Beiträge von cocolina

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

    Vielen dank für Ihre prompte Antwort. Dann ist das wohl korrekt. Beim Steueramt der Stadt sind sie unerbittlich, habe schon letztes Jahr ein Gesuch eingereicht. Beim Kantonalen Steueramt haben sie mir die Bundessteuer erlassen, die sind gnädiger. Das Gesuch musste ich nicht bezahlen.


    Mit dem wenigen Rest der Nachzahlungen letztes Jahr habe ich dann private Schulden abbezahlt, bzw. offene Rechnungen beglichen. Daher hatte ich eigentlich nichts davon.


    Ich dachte, jetzt wäre ich endlich raus aus den Schulden, aber mit den Steuern hinke ich nun aufgrund der Progression wieder 1 Jahr hinterher :/


    Ich habe bisher meine Steuerklärungen immer selber gemacht, da ich das eigentlich noch gerne mache, nur war es halt bisher nie kompliziert.

    Ist das korrekt dass ich die gesamten Renten 2021 (SVA und PK) plus die Nachzahlungen beider abzüglich der Nachzahlungen an die ALK als Gesamtbetrag im Abschnitt Rente der Einnamen aufführe? Das ergäbe ein Steuerbares Einkommen von 47'000 und ich müsste insgesamt fast 5000.- Steuern zahlen. =O


    Wieviel verlangen Sie für eine Steuererklärung?

    Auf dem Steueramt hat man mir mitgeteilt, dass die auf den Rentenausweisen aufgeführten Nachzahlungen voll zum steuerbares Einkommen gerechnet werden, obwohl diese Nachzahlungen fast komplett an die Arbeitslosenkasse und das Sozialamt gingen (ich selber erhielt davon wenige Tausend Franken). Das würde eine Verdoppelung der Steuern betragen, was ich kaum abzahlen könnte, da ich am Existenzminimum lebe.


    Ich frage mich auch, ob das überhaupt rechtens ist, denn da ich 2020 einige Monate lang von der Arbeitslosenversicherung unterstützt wurde (Vorschussleistung), habe ich zumindest auf diese Zahlungen bereits Steuern bezahlt, da ich diese Abrechnungen damals in der Steuererklärung als Einkommen angegeben habe.


    Oder wie seht Ihr das? Ich finde es einfach nicht logisch, zweimal auf die gleichen Zahlungen Steuern bezahlen zu müssen. Zumindest der Betrag von der ALV müsste abgezogen werden. Oder?


    Danke für eine Antwort. :*

    Ich wünsche Ihnen viel Glück und Durchhaltevermögen. Kann mich noch mit Schrecken an meine Kündigung bei UPC vor 3 Jahren erinnern.


    Aber eine Frage: Muss man nicht 2 Monate vorher kündigen? Ich sehe dass die Kündigung am 28.5. erfolgte auf Ende Mai. ?

    Das Möbelhaus hat nicht zurückgerufen. Dafür eine Mitarbeiterin der Postfinance, die offenbar tatsächlich ernsthaft bemüht war, den Fall aufzuklären. Und siehe da, plötzlich konnte man doch den Betrag freigeben, nachdem ich zum gefühlt 100.sten Mal die Bestätigung der Stornierung gesendet habe.


    In der Zwischenzeit konnte ich nun bei einer anderen Bank das Konto eröffnen, was alles reibungslos verlief und das PF- Konto saldieren lassen.


    .

    Antwort Postfinance:


    Sie teilen uns mit, dass Ihr Saldo und Ihr verfügbares Guthaben eine Differenz von 500 CHF aufweisen. Dies ist aufgrund der stornierten Bezahlung bei XXXXX geschehen, da der Betrag zwar nicht von Ihrem Konto abgebucht wurden aber in Reservation gesetzt wurden, d.h. für Sie im Moment nicht verfügbar. Leider hat PostFinance nicht die Möglichkeit, diese Reservation aufzuheben, da sie von der XXXXX augegeben wurde und dementsprechend auch nur von der XXXXX aufgehoben werden kann. Die Reservation wird am 16.6.21 ablaufen und Sie haben das Geld dann wieder zur Verfügung. Falls Sie die Reservation frühzeitig beenden möchten, dann bitten wir Sie, XXXXX direkt zu kontaktieren. Wir bedauern ausserordentlich, dass wir Ihnen zurzeit keine geeignete Lösung anbieten können.


    Wir können hierzu leider nichts weiter unternehmen, da wir der Zahlungsdienstleister sind und Sie allenfalls die Ware oder die Dienstleistung bereits bezogen haben. Wenden Sie sich mit den obenstehenden Daten an XXXXX. Wir freuen uns auf eine weiterhin angenehme Zusammenarbeit.

    Was ich hier auch noch erwähnen möchte, ist die extrem lange Wartezeit am Telefon. Und jedesmal ist jemand anders dran. Der dann wieder etwas anderes erzählt. Hab mir immer die Namen aufgeschrieben, aber das nützt auch nichts, dann heiss es, er/sie sei gerade besetzt. Bin echt froh, wenn ich da weg bin...ein Albtraum.

    Es scheint ein Informatikproblem zu sein, der Betrag wurde über Nacht trotz Stornierung der Bestellung nicht wieder freigegeben, sondern hängt irgendwo im System, obwohl keine Zahlung herausgegangen ist (darum keine Lastschrift). Aber anscheinend kann man das nicht so einfach lösen, jetzt ist die IT-Abteilung dran. Wenigstens wurde ich mal angerufen.


    Ja, werde diese Woche noch ein Konto bei einer anderen Bank eröffnen, wo ich auch kein Zwangspaket haben muss wie bei der Postfinance. Entweder Raiffeisen oder ZKB. Bei der UBS habe ich auch sehr schlechte Erfahrungen gemacht.

    Schlecht ist noch weit untertrieben. Warte immer noch auf einen Rückruf oder Antwort. Für mich als IV-Rentnerin ist das eine Katastrophe..........:'( und eine mega Stresssituation, und im Moment geht es mir sowieso schon ganz schlecht..........


    habe mich noch an die Bankenombudsstelle gewandt, aber die meinen, ich solle noch abwarten und erst nach einer Antwort kann man weitere Schritte machen.


    Kann nur jedem raten, nicht zur Postfinance zu gehen. ist wirklich ganz mies geworden.. bin eigentlich langjährige Kundin, aber sobald dies vielleicht mal irgendwann geregelt ist, werde ich umgehend kündigen und mir eine neue Bank suchen.

    Danke Transmitter, ja das habe ich mitgeteilt und auch gesendet, die Postfinance hat diesen aber immer noch nicht gelöscht, und reagiert nicht auf Kontaktanfragen.


    Komme mir vor wie in einem falschen Film oder bei Verstehen Sie Spass...


    Was soll ich denn unternehmen?

    Kann mir evlt. jemand helfen? vor 2 Wochen habe ich online einen Einkauf bei einem Möbelunternehmen gemacht, per postfinance Card bezahlt und am gleichen Tag storniert. Ich bekam dann auch die Bestätigung der Stornierung. Zu der Stornierungsbestätigung bekam ich noch eine Bestätigung, das der Betrag auf mein Postfinance-Konto zurücküberwiesen werde (das gehe maximal 8 Arbeitstage). Das ist jetzt genau 2 Wochen her.


    In den Bewegungen ist weder eine entsprechende Last- noch eine Gutschrift im gesamtem Monat aufgeführt und beim verfügbaren Guthaben fehlt dieser Betrag.


    Ich habe mehrmals angerufen und auch schriftlich die Bestätigung hinterlegt, doch passiert ist nichts, obwohl am Telefon versprochen. Wie kann das das sein, dass eine Bank den Kunden Guthaben blockiert, ohne ersichtliche Angaben auf dem Konto?


    Ich bin angewiesen auf das Guthaben. Bei Zahlungskonto steht aber der richtige Betrag, beim verfügbaren Guthaben eben der Fehlbetrag. Hä???