Beiträge von ventrue

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.



    Mit 22 ist man auch noch jung genug, um etwas Auslandluft zu schnuppern, wenn man erst mal vierzig und verheiratet ist, macht man das nicht mehr... Auch lassen sich solche Extratouren besser finanzieren, solange man noch zuhause bei den Eltern wohnt und keine teure eigene Wohnung finanzieren muss.

    Ich wünsche jedenfalls viel Erfolg.

    Gruss

    Rolf



    karhu

    ein auslandaufenthalt ist nicht möglich, da meine eltern auch sehr aufs geld achten müssen und ich auch nicht aus der schweiz weg will...

    trotzdem danke für den tipp.

    gruss ventrue



    Hallo Ventrue

    Immer noch auf der Suche?

    Wie gehst du denn vor, um zu einer neuen Stelle zu kommen? Was sind Deine Interessen? In welcher Branche möchtest du tätig sein - wie gross sollte die Firma sein, in welchem Bereich möchtest Du arbeiten - was sind Deine Pläne?

    Wenn Du diese Fragen für Dich beantwortet hast, gehe gezielt auf Deine Wunschfirma los - bastle eine gute ansprechende Bewerbungspräsentation - Lebenslauf und Motivationsschreiben - lass Dir vom RAV helfen, die bieten entsprechende Kurse an.

    Und dann geh positiv drauf los.

    Ehrlich, 1,5 Monate Stellensuche ist nichts!

    Du hast ja ohnehin vom RAV aus die Vorgabe, wie viele Bewerbungen pro Monat Du machen musst.

    Hast Du schon daran gedacht, Deine Unterlagen bei Stellenvermittlungen zu deponieren? Teilzeitstellen sind häufig genug die Einstiegsmöglichkeit in eine Firma und man kann dann bleiben oder es ergibt sich etwas anderes daraus. Und man kann viel Erfahrung sammeln.

    Du warst bei Deiner Lehrfirma nicht so glücklich und hast trotzdem Deine LAP geschafft - Gratulation. Ich finde übrigens einen Notenschnitt von 4.7 absolut gut. Und mit diesem Lehrabschluss lässt sich noch viel erreichen.

    Bleib dran.

    Wichtig sind Deine Unterlagen - und dann der Eindruck, den Du beim neuen Arbeitgeber beim Vorstellungsgespräch machst. Lass Dich nicht abwimmeln - sende Deine Unterlagen und frage telefonisch nach.

    Aber vor allem: Du musst wissen was Du willst - dann schaffst du das auch!

    Lieben Gruss

    Ellen



    Ellen:

    ja immernoch auf der suche... ja ich schaue in zeitungen nach, internet (rav, link-jobs, jobrapido usw.)...

    ich will weiterhin als büroassistentin oder ähnliches arbeiten, hauptsache büro, welche branche und bereich ist mir eigentlich egal,

    hauptsache ich bekomme die chance auf einen job...

    meine rav beraterin fand meine bewerbung gut. und im september muss ich an den standortbestimmungskurs für lehrabgänger

    vom rav...

    danke für deinen glückwunsch zu meiner lap, tut gut mal ein bisschen lob von jemandem hier drin zu hören. :)

    gruss und danke

    ventrue



    ventrue, Sie schreiben:" ..für meine 4,7 (auf die ich recht stolz bin) haben sie nichts beigetragen,…"

    Diese Aussage ist fast so dumm, wie die jenes Kind das der Meinung ist, es hätte ohne jegliches Dazutun der Eltern sprechen gelernt. Oftmals sieht man die Leistung des andern nicht – weil man nicht gelernt diese zu erkennen.

    Nun, hatten Sie nicht zumindest eine Lehrstelle? Nur dadurch nämlich erhielten Sie überhaupt die Möglichkeit, die Schule besuchen zu dürfen und damit auch eine gute Note zu erreichen. Wie viel Stress Sie den Mitarbeitern oder Ihrem Chef bereiteten, haben Sie vermutlich gar nicht wahrgenommen. Mir scheint dass Sie sehr undankbar sind. Und wenn Sie nur allein die Gelegenheit erhielten, einen Betrieb und betriebliche Abläufe kennen zu lernen.

    Warum sind Sie enttäuscht, dass man Sie nicht im Betrieb behalten wollte? Warum denken Sie, finden ausgerechnet Sie keinen neuen Job?

    Ihr Chef hatte Ihnen also trotz Ihres "reifen" Alters eine Lehrstelle geboten. Obwohl Sie nicht mehr so "einfach formbar" waren – wie Sie selbst schreiben (und offensichtlich auch einsehen). Machen Sie sich ein paar Gedanken darüber.

    veritim



    @veritim

    ich war keineswegs eine last für meinen lehrbetrieb da ich ziemlich selbstständig gearbeitet habe.

    in meinem betrieb haben wir nicht wirklich viele sachen gemacht die für mich und meine berufliche zukunft wirklich hilfreich waren.

    enttäuscht dass ich nicht im lehrbetrieb bleiben konnte? das war ich niemals und ich wollte auch nicht dort bleiben selbst wenn ich gekonnt hätte. denn ich habe mich total unwohl gefühlt in diesem betrieb und war froh als es zu ende war.

    die guten noten, habe ich mit lernen erreicht und nicht durch die NICHT VORHANDENE hilfe des lehrbetriebes. mein nebenstift und ich haben uns gegenseitig geholfen, aber mein lehrbetrieb hat dazu nichts beigetragen, wie schon geschrieben, fürs schulische haben sie sich sowieso nicht interessiert.



    Sorry, @venture, aber bei mir persönlich kommen deine Postings arrogant rüber. Du hast mit einer miserablen Note im alter von 22 Jahren eine Lehrabschlussprüfung absolviert, zudem noch in einem Beruf der auf dem Arbeitsmarkt nicht sonderlich gefragt ist und jetzt beschwerst du dich, weil du 1.5 Monate nach der Lehre noch keinen Arbeitsplatz gefunden hast. Wenn du dich mit der gleichen Schreibweise um einen Arbeitsplatz bewirbst wie du hier im Beo-Forum schreibst, dann würde ich mich nicht wundern, wenn du in 1.5 Jahren immer noch arbeitslos bist. Deshalb meine Empfehlung an dich: Lass dir von einer Freundin, die im Schreiben geübt ist, einen Lebenslauf aufstellen aus dem Freude hervorgeht oder zumindest der nicht schon auf den ersten Blick arrogant wirkt.

    Nachfolgend ein Link, wie man sich richtig bewirbt:

    http://www.jobs.ch/de/tipps/bewerbung/vorgespraech.php

    Steinbock



    Steinbock

    ich bin keineswegs arrogant, aber es regt mich ziemlich auf dass hier alle nur auf mich los "gehen" und mich versuchen runter zu machen, statt mir tipps zu geben was ich machen könnte um schnell einen job zu finden.

    meine note an der lap gehört zu den besseren aus meiner klasse also von dem her bin ich trotzdem stolz.

    du weiss nicht was ich in dieser lehre durchgemacht habe (in der lehre selbst sowie privat und gesundheitlich) und es stört mich EXTREMST dass du über mich urteilst obwohl du mich nicht kennst. dies mache ich bei dir auch nicht oder? du solltest nicht so beleidigend sein gegenüber von anderen personen.

    du möchtest ja auch mit respekt behandelt werden also behandle auch dein gegenüber mit respekt. weil sonst werde ich auf deine posts hier nicht mehr antwort geben, solche sachen habe ich nicht nötig auch wenn ich "erst" 22 werde.

    lilly74

    hmmm ich habe auch bei sunrise seit jahren ein mobil abo. und bin sehr zufrieden damit.

    bei der 1. mahnung hatte ich noch nie mahnspesen auf der rechnung. und meistens haben sie mich per sms daran erinnert dass die und die rechnung noch offen sei...finde ich sehr komisch dass du solche dinge erlebst mit sunrise...

    @stefan

    weisst du wieso ich nur ein EBA machen konnte? Ich habe 3 jahre lang nach einer lehrstelle gesucht, ich bin nirgendswo sonst rangekommen deswegen habe ich das machen "müssen".

    und du weisst gar nicht wie meine lehre war, wie ich behandelt worden bin usw. wer, der büroassistent/in gelernt hat, muss bitteschön zb. kochen für die anderen in der firma obwohl man ja gar nicht mittag gegessen hat? und wenn man sich wehren wollte, wurde man von allen seiten fertig gemacht und mit den schuhen getreten und war einfach nur der dumme ahnungslose lehrling? mein exchef hat sich nicht für meine schulische bildung interessiert, es war ihm egal wie man in der schule war, es wurde auch nie gefragt was wir gerade am durchnehmen sind oder sonstiges. vieles dass ich heute kann, habe ich mir selbst beigebracht...für meine 4,7 (auf die ich recht stolz bin) haben sie nichts beigetragen, dafür habe ich selbst gelernt, ich habe mich nicht unter kriegen lassen. ich habe diese lehre durchgezogen obwohl ich psychisch total kaputt war (mein arzt kann dies bezeugen). und jetzt wo ich die lehre abgeschlossen habe und arbeiten WILL, finde ich nichts? das ist schon ziemlich deprimierend. versetze dich mal in meine lage!

    und mit fast 22 jahren noch eine lehrstelle zu finden ist auch sehr schwer, weil sehr wenige firmen eine reife person als lehrtochter haben wollen weil die nicht so "formbar" sind wie 16 jährige.



    Hallo Regentropfen

    Die Jungen tragen sicherlich auch eine Teilschuld, diese äussert sich nämlich darin, dass sich die Spreu vom Weizen heute einfach viel früher trennt. Noten und Arbeitsweise lassen grüssen.

    Ich meine wie Naiv ist es, ein EBA als Büroassistentin zu machen. Das reicht doch heute hinten und vorne nicht mehr und das ist nicht erst seit der "Wirtschaftskrise" der Fall. Und wissen Sie, wiso es nicht reicht? Im KV wurde 2003 eine Umstrukturierung durchgezogen, wonach es heute 3 Profile gibt (B=Grundausbildung E=Erweiterte Grundbildung M= Mit BMS)

    Der Grundgedanke war, jedem eine 3 jährige Lehre zu ermöglichen. Doch dann kamen die Gewerkschaften und die Gutmenschen und pochten wieder auf ein EBA und die Büroassistentin wurde eingeführt, dass diese aber auf dem Arbeitsmarkt weder gefragt noch benötigt wird, daran dachte Niemand. Denn sind diese Leute dann "ausgelernt" wollen Sie ja auch 3'800 im Monat (Die Gewerkschaft macht sich dann auch noch stark dafür), aber dafür bekommt ein Arbeitgeber eine Kauffrau mit E profil... Und deshalb werden diese Büroassistentinnen nicht benötigt. Ausser diese würden für einen angemessenen Lohn (ca. 2'500-3'000 Brutto) arbeiten.

    Und das ist das Problem, das Linke und Gewerkschaften immer für alle eine Lösung wollen, die Ansprüche immer nach unten korrigiert werden sollen, um auch ja dem Hintersten und Letzten eine "Ausbildung" zu ermöglichen, aber am schluss ist (zum Glück) der Arbeitsmarkt der Entscheidende Faktor.

    Was man auch mal erwähnen darf, ist, dass es für die Jungen heutzutage sehr viele Angebote und Möglichkeiten gibt.

    Gruss

    Stefan

    hallo zusammen

    nun ich habe im juni erfolgreich meine lehre als büroassistentin abgeschlossen, habe 1 jahr ein praktikum gemacht und danach die lehre im gleichen betrieb durchgezogen (2 jahre). es war wirklich die hölle, ich habe den lehrvertrag nach meiner LAP aufgelöst...Mein chef hat mich wirklich total gemobbt (per mail und sms)...ich konnte zum schluss nichtmal mehr schlafen weil ich so fertig war und hatte magenprobleme usw...

    auf jedenfall...jetzt bin ich seit 1,5 monaten arbeitslos und irgendwie ist nichts positives in sicht...

    da frage ich mich, für was habe ich diese 3 jahre über mich ergehen lassen wenn ich ja sowieso keinen job finde jetzt??!!

    was würdet ihr mir nun raten?

    danke und gruss

    ventrue