Beiträge von oytenkratos

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

    Genau, wehret den Anfängen.

    @Transmitter


    Von H.H. alles zu lesen, bedenken und verstehen, ist in einem Leben kaum möglich.JA, Gewissen wäre nötig, was einem selbst und der Mitwelt verschränkt gut tut.


    Windkraft tut gut, wenn die Erträge (Geld u. el.Energie) den Gemeinde-Mitgliedern zu Gute kommt.

    @Transmitter


    Das mit der Beweisumkehr ist eine wichtige Erkenntnis.


    In Deutschland stellt man gerade fest, dass in ca. 95% der Anzeigen gegen Polizeigewalt bei friedliche Demonstranten die Staatsanwaltschaften das Verfahren einstellen.


    Mitunter wird die Anzeige umgedreht, gegen die friedlichen Demonstranten, die nur ein Schild hochgehalten haben..

    Ein boshafter Kobold, der sich selbstgerecht als guter Kobold inszeniert ?

    Ein boshafter Kobold, der sich selbstgerecht als guter Kobold inszeniert ?

    Wozu posten sie das dann doch hier ?


    und gehen nicht lieber den biederen Vergnügungen in "Seldwyla" nach.
    Tönt eher wie eine idyllisch, romantisch inszenierte Werbung. Wenig glaubhaft.


    Geschichtli und Metaphern aus einem häuslichen, familiären oder ländlichen Bild entlehnt, zählen fraglos zu den Klassikern einer reaktionären Rhetorik.

    @Transmitter und andererseits Biedermänner wie @alescha01


    Bei "Seldwyla" kommt mir "Biedermann und die Brandstifter" von Max Frisch wieder in den in den Sinn. Lehrstück ohne Lehre. -[Gerontokratische Biedermänner und der Weltenbrand]- heute ?


    War für mich damals im Deutschunterricht und fast nur für mich in der Klasse ein Lehrstück.


    Seit mir Märchen vorgelesen wurden, verstand ich dass die Figuren vie Teufel oder Drachen für was anderes stehen, ohne da schon was von Symbolen oder Metaphern gehört zu haben.
    Der Deutschlehrer war nicht linksgrün versifft, hat es aber eher wegen grosser Nationaldichter und Lehrplan durchgenommen.


    Weshalb auch immer, bei mir kamen unter den biederen Dörflern keine Heimat- oder National-Gefühle auf. In der nahen Kleinstadt war es nicht viel angenehmer, aber es gab eine höhere Bildungsanstalt und nicht nur Erziehungs- oder- Lehr-Anstalten. Mit den vielfältigen Büchern aus der verhältnismässig grossen Stadtbibliothek, haben mir meinen geistigen Horizont weit über den der Schweizer Biedermanns erweiterten.


    Zurück zum Lehrstück und der Zusammenfassung der Szene 6 :
    Beim Abendessen trinkt Biedermann mit Schmitz und Eisenring auf ihre Freundschaft und ist ausgelassener Stimmung. Schmitz gibt eine Kostprobe seiner Schauspielkunst und tritt mit einem übergeworfenen Tischtuch als Geist auf. Seine Rufe „Jedermann!“ wandeln sich in „Biedermann!“ Schließlich verkündet er, er sei Knechtlings Geist. Für einen Moment herrscht bei den Biedermanns Betroffenheit. Doch als Schmitz Fuchs, du hast die Gans gestohlen anstimmt, singt Biedermann wieder laut mit.
    Als ferne Sirenen zu hören sind, ist Biedermann erleichtert, dass es nicht bei ihm brennt, bis Eisenring ernst erklärt, sie würden immer 'die Feuerwehr zuerst vom Tatort fortlocken'.
    Mit wachsender Verzweiflung hält Biedermann an der Überzeugung fest, seine beiden Gäste seien doch keine Brandstifter, sondern seine Freunde. Als Zeichen seines Vertrauens steckt er ihnen sogar heimlich die Streichhölzer zu, woraufhin Schmitz und Eisenring abgehen. [zu den BENZIN-Fässern]
    Dr. phil. tritt auf und verliest eine Erklärung, in der er sich von den Verbrechen der Brandstifter distanziert, die nicht wie er die Welt verändern wollen.
    Dann geht Biedermanns Haus und die ganze Stadt in Flammen auf, und es explodieren mehrere Gasometer.

    @rote_Zora
    Also wenn mir das passieren würde, würde ich offensiv damit umgehen.


    Das von vornherein kurz in die Bewerbung schreiben u. schon bei Vermietung das an die Betreibungsauskunft anhängen. So wie die Behörden bei uns verhasst gemacht werden, wird das dann eher dazu führen, dass einem Opfer geholfen wird.


    Nicht ausführlich wie oben. Z.B.,"Ich habe beim Betreibungsamt aus Unkenntnis nicht rechtzeitig Einspruch erhoben." - (Was noch nicht mal gelogen ist.).


    Die 'kleinlich' wegen 90 Fr. stur ablehnen sind sowieso keine guten Arbeitgeber oder guten Vermieter.

    Terrorismus braucht nicht sehr viel Kapital, im Verhältnis zur Bekämpfung des Terrorismus,
    mit dem Kollateralschaden bei der Freiheit. (Siehe USA nach 9/11)


    Weil aber der freie internationale Kapitalverkehr kaum überwachbar ist,
    es auch kein Kataster für grosse Kapitalvermögen gibt,
    ist die stärkste Waffe gegen Terrorismus stumpf.


    Mit dem PMT ist es dann auch völlig unnötig noch was gegen die Ursachen von Terrorismus zu unternehmen. Hurra. Man kann auch gross geschäften mit terroristischen Regimen.


    Terrorismus ist der asymmetrische, bewaffnete Kampf der Schwachen gegen die Unterdrückung der gewaltig Struktur-Starken.

    Die gewaltige Stimmungsmache für die "sozial" Schwachen ist gut inszeniert, aber nicht glaubwürdig.
    Verfängt aber zunehmend bei den Kapitalschwachen "Schmalsprur Fachidioten".


    Noch so ein "Trojanisches Pferd" in dem Krieger (um etwas zu kriegen) subtil verborgen sind, für die Interessen all derjenigen, die ohne Rücksicht auf Verluste u. zukünftige Generationen, sich weiterhin mit fossilen Energien mehr Macht und Machtmittel verschaffen wollen.
    Wie z.B. auch Putins's Russland und die islamistischen Golfstaaten.
    Letzendlich wird mit den fossilen Energieträgern auch Desinformation und Terrorismus finanziert.


    OK, ich lass mir nicht einreden, dass demokratische fossile Energieträger aus den USA da nicht viel anders sind und auch die natürlichen Lebensgrundlagen für menschliches Leben vernichten.

    Diese ihre Darstellung ist das "Trojansche Pferd". Im Pferd sind wohlverborgen, die Unterdrückung "gewaltlosen" Worten und Texten mit "Verbreitung von Furcht u. Schrecken" nach Ansicht von Polizisten.


    Aufgeblasen "Furcht und Schrecken" im Übermass verbreiten, ist das Erfolgsmodell ihrer Machtgierigen Clique. Echte und grosse Gefahren werden geschrumpft, wenn damit Geschäfts-Interessen (Grenzenlose Habgier) bedroht sind.

    JA, es sollte frühzeitig gegen das PMT-Gesetz der Macht-Eliten eingegriffen werden.
    Authentisch ist von grossartigen Inszenierung zu unterscheiden.


    Die Stimmungsmacher der PRO-PMT wollen doch nur damit alles "mundtot" machen, was ihrem Traum entgegensteht, von einem gleichgeschalteten homogenisierten Schweizer Volk, das den PROs dienen kann. zwangsweise ohne Widerspruchs-Möglichkeit dienen muss.


    Wehret den Anfängen.

    Gleiches Recht für Alle ? - Schon mal was von den Gleicheren gehört ?
    Schon mal was von DEN Libertären gehört, die ständig predigen, auch Ungleichheit muss frei von Regulierungen sein ?


    Der Thread muss ab sofort präventiv und ständig ins öffentliche Bewusssein kommen.

    (Ergänzende) Polizeiliche Massnahmen zur Bekämpfung von Terrorismus (PMT)
    Sind die jetzigen polizeilichen Befugnisse wirklich so ungenügend ?


    Auch Terrorismus lässt sich instrumentalisieren, für noch mehr Macht und Machtmittel der Wenigen.


    Wenn es nicht nur um terroristische Taten geht, sondern schon um die "Verbreitung von Furcht und Schrecken." in Worten u. Texten geht, bereits Kinder von 12 Jahren und ggf ihre Eltern mehr oder weniger willkürlich als Terroristen eingeschätzt werden können, OHNE richterlichen Beschluss, sieht das nicht gerade wie Demokratie aus.
    Die für ein NEIN beim CO2-Gesetz, dem Rahmenabkommen, der Konzernverantwortungs-Initiative weibeln oder Gerontokraten sind davon nicht betroffen, obwohl die die grössten Angst-Macher sind.
    Es werden die Klimajugendlichen, NEIN-Sager, friedliche Demonstranten sein, dann Sozialdemokraten, Grüne die keine Fossilen wollen, die einen Kapitalismus für die meisten und nicht einen für die wenigen wollen.
    Entspricht es dem Gerechtigkeitsgefühl, wenn geäusserte Befürchtungen in der Öffentlichkeit von juristisch ungebildeten Polizisten so einfach unterschiedlich beurteilt werden dürfen ?
    Wird mit dem PMT ein Anfang gemacht, der über kurz oder lang in Erziehungslagern endet ?


    Der Traum vom homogenen gleichgeschalteten Volk für die einen und der Albtraum für individuelle Freiheiten wird ist in der Salamitaktik immer wahrscheinlicher.
    Man ist mit seinen Gedanken solange frei, bis man sie öffentlich geäussert macht hat.

    Transmitter


    Der Terrorismus, die Angst-Mache davor, wird von den Gerantokraten instrumentalisiert um mundtot zu machen (schon Kinder ab 12 Jahren). Das für noch mehr Macht der Wenigen über das Volk und Abbau von Freiheiten, gewiss höchstens kaum für mehr Schutz der Vielen.


    Pro der Regierung, BR zwangseinig trotz 5:2 , NR mit nur 57% dafür, SR(Rat der Ältesten mit 3/4 dafür)
    Stark verkürzstes Contra derjenigen, die das Referendum dagegen ergriffen haben.
    Dann kommen "Ansichten" statt Begründungen, die gleich statt der Judikative sprechen.
    https://www.admin.ch/gov/de/st…fung-von-terrorismus.html


    Text "Bundesgesetz über polizeiliche Massnahmen zur Bekämpfung von Terrorismus (PMT)" :
    https://fedlex.data.admin.ch/f…ga-2020-2004-de-pdf-a.pdf


    Um als Terrorist von den Untertanen der Macht eingestuft zu werden, ist dazu keine Gewalt-TAT mehr nötig. Schon die "Verbreitung von Furcht und Schrecken" ist ausreichend, um mit harten Disziplinierungen eingenormt zu werden. Das ohne richterlichen Beschluss, bereits gegen Kinder ab 12 Jahren und deren Eltern. Nachdem man in den Erziehungslagern weggesperrt ist, darf man theoretisch bis zum Bundesgericht klagen.


    Damit geht es früher oder später der Schweizer Klimajugend aber, auch wenig linientreuen Schweizern an den Kragen, wie Regimegegnern in Russland oder China.


    Wollen wir uns das Trojanische Pferd" PMT in das Gemeinwesen wirklich reinziehen ?

    @Transmitter
    SRY, kam noch nicht dazu, diesen echt mitmenschlichen Umgang zu würdigen.
    Als starker Mann kann ich zugeben, dass ich beim Lesen zu Tränen gerührt war.


    Mechatronik-Kenntnisse sind im Tourismus auch wichtig, wenn der in weit abgelegenen Gebieten stattfindet. Die Pflegetochter hat weiter gedacht, auch dass man auf zwei Beinen besser und freier steht, als "Schmalspur Fachidioten".


    Haben Kinder, die zur 'Lebens'-Selbständigkeit gefördert wurden, später weniger Ängste oder lassen sich weniger durch Angst-Mache den freien Willen rauben ?


    Die wissen sich selbst zu helfen und brauchen kein autoritäres betreutes Denken.