IV Gutachterstelle MEDAS Interlaken

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

  • herrschweizer


    die medas interlaken gmbh war vor ein paar jahren in mehrere rechtsklagen verwickelt wegen gutachten die angefechtet wurden.


    wo da genau das problem lag weiss ich nicht. generell kann zu jeder gutachterstelle dasselbe gesagt werden. haengt vor allem vom gutachter und weniger dem betrieb ab wie gut ein gutachten ist. fuer die form von gutachten gibt es standards fuer die erhebung des inhalts eines medizinischen gutachtens dagegen nicht. obliegt sozusagen der ärztlichen kunst des gutachters.

    differenzieren kann man noch gutachten zu physischen im vergleich zu psychischen gutachten. bei physischen gutachten laesst sich oft und besser belegen/beweisen wo eine einschraenkung besteht als bei psychischen leiden.

    eine sorgfaeltige vorbereitung auf ein gutachten empfehle ich daher immer.


    ein gutachten kann immer auch angefechtet werden, ist es doch nur eine momentaufnahme aufgrund limitierter informationen. beim anfechten muss in der regel ein gegengutachten erstellt werden. das bezahlt der patient dann aber selber und damit ist noch nicht gewonnen.


    daher: wenn sie oder jemand in ihrem umfeld zu einem gutachten muss. empfehle ich

    - gebrauch zu machen von einer tonbandaufnahme waehrend dem gutachten

    - das mitbringen von kopien von arztberichten

    - die sorgfaeltige vorbereitung auf mögliche fragen vor allem wo die einschraenkungen bestehen und belege wie häufig diese sind und wie stark diese sind.

    - antworten kurz innerlich zu formulieren bevor sie diese dem gutachter sagen

    - allenfalls jemanden mitnehmen, der sie unterstützen kann (ist nicht immer erwünscht oder gestattet aber fragen kann man immer und die person kann spaeter als zeuge fungieren)

  • Danke für die Infos. Habe auch ein wenig Angst vor den Terminen, muss bei vier Ärzten vorsprechen. Das mit der Tonaufnahme haben mir meine Ärzte auch mitgeteilt. Auch daß ich noch Unterlagen, (Zeugnisse, usw) mit nehmen soll.