Warhol – Bild für Rekordpreis von 195 Mio $ versteigert

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

  • Mindestens 50 Prozent Luxussteuer auf solche Kunstwerke.


    Gewisse Länder kennen kennen Luxussteuern längst. Autos sind in der Türkei mit hohen Luxussteuern belegt und kosten das Doppelte wie in der Schweiz / und EU Ländern.

    Hat aber nicht weniger Autos deswegen auf den Strassen. Leasing hilft auch dort den Menschen ^^

  • alescha01


    Ich habe etwas gegen Neidkultivisten.

    Nur? Warum ein gekonnt inszenierter Farbklecks Millionen wert sein soll, verstehe ich auch nicht.

    Und warum reiche Leute dafür so viel Geld ausgeben, obwohl man dieses Geld wirklich sinnvoller investieren könnte, verstehe ich erst recht nicht.

    Und warum viele solcher Kunstwerke heute zu exorbitanten Preisen gehandelt werden, obwohl die Urheber am Hungertuch nagten... darüber denke ich schon lieber gar nicht mehr nach.

  • Habe früher auch mal an Auktionen kleinere Bilder (meist kolorierte Stiche) gekauft. Da mein Budget klein war konnte ich mir höchstens hierfür 1'500 Franken leisten. Diese hängen immer noch in unserem Heim und gefallen uns....Beim Verkauf würde ich heute zwar nur noch 200-300 bekommen. In meinem Berufsjahren produzierte ich für einen Kunden Kunstmagazine. Ein Bild auf der ersten Umschlagseite gefiel mir besonders. Eine Lithographie mit einer Auflage von 200 Ex. Es wurde verkauft für etwa 2'500 Franken. Nach etwa 2 Jahren fand ich das nummerierte Bild 1/200 und brachte es dem Kunden zurück - Sagte ihm mir würde es auch noch gefallen und fragte naiv, was es kostet ? Der Kunde sagte für 400 Stutz kannst du es haben. Habe es gleich dann gekauft mit Zertifikat.

    Nicht alle früheren Künstler wie Picasso, Gaudi usw. nagten zu Lebzeiten am Hungertuch - etliche kamen aus betuchtem Hause. So auch mein Favorit Salvador Dali. Sein Leben habe ich schon als Jugendlicher verfolgt, las alles über mir was mir in die Finger kam. Bewundere seine Werke noch heute.....Besuchte sein Museum in Figueras ihn in den letzten 20 Jahren 2 x. Leider konnte ich sein Wohnhaus nie besuchen als ich dort war. Sein eigener Pool zum schwimmen ist etwas Besonderes 50 Meter Länge und 2 Meter breit. Dali war schon zu seinen Lebzeiten so verrückt und durchgeknallt, dass ich ihn stets gross bewunderte.

    Toll an Künstler finde ich, dass sie ganz anders sind als Normalos :)