Beiträge von Fishermens

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

    Mir ist bekannt das ich das BVG Kapital bei Frühpension oder Pension ganz oder teilweise beziehen kann. Ich plane meine Frühpensionierung mit 63.

    Ich unterrichte in Nebenjob in der Erwachsenenbildung, das möchte ich auch nach der Frühpensionierung bis zur regulären Pensionierung mit 65 weiterführen. In diesem Zusammenhang stellt sich folgende Frage:

    1. Besteht die Möglichkeit, dass ich mir einen Teil des BVG Kapitals auszahlen lasse und
    2. einen Teil in die BVG-Kasse des Ausbildungsinstitutes überweisen kann, bis zur regulären Pensionierung mit 65?

    Wie sieht es mit den Steuern aus, welche erhoben werden bei Bezug des BVG Kapitals?

    Wann wer die Steuern erhoben, für den Teil, welcher an die BVG-Kasse des Ausbildungsinstitutes gehen soll?

    Sorry, ich verstehe nicht was Ihre Decke mit meiner Frage zu tun hat.

    Meine Daunenjacke musste gereinigt werden, deshalb brachte ich sie in eine chem. Reinigung. Mir wurde ein Preis von 89 Fr. genannt, als ich erstaunt nachfragte, meinte man, man müsse sehr vorsichtig arbeiten wegen der Daunen, deshalb der hohe Preis, dafür werde die Jacke auch imprägniert. Mein Fehler ich habe bezahlt. Das ärgert mich, deshalb habe ich im Internet die Preise einiger regionaler chem. Reinigung herausgesucht, Preise zwischen 28 und 36 Fr. sind üblich.


    Wie gehe ich vor?

    Wir sind Stockwerkeigentümer, einige Wohnungen sind vermietet. Der Mix an älteren Bewohnern ohne Kinder und Familien mit Kindern funktioniert soweit gut, es ist ein angenehmes miteinander. Seit einigen Monaten lebt ein junges Paar mit einem kleinen Kind zur Miete in einer der Wohnungen. Leider kommt es öfters zu Streit unter den beiden, sie schreit dann lautstark, so dass man das überall im Haus hören kann. Einmal morgens um zwei, war wiedereinmal ein lauter Streit, da habe ich an der Haustür geklingelt und sie darauf aufmerksam gemacht, dass das nicht geht. Es war ihnen sichtlich peinlich und sie hatten sich entschuldigt und versprochen ist es nicht mehr vorkommt. Zur Zeit bin ich noch im Home-Office und bekomme die Streitereien auch tagsüber mit. Die Idylle in unserem Wohnblock ist gestört, diverse Bewohner sind mit der Situation nicht zufrieden.


    Das junge Paar hat offensichtlich Probleme und da ist auch noch ein kleines Kind das die Streitereien mit bekommt. Wer hat Erfahrung mit solchen Situationen? Wie geht man hier am geschicktesten vor?