschreiben und sie erst dann nach einheitlichen kriterien bewerten.


    wenn bei einem aal-ekw der tierschutz kommt, dann wäre das aber unfair allen fleischzuchttieren gegenüber, sowie lebensmittelerzeugenden tieren wie huhn, milchkuh etc.


    wenn wir gerade bei kreativen lösungen sind...

    könnte man auch den wind der flügelschläge von vögeln einfangen und damit in elektrische energie umwandeln. oder die thermische energie von organismen waere auch eine möglichkeit. einen boden, der die auftrittenergie in elektrizitaet umwandelt gibt es ja auch. autobahnen die durch den reifendruck auf den boden strom erzeugen waeren auch noch was.

    mit der wasserspülung aus toilette oder dem lavabo liesse sich auch strom erzeugen. die möglichkeiten sind unbegrenzt. vielleicht waeren sogenannte mikrokraftwerke zukunftsfaehig!?

    muss ja nicht immer photovoltaik sein.

  • DamienS

    Wohaa... ihr Beitrag ist gut.

    Waren sie zufällig auch mal in dieser ominösen WG unterwegs als Gast? Da wo als Klo-Lektüre das Comix-Bastelbuch für Öko-Dummies auflag?


    Also wenn ich mich richtige erinnere war die Anschrift der WG irgendwas mit SAC... und etwas abgelegen....

  • Leute!


    Wenn man bereit ist friedlich miteinander und füreinander zu denken, stellt man fest, dass der Ansatz von Mari62 gar nicht so abwegig ist. Man muss ja nicht die Aale benutzen, man muss nur herausfinden wie sie Strom erzeugen und ob man die Methode zu eigenem Zwecke nutzen kann.


    Und sollte es mit den Aalen nichts geworden sein, so kann man noch andere Tierchen und ihre Tricks erforschen.


    C-O-R-A

    #2881Δ19

    Tags mit Threads von mir, die mich zurzeit vorwiegend beschäftigen

    ***************************************************************************************

    01-04-22 <- UMWELT <- KRIEG IN EUROPA  01-05-22 <- BILDSPRACHE <- FRAUEN  06-05-22 <- KRANKENKASSEN 15-05-22

    ***************************************************************************************

    Ich freue mich auf jede konstruktive Meinung von dir.

    Insbesondere auf jene der ehrlich-witzigen und/oder kritisch-konstruktiven Art.

  • Leute!


    Wenn man bereit ist friedlich miteinander und füreinander zu denken, stellt man fest, dass der Ansatz von Mari62 gar nicht so abwegig ist. Man muss ja nicht die Aale benutzen, man muss nur herausfinden wie sie Strom erzeugen und ob man die Methode zu eigenem Zwecke nutzen kann.

    Ja, der Ansatz ist nicht abwegig, aber bestimmt nicht im Zusammenhang mit: Es braucht einen Mix von Massnahmen.


    Das Prinzip, mit der der Zitteraal Strom produziert ist nicht neu und kann auch nachgebaut werden.

    Heute reicht die Stromausbeute aus, um einzelne Leuchtdioden zu betreiben. Mit einer optimierten Anordnung von noch mehr und vielleicht auch kleineren Noppen könnten weiche Minikraftwerke entstehen, die genug Strom für implantierte Sensoren, Insulinpumpen oder Herzschrittmacher liefern.

  • Ich muss hier vielleicht noch etwas präzisieren, was ich in einem früheren Beitrag geschrieben habe.

    Ich hatte geschrieben, dass Stromstösse von Zitteraalen für höhere Organismen tödlich enden können.

    Das stimmt zwar so. Aber ist ein extrem unwahrscheinlicher Fall!


    Der Stromschlag muss wirklich ganz exakt im dümmsten Moment stattfinden. Dann setzt das Herz aus. Es passiert quasi der Umkehrvorgang dessen, was ein "Defi" normal macht. Mit dem Defi kann der Vorgang allerdings normalerweise dann auch wieder umgekehrt werden.


    Menschen mit technischen Implantaten, deren Funktion von elektrischen Vorgängen abhängig sind, sollten sich aber etwas vor Viehüterdrähten und Zitteraalen in acht nehmen.

  • Noch etwas zu der Idee von Mari:


    Vielleicht wäre es trotzdem möglich die Aale als Stromquelle zu nutzen?


    Ein Zitteraal der 600 Volt x 0.83 Amp abgibt, erzeugt pro Impuls und Sekunde 489 Wattsekunden (0.14 Wattstunden). In einer Stunde:


    489 x 3600 Sek = 1’792’800 Wattsekunden = 498 Wattstunden (der Aal müsste im Dauerbetrieb, also während einer Stunde am Strom produzieren sein! Ich weiss nicht, ob das ein Aal überlebt.

  • Das Witzige an dieser Sache ist, die machen sich hier lustig über diese Info. Aber ich weiss, dass in diesem Bereich geforscht wird. Also machen sich diese allwissenden Klugscheisser indirekt über diese Forscher lustig ;)



    Ja so sind sie halt, die allwissenden Experten.

  • Eigentlich geht es nicht um Zitteraale, sondern um die "Electrocyten", Zellen mit denen dieser Süsswasserfisch biochemisch elektrische Energie erzeugt.


    " Das Gesamtpotential (Spannung) und die Leistung der elektrischen Organe werden durch die Anordnung der Elektrocyten bestimmt.

    Eine serielle Anordnung der Electrocyten ermöglicht die hohen Spannungen. "


    " Elektrocyten können muskulären Ursprungs sein oder aus myelinisierten Axonen bestehen. Beide Typen werden je nach Lage im Körper durch Motoneurone des Gehirns oder des Rückenmarks innerviert und über Synapsen zur Entladung gebracht; Transmittersubstanz ist Acetylcholin."


    Um das und die Forschung dazu zu verstehen, ist wohl ein ein ganz spezielles Biologiestudium nötig.

    Das Organ mit dem Spannung und Strom erzeugt wird heisst in der Fachsprache Elektroplax :
    https://de.wikipedia.org/wiki/Elektroplax


    Spezielle Muskel- oder Nerven-Zellen wären "in vitro" in grossen Massen zu erzeugen, möglicherweise noch mit der Genschere Crisper/CAS gentechnisch optimiert und dann in geeigneter Form zu bringen.

    Elektroplaxe brauchen aber biochemische Energie um diese in elektrische Energie umzuwandeln, mit welchem Wirkunsgrad [?] auch immer.

    Woher kommt die Primär-Energie dann in ganz grossen Mengen ?

  • Aber ich weiss, dass in diesem Bereich geforscht wird.


    Wer hat schon von den "Pistoleros Alfredä" o.ä. gehört?


    C-O-R-A

    #2882Δ19

    Tags mit Threads von mir, die mich zurzeit vorwiegend beschäftigen

    ***************************************************************************************

    01-04-22 <- UMWELT <- KRIEG IN EUROPA  01-05-22 <- BILDSPRACHE <- FRAUEN  06-05-22 <- KRANKENKASSEN 15-05-22

    ***************************************************************************************

    Ich freue mich auf jede konstruktive Meinung von dir.

    Insbesondere auf jene der ehrlich-witzigen und/oder kritisch-konstruktiven Art.