Beiträge von Truman

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

    Liebe @Chiara_96


    nebst den sicherlich gut gemeinten Ratschlägen der anderen Forumsmitglieder möchte ich Ihnen hier noch eine kleine Geschichte anderer Art hinterlassen.


    Ich bin Mitte 40 und befand mich über 20 Jahre lang in der Schuldenfalle. Insgesamt habe ich knapp 200'000 Franken an Schulden bei der Migrosbank zurückbezahlt. Am Schluss mit 1400.- an monatlichen Raten, damit es so schnell wie möglich geht. Der Privatkredit war mein halbes Leben lang eines meiner vielen Probleme. Ich hatte ebenfalls über eine lange Zeit einen tollen Job (ca 100'000.- / Jahr) und ich rauche nicht, trinke nicht und spiele nicht. Zudem versuche ich stets ein guter Bürger zu sein. Ich quäle keine Kinder, Tiere oder Nachbarn ( :) )Trotzdem blieb Ende des Monats nie etwas übrig. Bei mir waren es vor allem Steuerrechnungen und Zahnarztrechnungen, zwischendurch ein Leasing (Occasion), jedoch nie ein Neuwagen oder alle paar Jahre eine Woche Urlaub am Meer. Das waren meine Highlights. Viele kleine Dinge, ohne weiter drüber nachzudenken, haben zum Rest der Geschichte beigetragen. Ohne weiter ins Detail zu gehen, auch ich habe nie den korrekten Umgang mit Geld gelernt (und kann es immer noch nicht, und ich habe auch ständig Angst deswegen - den nie gelernten Umgang mit Geld könnte ich meinem narzisstischen Stiefvater in die Schuhe schieben oder meiner Grossmutter, bei welcher ich aufgewachsen bin - Die Schuld an den Schulden jedoch, das liegt nur am mir.) Leider muss ich an dieser Stelle berichten, dass (mir) weder Schuldenberatung noch Freunde oder Verwandte mir zu helfen vermochten oder mir wirklich helfen wollten. Ich kenne alle Tipps, was ich wie zu tun hätte, damit ich etwas zur Seite legen könnte. Aber ohne ausreichende Disziplin funktioniert (bei mir) gar nichts. Ich bin nun zum 2. Mal verheiratet und nur mit der Hilfe meiner jetzigen Partnerin konnte ich dieser wirklich schwer zu tragenden Last der Schuldenfalle entkommen und bin seit 2019 tatsächlich schuldenfrei, bis auf ein paar Steuerschulden. Sogar das Auto ist abbezahlt. Aber um auf den Punkt zu kommen: Den Umgang mit Geld zu lernen, wenn man mitten im Familien und Berufsleben steht ist praktisch unmöglich, ausser man bekommt einen finanziellen Zustupf und disziplinierte (und finanzielle) Unterstützung von vertrauensvollen Menschen. Ich hoffe sehr, obwohl die Chancen wie bereits erwähnt sehr gering bis unmöglich erscheinen, dass Sie hier im Forum auf einen privaten, gutmütigen, wohlhabenden Menschen stossen, der sich Ihrer Geschichte annimmt (nicht bloss Ihrem Problem) und Sie somit aus der Schuldenfalle kommen. Mein Fazit meiner Geschichte: Wer sich nicht in dieser Situation befindet oder befand, kann sich nicht (oder nur sehr schwer) mit der Problematik auseinandersetzen, geschweige denn, unterstützend und effizient Hilfe anbieten.

    Wow, ich bin beeindruckt von der ausführlichen Antwort. (Und dem Engagement) @Transmitter


    Da mein Virenprogramm keinerlei Anzeichen macht (auch nicht beim geschäftlichen, "scharfen" Laptop), bin ich sehr froh über diese Antwort. Es bestärkt mein Gefühl und zeigt mir, dass auf mein Gefühl trotz turbulenter Zeiten immer noch Verlass ist. Danke.

    Hallo da draussen. Habe von einem Freund eine Einladung zu einem Online Event bekommen. Finde über die Organisation gofounders leider nicht soviel wie erhofft, um mir eine aussagekräftige Meinung zu bilden. Mich würde es interessieren, ob jemand hier damit positive oder negative Erfahrung gemacht hat. Mein Gefühl sagt mir allerdings, dass es sich um eine Art Schneeballsystem handelt und man besser bedient ist, wenn man die Finger davon lässt. Die Verlockung andererseits weckt eine gewisse Neugier und fehlende, negative Berichte im www helfen da nicht wirklich.