Beiträge von SonjaZ

Übersicht der Foren

Zur Liste der Foren gelangen Sie hier: Foren

Möchten Sie einen neuen Beitrag erstellen, wählen Sie bitte ein Forum aus der Foren-Liste und klicken sie auf die Schaltfläche "Neues Thema" oben auf der rechten Seite.

    Hallo

    Vielleicht habt Ihr einen guten Rat für mich. Meine Situation ist Folgende:

    Eigentlich plante mein Mann nur ein Jahr „Auszeit“. Mittlerweile sind es schon vier Jahre.

    Seit 4 Jahren bestreite ich den gesamten Unterhalt und seit 3 Jahren trage ich zusätzlich die Ausbildungskosten unseres Kindes. Bisher schaffte ich das mit Ach und Krach. Doch vor kurzem habe ich meine Stelle verloren.

    Wenn ich meinen Mann darauf anspreche, dass es nun an der Zeit wäre, dass er auch wieder mit anpacke, reagiert er äusserst aggressiv und wird ausfällig.

    Ihm scheint es egal zu sein, ob wir auf’s Sozialamt müssen. Ich habe ausgehört mit ihm darüber zu diskutieren, da er dauernd rumschreit, dass wir ihm vorwerfen würden, er täte ja nichts. Mir scheint er psychisch angeschlagen. Ich frage mich, ob ihm die letzten 4 Jahre „Auszeit“ eher geschadet als genutzt haben.

    Ich weiss nicht mehr was ich tun soll. Was gibt es für Möglichkeiten, diesen Mann wieder zur Vernunft zu bringen?

    Danke zum Voraus für Euren Rat

    Sonja