Beiträge von Peter_69

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

    Hallo

    Ich wäre da auch etwas vorsichtig was die Leistungen betrifft. Die Versicherung brüstet sich mit Multi-Risk und was da alles inbegriffen sei, im Ereignisfall sieht dies aber dann plötzlich meist ganz anders aus. Und Sachen die man versichert gedacht hatte sind es dann eben nicht.

    Die Kantonale Gebäudeversicherung deckt Dir Schäden am Haus (meist Elementarschäden), in den meisten Kantonen ist sie obligatorisch. Nicht gedeckt sind zum Beispiel Erdbeben und Wasserschäden (im Haus), diese kannst Du separat bei einer Gesellschaft abschliessen.

    Dein Versicherungsberater hat sich sicherlich gefreut über eine satte Provision für einen umfassenden und vorallem langfristigen Abschluss. Ich würde gar behaupten er hat mehr in seinem als Deinem Interesse gehandelt.

    Versicherungen wie Hausrat oder Auto etc. mache ich prinzipiell nur noch jährlich kündbar mit automatischer Verlängerung. So liegt auch ein Interesse des Versicherers vor mich zu halten. Meine letzte Hausrat wollte auch partout nur 7 oder 10 Jahre machen und ich habe mir deswegen eine andere Gesellschaft ausgewählt.

    "Was aber, wenn es die finanzielle Situation so bringt, dass man nicht immer gleich alle Rechnungen bezahlen kann? Wenn man arbeitslos ist? Wenn jemand Sozialhilfe empfängt?"

    Einer Bekannten von mir (Arbeitslos) empfahl sofort direkt mit allen Rechnungsstellern Kontakt aufzunehmen und eine Ratenzahlung zu vereinbaren. Alle Rechnungssteller gingen da sofort drauf ein, denn ein Inkassoverfahren bedeutet Zeitaufwand und Kosten.

    Also das nächste Mal lieber gleich handeln, anstatt die Mahnungen abzuwarten ...

    Hallo chimi

    Super !

    Ich hoffe Du zeigst der Verwaltung Deine Dankbarkeit indem Du zumindest etwas Kleines zur Kaffeepause (Pralinen oder ein Sack Läggerli) vorbeibringst.

    So hat der nächste Mieter der in einer so verzwickten Situation ist auch wieder bessere Karten.

    Gruss

    Peter

    Hallo Chimi

    Entscheidend ist vorallem Dein Mietvertrag mit dem neuen Vermieter. Was habt Ihr da festgelegt in Sachen Kündigungsfrist und vorallem was für Kündigungstermine sind möglich.

    Üblich sind 3 Monate und meist ortsübliche Termine (z.Bsp. 30.9), das heisst Du könntest den Mietvertrag erst auf Ende September künden und würdet da auch Miete schulden, da der Mietvertrag ja auch erst am 1.7. in Kraft tritt.

    Ideal wäre es mit dem Vermieter das Gespräch zu suchen und ihm die Sachlage zu erläutern. Es wird wohl auch nicht in seinem Interesse sein, dass Du einziehst und nach 3 Monaten wieder raus gehst (würde ihm mal nicht sagen, dass Du gar nicht einziehen willst).

    Parallel kannst Du natürlich Nachmieter suchen die den Vertrag per 1.7. bereits übernehmen. Ein einziger Nachmieter welcher ein geregeltes Einkommen und keine Betreibungen/Schulden hat reicht.

    Viel Glück

    Peter

    Hallo

    Wir wurden halt im Vorfeld der KVG Abstimmungen damals falsch informiert und belogen.

    Ich wäre auch für die Einheitskasse oder Beschränkung auf 6-8 Kassen mit Einheitspreisen/dienstleistungen. Es stimmt halt schon dass heute viele Leute weil die KK ja so teuer ist sehr oft zum Arzt rennen. Sie haben ja ein Anrecht darauf und wollen die Franchise ausnutzen.

    Die Pharmaindustrie will/muss natürlich auch Geld verdienen. Allerdings darf man nicht vergessen wieviel diese jeweils investiert in Forschung und Entwicklung. Zudem sind viele Medikamente heutzutage wesentlich wirkungsvoller und mit weniger Nebenwirkungen als noch vor einigen Jahren. Oder schau Dir die Operationen an. Wo Du vor 20 Jahren noch 4 Wochen nach der OP im Spital lagst und dann noch 4 Wochen krank zuhause, verlässt Du heute nach 5 Tagen das Spital und kannst eine Woche später bereits arbeiten. Alles in allem also ein Riesengewinn für die Wirtschaft und die Firmen.

    Nicht die Löhne aller Ärzte sind hoch, speziell der Hausärzte nicht. Das Problem ist dass heute jedes grössere Dorf MRI's hat die viel Geld kosten und amortisiert, also benutzt werden müssen. So schiebt man halt öfters einen Patienten mal in die Röhre damit die KK zahlt. Die Schweiz ist ja so klein da wären spezialisierte Zentren sicher nicht verkehrt, sodass man halt für grössere OP's mal in einer anderen Stadt sich behandeln lassen müsste.

    Was verursacht das jährliche Kassenwechseln denn für Kosten ? Es seien ja nicht soviele, aber uns wird jährlich weissgemacht wir sollten wechseln weil wir viel Geld sparen könnten. Nur was sind die Folgekosten was z.Bsp. Werbung und Administration anbelangen ?

    Hallo

    Wir haben vor einem Jahr unsere alte Bico durch IKEA Matrazen ersetzt. Zuerst an allen möglichen Orten auf Markenmatrazen probegelegen, diejenigen von IKEA passten uns am Besten.

    Bei IKEA hast Du ja soweit ich weiss 90 Tage volles Rückgaberecht, bei den meisten andern bloss 30 Tage. Es dauert bestimmt einige Tage/Wochen bis sich Dein Körper an die Matraze gewöhnt hat. Ich schlafe auf IKEA super.

    Was ich gelesen habe - wichtig zum Matrazen probeliegen ist entspanntes liegen in leichten Kleidern, also nicht unbedingt nach dem stressigen Arbeitstag im Anzug ...

    Hallo

    Na ich denke man sollte die Relationen sehen. Geht es um den Betrag von 30 CHF würde ich auch keine grossen Nachforschungen und Bemühungen anstellen, sind es aber 100 oder mehr Franken dann hätte ich schon ein schlechtes Gewissen.

    Wenn ich am Postomat nachlade muss ich zum Schluss nochmals bestätigen, das heisst ich sehe die eingegebene Nummer nochmals. Genauso auf dem ausgedruckten Beleg, ich nehme an das wird bei anderen Aufladearten ähnlichs ein ?

    Hallo wbg

    Ich kann Dir hier prinzipiell rechtgeben.

    Nur wer sagt denn dass alternative Heilmethoden gesünder sind als pharmazeutisch-chemische ? Wieso soll ein Pflanzenextrakt weniger Nebenwirkungen haben als ein synthetischer, reiner Stoff ?

    Hallo Polly

    Es braucht überhaupt keinen Mindestbetrag, Du kannst theoretisch auch nur ein Stück einer Aktie kaufen. Am Einfachsten ist es wenn Du ein online Trading Konto eröffnest und auf das vorgegebene Konto Geld überweist. Danach kannst Du jederzeit auf irgendeinem Markt kaufen was Dir beliebet und später auch wieder verkaufen.

    Beim Kauf/Verkauf werden Gebühren fällig, je nach Bank sind diese unterschiedlich hoch bzw. abhängig vom Betrag. Unter Umständen muss die Aktie dann einiges steigen, dass Du schon mal diese Gebühren rein geholt hast.

    Nicht zu unterschätzen ist auch das Verlustrisiko. Wie uns gerade die letzten Monate gezeigt haben kann es auch mal abwärts gehen.

    Als kleine Tipps: Glaube keinem Börsenspezialisten und folge nie der Herde. Handle aus dem Bauch heraus und schaue Dir die Firmen in die Du investierst genau an.

    Hallo Ticino

    Wow das ist ja mal eine Liste, quasi das Who-is-Who der Schweizer Finanz- und Wirtschaftswelt inklusive aller angehängselten Politiker.

    ANgenommen wir könnten alle diese Menschen auf dieser Liste mit einem Fingerschnipp verschwinden lassen, denkst Du die andern die auf diesen Posten Platz nehmen würden wären bessere Menschen ?

    Ich wage daran zu zweifeln und das System ans ich anzuzweifeln.

    So eine lebenslange Verwahrung geht ja ganz schön ins Geld, ein Platz schlägt mit mehreren Hunderttausend CHF zu Buche. Und das teils bei untherapierbaren und unverbesserlichen Tätern.

    Es gibt Momente wo ich die US Rechtssprechung mit den bekannten Folgen (Todesstrafe) nicht als so schlecht erachte. Ich denke da an Täter wie den Inzest-Fritzl, Dutroux in Belgien etc.

    Oftmals erübrigt sich ja diese Lösung wenn man dem sitzenden Täter z.Bsp. ein Leintuch oder Gürtel lässt ...

    Sorry aber unsere Weichei-Therapie-Gesprächs-Rechtssprechung bringt selten Erfolge.

    Hallo Ticino

    Unsere Landesregierung hätte viele Trümpfe in den Hand. Ich denke da an die Schweiz als wichtiger Handelspartner mit dem höchsten Preisniveau der Welt, Arbeitgeber für viele Europäer, die Verkehrswege (LKW Transit) etc.

    Nur sollte ein Mitglied der Landesregierung diese Punkte auch ins Spiel bringen und dem Herrn Steinbrück etc. sagen was Sache ist.

    Einfach nur Verhandeln und Diskutieren bringt nichts, aber das ist wohl der Nachteil der weiblichen Überlast im Bundesrat.

    Mir persönlich ist das Bankgeheimnis auch egal, ich kann davon nicht profitieren. Aber wenn man bedenkt wieviele STeueroasen es selbst in Europa und in der EU gibt, nur spricht da seltsamerweise keiner davon.

    Hallo

    Da wird mal wieder ein Riesentratra gemacht und die USA und EU haben es sich zum Ziel gesetzt unser Bankgeheimnis zu knacken und die UBS zu zertrümmern. Alles um zu zeigen wieviel Macht sie haben.

    Für den Normalbürger spielt es ja ehrlich gesagt keine Rolle ob es das Bankgeheimnis gibt oder nicht, profitieren kann er sowieso nicht.

    Es gibt zudem noch genügend andere Finanzplätze mit Bankgeheimnisen.

    Schade dass unsere Politiker so das Knieschlottern haben und nicht etwas Rückgrat zeigen wenn es um den Druck und den Erpressung vom Ausland geht. Und da denkt man doch wir hätten von Ghaddafi diesbezüglich etwas gelernt ...

    Hallo Ticino

    Du magst ja Recht haben, aber vielleicht machst Du bei diesem Spiel trotzdem unwissentlich mit. Eventuell hat ja Deine PK da noch Geld investiert, die ganze Börsenrally ist im Moment ein Tummelfeld für Spekulanten, diese reiten auch anstandslos eine Firma in den Ruin, wenn dann der (eigene) Profit stimmt.

    Früher hat man Aktien aus Überzeugung gekauft und weil man eine Firma unterstützen wollte, heute wird es gemacht zum abkassieren. Und abkassiert wird da wo viele Leute entlassen werden, wo Werke geschlossen werden, wo fusioniert wird etc.

    Hallo Bernd

    Aber ganz klar, das ist ja nicht mal ein Jahr her, wieso solltest Du das nicht bezahlen müssen ?

    Die Verjährungsfrist für solche Rechnungen beträgt 5 Jahre. Ich erhielt letzthin auch eine Krankenhaus Abrechnung über die KK vom Jahre 2005. Auch die muss noch bezahlt werden.