Beiträge von Flusskrebs

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

    marikowari


    Den Videoausschnitt der STRATFOR Rede nicht angesehen? Friedmans sagt es doch klar und offen heraus, das sie für ihre Interessen andere krepieren lassen,sie heizen Konflikte an,bewaffnen beide Seiten und unterstützen dann jene die ihren Interessen wohlgesonnen sind...Venezuela ist gerade das aktuellste Beispiel dafür.


    Und ja...andere Weltmächte haben auch genug auf dem Kerbholz, die ehemaligen Kolonialmächte England,Frankreich, Spanien waren auch nicht ohne...aber wir wollen doch bitte nicht anfangen zu relativieren und vom Thema USA ablenken...wie ich schon zu "Sozialversicherungsberater" sagte,nimm die letzten 50 bis 60 Jahre und beurteile die Politische Lage daran...ich will gar nicht auf den anderen 150+ Jahren der USA rumreiten, obwohl sie das Gesamtbild abrunden.

    Sozialversicherungsberater


    Du kannst glauben was du willst,an den Fakten kommst du trotzdem nicht vorbei und wenn du sie ignorierst, machst du dich zum Bleppo und nicht ich.


    Nehmen wir doch mal Syrien,ist ja gerade am aktuellsten...worum geht es denn da?


    Jedenfalls nicht um das was du denkst,der wahre Grund liegt viel tiefer und ist ein Rohstoffkonflikt zwischen dem Iran und Saudi Arabien. Im Persischen Golf liegt ein Gasfeld,welches von beiden Staaten angezapft wird und beide Staaten wollen mit der Suppe auf den europäischen Markt...gibt nur ein Problem und das heisst Syrien, das liegt für beide mitten im Weg.


    Der Iran und Saudis müssen mit ihrer Pipeline durch Syrien um den europäischen Markt beliefern zu können,anders geht es nicht...also fragt man beim syrischen Präsidenten nach und bekommt ne Antwort. Diese fällt nun mal positiv für'n Iran und negativ für die Saudis aus. Letztere sind wiederum mit den USA verbündet, beiden wiederum ist der Iran schon ewig ein Dorn im Auge und wie der Ami Regime Changes durchführt muß ich dir wohl nicht erklären. Assad soll gegen einen pro amerikanischen Machthaber/Diktator ausgetauscht werden um den Saudis die Pipeline durch Syrien zu ermöglichen und was macht nun Assad in seinem Dilemma? Er wendet sich an seinen Verbündeten ihm zur Seite zu stehen und schon ist Russland im Spiel.


    Letzten Endes wurde die EU und die NATO Länder als Bündnispartner der USA mit reingezogen,Sanktionen werden und wurden gegen Syrien verhängt obwohl Syrien uns hier in DE und Europa nie etwas getan hat.


    Wie geht's weiter? Ganz einfach, England konfisziert nen Iranischen Tanker mit Öl für Syrien in internationalen Gewässern vor Gibraltar und pocht auf die EU Sanktionen gegen Syrien...was zum Geier interessieren den Iran die Sanktionen der EU, die sind kein Mitglied der EU oder der NATO Bündnispartner und können Handel treiben mit wem sie wollen. Auf Bitten des Iran den Tanker frei zu geben wird bockig wie ein Kleinkind reagiert,selbst als der Iran droht es mit gleichem zu vergelten. Es passiert was passieren musste und worauf die USA eigendlich nur gewartet hat,der Iran setzt nen britischen Tanker fest.


    England voll empört schreibt nen Beschwerdebrief an die UN wie der Iran es wagen könne nen britisches Schiff in internationalen Gewässern zu beschlagnahmen...echt jetzt? England tat das gleiche mit dem iranischen Tanker vor Gibraltar.


    Jetzt jammert die USA nach Bodentruppen der BW in Syrien und nach BW Marineeinheiten in der Straße von Hormus....bist du sooo blind das du die Tatsachen nicht siehst oder willst du sie überhaupt nicht sehen,weil es nicht in dein Weltbild der ach so demokratischen Amerikaner und des Westens passt?


    Russland mag für dich ne Diktatur sein,für mich ist die EU eine, bliebe zu klären welche wohl besser ist,diejenige die das Wohl des eigenen Landes fördert oder diejenige die auf die Auflösung der Nationalstaaten hinarbeitet...mir persönlich ist erstere lieber,bin kein Freud von Identitätsverlust und Einheitswischiwaschi - Multikulti wie es die Politkasper in Brüssel gerne hätten.


    Vllt sagt dir diese Demokratie ja mehr zu,wie sie dein demokratischer US Freund(s.Video Link) hier dar legt,mein Fall isses jedenfalls nicht und im übrigen muß man sich eigendlich nur die letzten 50 bis 60 Jahre der US Geschichte ansehen, um zu verstehen was die USA so treibt.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    USA Freund oder Feind...ich tendiere zu letzterem. Man muß sich nur ansehen, in wie vielen Ländern der Welt die USA Militärbasen unterhalten und Truppenkontingente Stationiert sind. Jaaa das dient alles dem Weltfrieden werden jetzt einige sagen,aber ist dem wirklich so? Was war mit dem Frieden in Vietnam,in Korea,im Irak,in Libyen,in Syrien,Afganistan? Alles aufgebaut auf Lügen wie inzwischen bewiesen ist. Jetzt wird im Iran,in der Ukraine,in Venezuela oder im Jemen gezündelt.


    Und der allseits so geliebte Marshall Plan ist letzten Endes auch nur das,was die US-Fanboys nicht hören wollen,ein Absatzmarkt für die amerikanische Überproduktion,die speziell Deutschland mit dem doppelten Wert zurück bezahlen mußte.


    Was die USA wollen,wo liegt ihr Ziel? In den letzten 100 Jahren definitiv darin,einen wirtschaftlichen Schulterschluss Deutschlands mit Russland zu verhindern und zu unterbinden.


    Wer es nicht glaubt,der sollte sich mal

    George Friedmans STRATFOR Rede @ Chicago Council on Global Affairs anhören.

    Thema war die Europapolitik der USA, hier mal die entscheidenden 14 Minuten syncronisiert in deutscher Sprache :

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Dazu ein passender Artikel der das Thema beleuchtet,


    http://web.archive.org/web/201…e-rede-fuer-uns-bedeutet/


    Die USA ist längst nicht das,was sie nach Außen vorgibt zu sein, man sollte sich schon etwas weiter in den Kaninchenbau vor wagen und hinter die Fassade schauen.