Beiträge von wolfgang44

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

    Je nach Mover-Wohnwagen-Rangiersystem sind für den Antrieb des Movers entweder Batterien oder Lithium-Akkus erforderlich. Beide Antriebsarten haben Vor- und Nachteile.


    Die Batterien unterscheiden sich im Gewicht und in und in der Lebensdauer von den Lithium-Akkus. Beachten, dass die Batterien für eine lange Lebensdauer eine intensive Pflege benötigen. Dazu gehört die regelmäßige Aufladung mit einem Ladegerät. Batterien mit bis zu 75 Ah haben ein Gewicht inklusive dem Ladegerät von ungefähr 30 kg. Lithium Akkus wiegen lediglich 4 bis 5 kg inklusive dem Ladegerät.


    Die Kapazität beträgt 20 Ah. Lithium-Akkus haben einen Be- und Entladezyklus von ungefähr 1.500. Bei den Batterien beträgt die Lebensdauer zwischen fünf und sieben Jahren. Mindestens 66 Ah benötigst Du für das Rangieren. Völlig ausreichend für eine kurze Strecke und einen Rangier-Zeitraum von bis zu 15 Minuten sind ein Power-Akku aus Lithium mit 9 Ah. Benötigst Du größere Wege oder mehr Zeit für das Rangieren, reichen 20 Ah bei einem Lithium Akku und 55 Ah bei einer Optima Batterie für einen Zeitraum von bis zu 30 Minuten. Hoffe ich konnte Dir etwas weiterhelfen. Wenn du weiteres erfahren willst, dann empfehle ich dir diesen informativen Artikel https://mover-wohnwagen.net/#Wichtiges_Zubehoer_fuer_die_mover-Wohnwagen_Rangierhilfe

    Die Wärmebildkamera wurde nach langer Forschung von Robert W. Wood entwickelt. 1910 fotografierte er als erster Mann die erste Infrarotfotografie. Diese zeichnete zuerst nur weiß und schwarz Töne auf. Dieser Effekt wird nach seinem Erfinder als Wood-Effekt bezeichnet. Der Begriff des Wood-Effekts wurde zuerst 1919 entwickelt. Die erste Fotografie zeigt die Natur. Grün, wie von Blättern erscheinen in strahlend weiß. Dies liegt an dem Chlorophyll welches in den Blättern enthalten ist. Im Infraroten Bereich erscheint das Chlorophyll transparent und kann somit das in der Pflanze enthaltende Wasser sehr gut reflektieren. Zudem ist der Effekt abhängig von der Fluoreszenz des Chlorophylls. Es absorbiert kurzwelliges Licht stark und gibt es in wellenlängenverschoben in Infrarot wieder. Der Wood-Effekt ist für Pflanzen überlebenswichtig, da eine zu hohe Aufnahme der Infrarotstrahlung der Sonne zum Tod führen kann. 1963 wurde mit diesen Informationen die erste Wärmebildkamera-jagd.de gebaut. Das besondere ist, dass es sich dabei um einen gewöhnlichen Elektriker in einem Theater handelte. Der Erfinder hieß Egon Paul Stockendorf aus Hamburg. Das Gerät arbeitete mittels optomechanischer Abtastung der emittierten langwelligen Infrarotstrahlung. Das Gerät konnte Temperaturverteilungen an der Oberfläche von Objekten darstellen. Aufgebaut war es über Kippspiegel oder ein rotierendes Spiegelpolygon, der für jedes einfallende Strahlungsquant ein Elektron freisetzt und zu einem Infrarotdetektor geleitet wird.

    Ich habe bissher nur ein mal ein Problem mit Paypal gehabt, da war ich aber selber schuld daran. Sonst hatte ich nie welche. So ne Mail habe ich übrigens auch bekommen und dann Paypal gemeldet ob das richtig ist. Mir wurde gleich mitgeteilt, das es sich um Fake handelt. Verückte Welt