Methaneis kurzfristige Hoffnung, langfristiger Alptraum ?

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

  • Methanhydrat (Methanklathrat) besteht aus Methan, das in gefrorenem Wasser eingelagert ist, wobei die Wassermoleküle das Methan vollständig umschließen.
    Eine Einlagerungsverbindung wird Klathrat. Erst 1971 wurde Methanhydrat im Schwarzen Meer entdeckt.

    Nicht nur, dass durch die Erwärmung der Ozeane viel mehr Methan freigesetzt wird, jetzt wollen auch noch immer mehr Nationen (z.B. Japan) und Konzerne diese Quelle von "Fossilen Enegieträgern" nutzen. Noch mehr Treibhausgase auf dem Weg in die Klima-Hölle, statt Reduktion ? :cursing:

    Energiequelle Methan - Hoffnung oder Alptraum? - Die ganze Doku | ARTE
    Lange wurde Methan wenig beachtet, obwohl es neben Kohlenstoffdioxid ein ein sehr schädliches Treibhausgas ist. Weltweit forscht man an seinen Auswirkungen auf…
    www.arte.tv


  • Heute wird ein Viertel (25%) des geförderten Erdgases in Kraftwerken verbrannt,

    um die übrigen 75% zu LNG zu verflüssigen und zu transportieren.


    Würde die Verflüssigung wenigstens mit erneuerbaren Energie gemacht, dort wo es möglich ist mit Photovoltaik, USA und Golfstaaten.