Beiträge von DamienS

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

    im prinzip stimmt etwas mit unserer gesellschaft nicht, wenn wir KITAs benötigen oder das bedürfnis haben unsere kinder fremdbetreuen zu lassen.


    wenn wir die steigende anzahl an psychischen erkrankungen betrachten und dies in verbindung bringen mit der art und weise wie kinder aufwachsen, dann wird bewusst wie wichtig solide beziehungen sind und dass der selbstwert stark davon abhängig ist, ob ein kind die nötige liebe im relevanten alter erfahren hat.


    selbstverständlich braucht es auffangeinrichtungen aber die kinderbetreeung staatlich noch zu fördern ist zu viel des guten.


    wer seine kinder in eine KITA gibt sollte sich gut überlegen welche message er damit seinem kind mitgibt und was diese fuer langfristige folgen fuer sein kind haben kann.

    das jahr 2022 neigt sich dem ende zu und mich würde interessieren;

    - was sie aus dem forum fuer sich persönlich mitnehmen?

    - was sie bewegt hat?

    - was sie freut, ärgert, ...,?

    rodizia, oytenkratos


    wie viel menge an warmwasser man fuer eine bestimmte mischung benötigt wird, lässt sich übrigens mit folgender formel berechnen:


    mM × TM = mK × TK + mW × TW


    mM: masse mischwasser

    TM: temperatur mischwasser

    mK: masse kaltwasser

    TK: temperatur kaltwasser

    mW: masse warmwasser

    TW: temperatur warmwasser



    wenn man jetzt noch den energiegehalt des warmwassers wissen will, mulitpliziert man die masse des warmwassers mit dessen spezifischer waermekapazitaet und der temperaturdifferenz zur raumtemperatur.

    oytenkratos


    danke fuer die klärung dass sie ihre verwendeten 35°C als mischwasser betrachtet haben.



    bezüglich der isolation mit kalk muss ich ihnen aber widersprechen. nehmen wir an die heizelemente waeren ideal isoliert, dann wird nur das heizelement warm, aber es wird keine wärme ans wasser abgegeben. in dem fall haette das heizelement eine absolute waermekapazität. heisst es wird alles im element gespeichert und nichts abgegeben. heisst auch dass strom verbraucht wird.

    in dem sinne traegt die kalkschicht also dazu bei, dass weniger wärme ans wasser abgegeben wird und somit mehr und oder länger geheizt werden muss, was den stromverbrauch steigen laesst. u.a. auch wegem dem steigenden leitungswiderstand.


    einverstanden?

    D.B.Hartmann


    ich bin noch nicht so ganz überzeugt, weil...


    1. wenn sie den boiler über einen längeren zeitraum ausschalten, so dass der inhalt offenbar teilweise recht stark abgekühlt ist, dann ist genau zu erwarten dass sie dann grosse spitzen erzeugen wenn der boiler von 40°C wieder auf 80°C heizen muss. mit anderen worten, der flächeninhalt des integrals über den tag bleibt dasselbe, nur verändert sich die form von einem flachen rechteck zu einer mit spitzen. oder nochmals anderst ausgedrückt, ob sie den boiler einmal am tag von 0 auf 100 heizen oder ihn konstant auf 100 halten verbraucht in etwa gleich viel strom (verluste und verbrauch nicht berücksichtigt).


    2. bei ihrer auswertung haben sie diesmal eine stündliche auflösung und in den älteren diagrammen ein halbstündliche. dadurch wird ein vergleich visuell erschwert. ebenso ist die y-achse nicht überall mit 1kw inkrementen skaliert.



    die tatsache, dass der boiler innerhalb von einigen stunden teilweise so stark abkühlt macht mich etwas stutzig. das bedeutet, dass entweder der boiler schlecht isoliert ist oder wasser verbraucht wird oder beides. wenn wasser verbraucht wird widerum könnte es sein, dass irgendwo ein leck vorliegt wodurch heisswasser abgeht. es dürfte sich um ein kleineres leck handeln.



    meine empfehlung wäre die isolation zu prüfen indem sie den boiler auf solltemperatur aufheizen und dann ohne wasserverbrauch über stunden aufzeichnen um wieviel grad die temperatur sinkt.

    um lecks und verbrauche auszuschliessen sollte die abgangsleitung direkt am boiler geschlossen werden. anhand des waermeverlusts kann man dann rechnen was dieser etwa ausmacht im ganzen spiel.


    zusätzlich, wie ich es schon in einem anderen beitrag empfahl, den boiler nur fuer jeweils etwa 2h am stück auszuschalten und zu sehen ob sich etwas an der leistung und bezogenen strommenge im diagramm verändert.

    rodizia


    Doch anhand der Grafik bleibt mir etwas ein Rätsel. Und entweder verstehe ich von Elektrotechnik weniger als ich glaubte, oder dann verstehe ich da sonst nichts.

    Denn anhand der Grafik zeigt es dann, wenn nur der Boiler eingeschaltet ist, aber sonst kein grosser Verbraucher auch noch läuft, einen Peak von 6 kW oder gar noch mehr an.

    Wie ist das möglich, wenn der Boiler laut Typenschild auf dem Foto einen maximalen Peak von 4 kW verursachen kann?


    4kW wird die nennleistung sein und nicht die maximalleistung.

    Folge (Mathematik) – Wikipedia


    Die in manchen Intelligenztests gestellte Aufgabe, eine Folge fortzusetzen, deren erste Glieder gegeben sind, ist aus mathematischer Sicht problematisch. Auch durch noch so viele Anfangsglieder ist der weitere Verlauf einer Folge nicht eindeutig festgelegt. Es gibt nur mehr oder weniger plausible Fortsetzungen.

    Beispiele:

    • Gegeben ist 0, 1, 2, 3. Am plausibelsten ist die Fortsetzung 4, 5, 6, …, also die Folge aller natürlichen Zahlen. Möglich ist aber auch die Fortsetzung 0, 1, 2, 3, 0, …, und zwar als die periodische Folge der kleinsten positiven Reste der natürlichen Zahlen modulo 4. In einem Computer werden ganze Zahlen oft mit 32 Bit im Zweierkomplement, also als die absolut kleinsten Reste modulo 232 dargestellt. Beim sukzessiven Erhöhen eines Registers durchläuft man dann die Zahlenfolge 0, 1, 2, 3, …, 2147483647, −2147483648, −2147483647, …, −1 und periodisch weiter.
    • Für die Zahlenfolge 3, 1, 4, 1, 5 ist eine plausible Fortsetzung 1, 6, 1, 7, … Andere würden die Dezimaldarstellung der Kreiszahl {\displaystyle \pi }[Blockierte Grafik: https://wikimedia.org/api/rest_v1/media/math/render/svg/9be4ba0bb8df3af72e90a0535fabcc17431e540a] wiedererkennen und die Fortsetzung 9, 2, 6, … vorschlagen.

    oytenkratos


    zum glück haben die in der schweiz lebenden personen sie, der sich in sachen IV so gut auskennt.


    sie haben ganz offensichtlich sehr wenig ahnung davon wie die SVA funktioniert. denn sonst wüssten sie, dass von der antragstellung bis zur entrichtung einer rente zahlreiche prozesse und personen involviert sind. z.b. gibt es personen die nur dafuer zuständig sind einen antrag entgegenzunehmen und zu prüfen ob die voraussetzungen grundsätzlich erfüllt sind oder nicht. dann gibt es personen, die sich nur um den prozess der eingliederung bzw. erhalt der stelle kümmern. wenn es zu einer rentenprüfung kommt beschäftigen sich widerum spezialisierte personen nur darum. dass man es auf der gesamten kette mit misanthropen zu tun hat ist so unwahrscheinlich wie dass generell misanthropen auf der SVA angestellt sind. natürlich ist der faktor mensch in der SVA zu berücksichtigen aber denen willkür zu unterstellen wäre nicht korrekt. die probleme die entstehen sind eher dem geschuldet, dass die sachbearbeiter aufgrund der vielen informationen oft mühe haben den überblick über einzelne fälle zu behalten. das ist nur menschlich in anbetracht der vielen fälle die bearbeitet werden. daher gibt es die möglichkeit einsprachen zu erheben und rechtlich vorzugehen. man würde sich wünschen dass dies nicht so oft passieren muss aber in anbetracht dieses grossen apparates ist es wohl verständlich, dass es so ist.



    ps: man kann niemanden zwingen sozialhilfe zu beziehen.

    peroja


    wie steht es denn um ihre arbeitsfähigkeit? anhand der jetzigen 50% rente geht man ja davon aus, dass sie zu 50% arbeitsfähig sind und sich neben den knapp 1000.- IV und EL noch ein erwerbseinkommen erzielen.


    wenn sie jetzt zu mehr als 50% arbeitsunfähig sind muss ihre IV rente neu berechnet werden. dafür müssen sie der IV ihre einschränkungen melden.


    haben sie das getan? falls nicht machen sie das unbedingt.

    oytenkratos


    die folge kann folgendermassen weitergehen...


    1, 2, 4, 8, 16, 32, ..., (verdopplung der vorangehenden zahl)


    1, 2, 4, 1, 2, 4, 1, 2, 4, ... (wiederholung des musters)


    1, 2, 4, 2, 4, 8, 4, 8, 16, ... (aufbauende staffelung)


    1, 2, 4, 3, 6, 12, 2, 4, 8, 5, 10, 20, 4, 8, 16, ... (alternierende verdoppelung der folgenden ungeraden zahlen)



    es gibt unendlich viele möglichkeiten wie die folge weiter gehen kann.


    worauf wollen sie hinaus?

    oytenkratos


    Genau darauf wollte ich hinaus. Wenn sich das Verfahren bei der IV überlang hinzieht, wird Sozialhilfe nötig werden.


    wird? muss? kann?


    sie kennen die situation der person nicht im detail aber wissen genau wie sich die sache entwickeln wird!?


    ob eine b-bewilligung entzogen wird wenn jemand sozialhilfe bezieht, haengt von vielen faktoren ab.


    es muss nicht zwingend sozialhilfe nötig werden und die bewilligung muss auch nicht zwingend entzogen werden.



    ps: die von ihnen beschriebenen fälle sind fallberichte und nicht mit allen IV fällen gleichzusetzen. oder haben sie hierzu verlässliche zahlen?